Verpackung

  • Das neue Verpackungsgesetz kommt

    … Verkaufsverpackungen zu qualifizieren sind. Damit ist jeder Onlinehändler verpflichtet, seine Versandverpackungen an einem dualen System zu beteiligen. Neue Registrierungspflicht Das Gesetz bringt mit einer Registrierungspflicht eine Neuerung mit sich. Hersteller und Inverkehrbringer von Verpackungen müssen sich künftig bei einer noch einzurichtenden…

    Versandhandelsrecht.dein Abmahnung- 93 Leser -


  • „Ausschluss des Widerrufsrechts aus Gründen der Hygiene“

    … Dem Verbraucher steht bei außerhalb von Geschäftsräumen sowie bei über das Internet geschlossenen Verträgen einen Widerrufsrecht zu (§ 312g BGB). Handelt es sich um eine versiegelte Ware, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet ist und wurde die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, schließt…

    KÜMMERLEIN 360°- 114 Leser -
  • Zur Energieeffizienzkennzeichnung auf noch verpackten Haushaltsgeräten

    … Verbraucher dienende Marktverhaltensregelungen im Sinne von § 3a UWG dar. 2. In einer Verkaufsstelle in undurchsichtigen Verpackungen aufgestellte Haushaltskühlgeräte und Haushaltsgeschirrspüler sind nicht ausgestellt im Sinne von Art. 4 Buchst. a der Delegierten Verordnungen (EU) Nr. 1059/2010 und 1060/2010. 3. Die Bestimmungen der Art. 4 Buchst…

    kanzlei.biz- 55 Leser -
  • Nivea – Mogelpackung untersagt

    … Beiersdorf darf eine Nivea – Gesichtscreme nicht mehr in irreführender Packungsgröße vertreiben. Das OLG Hamburg ist der Auffassung der Wettbewerbszentrale gefolgt und hat bestätigt, dass die Packungsgröße eine größere Füllmenge als tatsächlich enthalten vorspiegelt. Beiersdorf hat die Gesichtscreme NIVEA TEINT OPTIMAL Anti-Age Tagespflege Soja…

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 218 Leser -
  • Eigenmarken – und die Verpackungsrechtliche Verantwortung des Handels

    … Werden Verkaufsverpackungen für ein Handelsunternehmen unter Verwendung seiner Eigenmarke und ohne Hinweis auf den Abfüller in den Verkehr gebracht, muss sich das Handelsunternehmen dies zurechnen lassen. In einem solchen Fall ist nicht der Abfüller, sondern das Handelsunternehmen Erstinverkehrbringer und damit verpflichtet, sich für die…

    Umweltlupe- 32 Leser -
  • Eigenmarken des Handels – und die Verpackungsrechtliche Verantwortung

    … Werden Verkaufsverpackungen für ein Handelsunternehmen unter Verwendung seiner Eigenmarke und ohne Hinweis auf den Abfüller in den Verkehr gebracht, muss sich das Handelsunternehmen dies zurechnen lassen. In einem solchen Fall ist nicht der Abfüller, sondern das Handelsunternehmen Erstinverkehrbringer und damit verpflichtet, sich für die…

    Rechtslupe- 76 Leser -


  • Supermarkt ohne Verpackungsmüll – wie finden Sie das?

    … jungen Unternehmerinnen Sarah Wolf und Milena Glimbovski, die darin ihr Crowdfunding für den Startup von “Original Unverpackt” und ihre Idee vorstellen. Original Unverpackt – Der neue Supermarkt from Original Unverpackt on Vimeo. Vielleicht haben Sie ja Interesse, das Projekt zu unterstützen? Mehr Infos finden Sie auch auf der Website von “Original Unverpackt” Bildquelle: Bunte Verpackungsideen …

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 150 Leser -
  • Der Trinkspaß aus der Tüte

    … “Capri-Sonne” ist den meisten aus ihrer Kindheit noch bekannt. Das Getränk im Standbeutel gibt es seit 1966. Nun entbrannte Streit darüber, ob auch Mitbewerber Getränke im Standbeutel anbieten dürfen. Die Entscheidung fiel vor dem Landgericht Braunschweig. Tim UR / Shutterstock.com Die Sisi-Werke, Hersteller von “Capri-Sonne” hatten für ihre…

    Clemens Pfitzer/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 281 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK