Verlinkung

  • Verlinkung zur Online- Streitbeilegungsplattform

    … Das Oberlandesgericht Hamm, Beschluss vom 03.08.2017, Az: 4 O 50/17, hat sich der Rechtsprechung des OLG Koblenz, Urteil vom 25.01.2017, Az: 9 W 426/16 angeschlossen. Die Rechtsprechung geht davon aus, dass eine Verlinkung zur Online- Streitbeilegungsplattform „anklickbar“ sein muss. Nach anklicken auf die Verlinkung muss es zu einer…

    Wolf M. Nietzer/ NIETZER & HÄUSLER- 72 Leser -


  • Linkhaftung 2017

    … einer Recherche im Internet schnell erarbeitet werden. Wie ist es heute? In der Rechtssache Playboy v. GeenStijl (AZ: C‑160/15) urteilte der EuGH im September 2016, dass bereits das bloße Verlinken auf online zugängliche Inhalte eine Urheberrechtsverletzung begründen können. Voraussetzung ist lediglich kommerzielle Nutzung und Ziel des Links…

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 39 Leser -
  • Fiese Falle bei Facebook-Profilfotos

    … gemacht. Sie hat das Foto auf der Facebook-Seite meiner Band hochgeladen und mir hat es so gut gefallen, dass ich die von FB angebotene Funktion „als Profilbild nutzen“ gewählt habe. Ich bin davon ausgegangen, dass das Bild dann nur verlinkt wird. Das wäre urheberrechtlich unproblematisch gewesen, denn bei einem bloßen Verlinken eines Bildes muss…

    Kathrin Berger/ Kathrin gibt dir Rechtin Medienrecht- 617 Leser -
  • Werbung mit Testergebnissen erfordert nicht zwingend Verlinkung zum Testergebnis

    … Beschluss des BGH vom 08.12.2016, Az.: I ZR 88/16 Wirbt ein Online-Händler mit dem Testergebnis-Emblem eines Vergleichsportals, so ist die entsprechende Fundstelle des Tests mit anzugeben. Im Bereich der Testsiegelwerbung ist dafür nicht zwingend die Verlinkung auf das Testergebnis erforderlich, vielmehr kann die Angabe einer Internetseite ausreichend sein, sofern die Lesbarkeit der Angabe gewährleistet ist. Weiterlesen... Den Hinweis auf den Urheber zu dem dargestellten Lichtbild finden Sie in der Volltext-Ansicht. …

    kanzlei.biz- 49 Leser -
  • Haftung für Hyperlink?

    … eingegriffen. Die Internetseite enthalte eine öffentliche Zugänglichmachung der Umgestaltung des ursprünglichen Werkes. Diese Umgestaltung sei keine freie Benutzung, daher sei deren Zugänglichmachung von der Zustimmung des Fotografen abhängig. Die Verlinkung auf die Zugänglichmachung der Umgestaltung sei ihrerseits eine eigene öffentliche Wiedergabe…

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 63 Leser -
  • Google haftet unter Umständen für Rechtsverletzungen von Dritten

    … Urteil des OLG Köln vom 13.10.2016, Az.: 15 U 173/15 Wer eine Suchmaschine betreibt und Webseiten von Dritten anzeigt, die persönlichkeitsrechtsverletzende Inhalte aufweisen, haftet ab Kenntnis hiervon als mittelbarer Störer. Um die Haftung zu begrenzen, ist es erforderlich, dass der Suchmaschinen-Betreiber von dem Betroffenen so detailliert über…

    kanzlei.biz- 108 Leser -
  • EuGH urteilt "verflochten" zur Verlinkung

    … Urheberrecht: Mit heutigem Urteil aus Luxemburg vom 08.09.2016 (Az. C-160/15) sorgt der EuGH für eine wachsende mediale Unsicherheit bezgl. des Postens von Links im Internet. Verlinkungen auf illegale Quellen bzw. Inhalte können danach selbst illegal sein. Es ging um Nacktfotos aus dem Playboy. Streitgegenstand: Ein niederländisches…

    Dr. Ralf Petring/ PETRINGS.DEin Medienrecht Abmahnung- 61 Leser -


  • Werbung mit Testergebnissen erfordert Fundstellenangabe

    … Urteil des OLG Frankfurt a.M. vom 24.03.2016, Az.: 6 U 182/14 Wirbt ein Online-Vergleichsportal mit einem auf einer anderen Seite veröffentlichten Testergebnis, ohne dem Nutzer mittels einer Fundstellenangabe die Möglichkeit zu geben, sich dieses Testergebnis tatsächlich auf der Quell-Seite anzusehen, so liegt eine Irreführung und damit ein…

    kanzlei.biz- 87 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK