Top-Meldungen der letzten 24 Stunden

  • Mach Schluss mit Deinem Versicherungsvertreter

    Während gegen Check24 ein Zwangsvollstreckungsverfahren eingeleitet wurde, witzelt die Check24-Familie über Herrn Kaiser und wünscht ihm gute Heimfahrt nach Hamburg oder Mannheimer. Man habe das Landgericht München angerufen, heißt es so schön in den Presseberichten, wie z.B. in Pfefferminzia. Um einen Telefonanruf handelt es sich sicher nicht.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 126 Leser -
  • Tipps und Tricks zur Liquidation einer GmbH

    Die Liquidation einer GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) gehört nicht unbedingt zu den Standardthemen, mit denen sich Steuerberater oder Rechtsanwälte jeden Tag zu beschäftigen haben. Es ist ein ähnlich formalisiertes Verfahren wie die Gründung der Gesellschaft, bei dem einzelne Etappen zu unterscheiden sind.

    Udo Schwerd/ blogmbh.de- 99 Leser -
  • Die E-Privacy-Verordnung und der Kampf der Lobbyisten

    Kurz vor einer wichtigen Abstimmung im Innenausschuss des Europaparlamentes machen Befürworter und Gegner mächtig Stimmung für und gegen die E-Privacy-Verordnung. Die Studie „Big Data Is Watching You“ heizt die Diskussion noch einmal an. Regelungsgehalt der E-Privacy-Verordnung Zwei Tage vor der geplanten Abstimmung des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Innere ...

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 75 Leser -
  • Was bei „Dropshipping“ aus rechtlicher Sicht zu beachten ist

    In der Praxis des Versandhandels erfreut sich die Methode des so genannten „Dropshipping“ wachsender Beliebtheit. Dabei wird die verkaufte Ware nicht direkt vom Verkäufer sondern über einen Dritten an den Käufer versendet. Zumeist handelt es sich dabei um den Hersteller oder einen Großhändler, der die Ware auf Lager hat und diese im Falle einer Bestellung im Auftrag des Verkäuf ...

    IT-Recht Kanzlei- 71 Leser -
  • Klassiker der Rechtsprechung: Emoji-Version I

    Du kennst alle Klassiker der Rechtsprechung? Dann sollten unsere Emojis für Dich kein Problem darstellen. Knacke unser Rätsel und erhalte für jeden richtig erratenen Klassiker der Rechtsprechung jeweils 10% Nachlass auf unsere Pakete bei Jura Online. Schicke Deine Lösung einfach mit dem Betreff „Emoji“ an info@jura-online.de und gewinne einen Gutscheincode mit einem Wert von bis zu 50%.

    Jura Online - 68 Leser -
  • EuGH: Online-Händler müssen Bio-Lebensmittel ausnahmslos kontrollieren lassen

    Grundsätzlich gilt: Mit „Bio“ darf nur werben, wer kontrolliert und mit einem Zertifikat versehen wird. Eine Ausnahme gilt dabei jedoch für Händler, die Bio-Erzeugnisse direkt (!) an Endverbraucher verkaufen. Diese sind von der Kontroll- und Zertifizierungspflicht grundsätzlich befreit. Doch fallen auch Online-Händler unter diese Ausnahmevorschrift? Diese Frage hat der EuGH nun beantwortet. A.

    IT-Recht Kanzlei- 66 Leser -
  • Alles richtig, und doch so falsch

    Mein Mandant war schon etwas überrascht, als er den Brief eines kleinen Amtsgerichts aus Ostdeutschland las. Die Strafabteilung teilte mit, es sei ein Strafbefehl gegen ihn verhängt worden. 35 Tagessätze. Außerdem drei Monate Fahrverbot. Angeblich hatte sich mein Mandant als Führer eines Lkw unerlaubt von einem Unfallort entfernt. Die Personendaten im Strafbefehl waren alle korrekt.

    Udo Vetter/ LawBlog- 59 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK