Top-Meldungen der letzten 24 Stunden

  • Fahrtüchtigkeit nach dem Genuss von Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt

    Glühweintrinker G trinkt wie so oft abends nach der Arbeit mit seinen Freunden Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Heute trinkt er aber lediglich einen Glühwein um 19 Uhr. Genügend gegessen hat er auch. Sein Auto steht im nächstgelegenen Parkhaus. Der Weg nach Hause ist nicht weit, aber es schneit. G möchte schließlich um 23 Uhr mit dem Auto nach Hause fahren, F fragt erstaunt, o ...

    iurratio Online- 99 Leser -
  • beA oder vielleicht doch besser eine Brieftaube??? Gezwitscher zum beA …

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, Humor ist laut Duden die Begabung eines Menschen, der Unzulänglichkeit der Welt und der Menschen, den alltäglichen Schwierigkeiten und Missgeschicken mit heiterer Gelassenheit zu begegnen. In diesem Sinne wollen wir heute einen kurzen Einblick in den „beA Wahnsinn“ unter #beA geben. Was zuverlässiger als das #beA funktioniert? Ganz einfach: pic.twitter.

    Kanzleiforum- 94 Leser -
  • 🔖 Texte

    Selbstreflexion ist nicht die Stärke der Juristen. Wir haben das Gesetz auf unserer Seite, das gibt Rückhalt. In Romanen nehme ich mir aber hin und wieder doch die Zeit, über meinen Beruf nachzudenken. Anlass dazu hatte beispielsweise die Hauptfigur in "Rheingold! Reines Gold" bei der Rückkehr von einem Mandantengespräch in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Einrichtung.

    de bonis vinis et maleficiis- 78 Leser -
  • Keine Sippenhaft

    Eine Waffenbehörde hat die waffenrechtlichen Erlaubnisse der Ehefrau eines Reichsbürgers widerrufen. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat dieser Sippenhaft einen Riegel vorgeschoben: Insoweit ergibt sich weder aus dem Verwaltungsvorgang noch aus dem Vortrag der Beteiligten, dass die Antragstellerin selbst sich eine dementsprechende Einstellung zu Eigen gemacht hat.

    Andreas Jede/ Deutsches Waffenrecht- 74 Leser -
  • Geschlechterklischees im Jurastudium

    Aktuelle Studie bemängelt (Geschlechter-) Stereotype in Examensfällen Im Jurastudium hast Du beinahe täglich mit juristischer Fallgestaltung zu tun. Diese Fälle sind manchmal so formuliert, dass sie einen gewissen Unterhaltungswert haben, um das Lernen etwas amüsanter zu gestalten. Doch stimmt es, dass die Sachverhalte Rollenklischees bedienen und diskriminierend formuliert werd ...

    Jura Online - 71 Leser -
  • Meinungsäußerung vs. Rufschädigung

    Urteil des OLG Frankfurt a.M., Az.: 16 U 255/16 Ein Facebook-Post, der einen Boykottaufruf dahingehend enthält, einen bestimmten Caterer zu meiden, stellt grundsätzlich einen Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb gemäß § 823 Abs. 1 BGB dar. Es fehlt jedoch an der Rechtswidrigkeit, wenn die Schutzinteressen des Betroffenen die schutzwürdigen Belange der an ...

    kanzlei.biz- 69 Leser -
  • How to Referendariat: Der etwas andere Guide zum Praxisexamen

    Das Referendariat. Für die einen Qual, für die anderen Freude – für die allermeisten spätestens mit Beginn der Lernphase für die schriftlichen Prüfungen viel Arbeit. Doch wie kann man die Zeit bestmöglich nutzen? Diese Frage habe ich mir zu Beginn des Referendariat gestellt und nun nach Abschluss des Examens noch einmal. Und habe festgestellt, was gut und was schlecht gelaufen ist.

    Juraexamen.info- 68 Leser -
  • Großeltern verlangen unbegleiteten Umgang mit dem Enkelkind

    Oberlandesgericht Oldenburg, Beschluss vom 23.10.2017 - 3 UF 120/17 Großeltern verlangen unbegleiteten Umgang mit dem Enkelkind Großeltern haben nur dann ein Umgangsrecht, wenn dies dem Wohl des Kindes dient. Etwas Anderes kann gelten, wenn das Kind aufgrund der Zerrüttung des persönlichen Verhältnisses zwischen den Großeltern und den Eltern in einen Loyalitätskonflikt geraten kann.

    Rechtsindex- 66 Leser -
  • „Juristen“-Verlosung: die Gewinner

    Wie versprochen, gibt es heute die Gewinner der 10 Cartoon-Bände-Juristen von Tim Oliver Feicke, die wir seit einer Woche verlost haben. Die Glücklichen sind: Martin kräuschen Tanja Hammerschmidt Olli Armin Andreas Netscher Lutz Hans Harald Ebner chlorophyllosoph Erica Die Gewinner werden per E-Mail informiert, damit sie ihre Adresse mitteilen können.

    Udo Vetter/ LawBlog- 65 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK