Verteidiger



  • ... gar nichts Böses ...

    … Willen des anderen. Der ein wirklich umfassendes Geständnis ablegte und so dafür sorgte, dass auch die Mittäter nicht mehr mit Erfolg schweigen konnten, so dass ihr Opfer am Ende vor Gericht nicht mehr aussagen musste. Dass ihr eine weitere, direkte Konfrontation mit den Tätern und ihren Verteidigern erspart blieb. Das funktioniert nicht immer, ist…

    Joachim Breu/ Täter und Opferin Strafrecht- 219 Leser -
  • Eine Anklageschrift ist nicht genug

    … Das Landgericht Verden hat einen Prozess gegen fünf Männer um eine tödliche Prügelattacke in Dörverden kurz nach der Eröffnung aussetzen müssen, weil ein Verfahrenshindernis vorliegt. Es lagen zwei unterschiedliche Anklageschriften vor. Die Staatsanwaltschaft hatte in der mündlichen Verhandlung eine andere Version der Anklageschrift verlesen als…

  • Wer es glaubt

    …Brückentag vergessen – besoffene Himmelfahrt? Auf dem Weg ins Gericht. Anruf: Ich darf umkehren. Termin fällt aus. Es wird mitgeteilt, dass die Richterin erkrankt ist! Ah ja…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 161 Leser -
  • Psychosoziale Prozessbetreuung die Dritte

    …Es ist so traurig Ich hatte eigentlich erwartet, dass das Prinzip der Gleichbehandlung in einfachen Fällen etwas ist, das der durchschnittlich (aus-)gebildete Mitteleuropäer verstehen kann, dem scheint aber dann doch nicht so zu sein. Ein Kommentator mit dem schönen Namen „Dipl. Händchenhalter, … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 135 Leser -
  • Verfolgungswahn

    …Verfolgungsquatsch Eine in ähnlichen Verfahren – das böse Rotlicht – bereits durch „Niederlagen“ abgestrafte Staatsanwältin, nennen wir sie Frau Dr. von Oberwichtig, erhebt eine Anklage, die geprägt ist von einer geifernden Verfolgungswut, bei der sie mal wieder völlig die Subsumtion aus den … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 195 Leser -


  • Dickfellige Staatskasse

    …Die lassen mich verhungern Ich stelle bei einem Amtsgericht, dessen Strafrichterstellen ausschließlich noch mit reisenden Proberichtern besetzt sind, einen Pflichtverteidigervergütungsantrag. Nach einem Monat erinnere ich höflich. Nach einem weiteren Monat erhebe ich die Verzögerungsrüge (§ 198 GVG) und Dienstaufsichtsbeschwerde. Noch … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 166 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK