Vergewaltigung

  • 😕 AUS DEUTSCHEN GERICHTSSÄLEN

    … beobachtet? Anwalt: Kann ich also davon ausgehen, dass es diese Szene gab? Frau: Ja. Anwalt: Dann kommt mein Mandant folglich nicht alleine als Vater in Betracht. Frau: Doch. Weil an Altweiberfastnacht, da bin ich vergewaltigt worden. Anwalt: Selbst wenn es so gewesen wäre, kann man doch auch von einer Vergewaltigung schwanger werden - oder? Frau: Nein. Wir haben nämlich ein Kondom benutzt. …

    de bonis vinis et maleficiisin Strafrecht- 785 Leser -
  • ... gar nichts Böses ...

    …Aus einem „umfassenden Geständnis“: „Wir wollten ihr nichts Böses antun, nur mit ihr schlafen. Man sah doch, dass sie ein leichtes Mädchen war.“ Eine Stunde lang redeten sie zu dritt auf sie ein. Als sie noch immer nicht wollte, hielt einer der Jungs sie an den Armen, ein anderer an den Beinen fest, der Dritte – also der sozusagen „Geständige…

    Joachim Breu/ Täter und Opferin Strafrecht- 219 Leser -


  • Jugendstrafe – wegen der Schwerde der Schuld

    … darauf abgestellt, dass der Angeklagte nicht nur eine Vergewaltigung, sondern tateinheitlich damit auch eine Freiheitsberaubung und eine Körperverletzung begangen habe. Bundesgerichtshof, Beschluss vom 11. Juli 2017 – 3 StR 107/17 BGH, Urteile vom 11.11.1960 – 4 StR 387/60, BGHSt 15, 224, 225 ff.; vom 29.09.1961 – 4 StR 301/61, BGHSt 16, 261…

    Rechtslupe- 90 Leser -
  • Vergewaltigung – und die Gewaltandrohung gegen eine nahestehende Person

    … Die alte Fassung des § 177 Abs. 1 Nr. 2 StGB erfasste auch solche Fälle, in denen sich das Zwangsmittel nicht gegen das Opfer der Vergewaltigung, sondern gegen eine diesem nahestehende dritte Person richtete1. Die Neufassung des § 177 Abs. 5 Nr. 2 StGB (durch das 50. Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuches – Verbesserung des Schutzes der…

    Rechtslupe- 107 Leser -
  • Vergewaltigungsserie – und das Gericht will’s ganz genau wissen

    …Es reicht nicht aus, dass sich aus den Urteilsgründen ergibt, dass es als Vergewaltigung nach § 177 Abs. 2 StGB aF zu qualifizierende Taten gegeben hat. Es darf nicht unklar bleiben, wie viele Male der Oralverkehr tatsächlich durch den Einsatz der Nötigungsmittel des § 177 Abs. 1 StGB aF abgenötigt…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Gemeinschaftliche Vergewaltigung

    …Eine gemeinschaftliche Begehung der Vergewaltigung nach § 177 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 StGB aF, der § 177 Abs. 6 Satz 2 Nr. 2 StGB nF entspricht, setzt ein aktives Zusammenwirken von mindestens zwei Personen als Täter voraus. Nach § 177 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 StGB aF…

    Rechtslupe- 78 Leser -
  • Wenn das die RichterInnen von morgen sind …

    … Vergewaltigung als heute angeblich quasi straffreies Verbrechen. Diese These sollten vermeintlich stichhaltige Zahlenspiele untermauern, die nun seit etwa zwei Jahren immer wieder durch die Presse geistern, aber dennoch nicht wahrer werden. Die Dunkelziffer ist nach Schwarzer so hoch, dass überhaupt nur jede zwölfte Vergewaltigung angezeigt werde…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 1172 Leser -
  • Revision: Gina-Lisa Lohfink schlecht beraten?

    … Vorsicht mit der Sprungrevision! – höre ich schon die Warnung aus dem Munde berufener Strafjuristen. Strafverteidiger wissen das und greifen wohl eher zum Rechtsmittel der Berufung. Und so war auch die Sprungrevision von Gina-Lisa Lohfink nur im Strafmaß, also hinsichtlich der Tagessatzhöhe erfolgreich. Die Verurteilung wegen der falschen…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 753 Leser -
  • „Kann es sein, dass Sie einen auf Gina-Lisa machen?“

    … Wenn die Staatsanwältin in der Hauptverhandlung fragt: „Kann es sein, dass Sie einen auf Gina-Lisa machen?“, dann muss vorher schon einiges passiert sein. Edona James, eine Ex-Darstellerin bei „Promi“-Big Brother, Adam sucht Eva und just am letzten Samstag bei DSDS (Thomas Fischer würde ihren Beruf wohl als „Vorzeigen-von-dicken-Silikonbrüsten…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 692 Leser -
  • Erfolgreiche Revision

    … Eine von Rechtsanwalt Dr. Baumhöfener geführte Revision hatte mit mehreren sachlich-rechtlichen Rügen Erfolg. Das Landgericht Görlitz hat den Angeklagten wegen Vergewaltigung in fünf Fällen, wegen gefährlicher Körperverletzung in fünf Fällen... Der Beitrag Erfolgreiche Revision erschien zuerst auf Revision Strafrecht | Strafverteidiger, Rechtsanwalt & Fachanwalt für Strafrecht. …

    revision-strafrecht.com- 90 Leser -
  • Erfolgreiche Revision

    … Eine von Rechtsanwalt Dr. Baumhöfener geführte Revision hatte mit mehreren sachlich-rechtlichen Rügen Erfolg. Das Landgericht Görlitz hat den Angeklagten wegen Vergewaltigung in fünf Fällen, wegen gefährlicher Körperverletzung in fünf Fällen... Der Beitrag Erfolgreiche Revision erschien zuerst auf Strafverteidigung Hamburg | Strafverteidiger, Rechtsanwalt & Fachanwalt für Strafrecht. …

    Jesko Baumhöfener/ Strafverteidigung-Hamburg.com- 39 Leser -


  • Interview: „Nationalität spielt bei Kriminalität keine Rolle“

    … zusammengefasst werden: Sachliches Interview mit Kriminologe Christian Pfeiffer Christian Pfeiffer kritisiert, dass die mediale Debatte oberflächlich erfolgt und sich auf die Frage beschränkt, wie hoch jeweils das Risiko sei, durch Deutsche oder Ausländer vergewaltigt zu werden. Richtig wäre es, stattdessen zu Fragen, welche Art von Männern zu Vergewaltigern…

    Jannina Schäffer/ iurratio Online- 131 Leser -
  • Sexueller Übergriff

    … Bereits seit Jahrzehnten gibt es laustarke Forderungen, vermeintlich bestehende Lücken im deutschen Sexualstrafrecht zu schließen. Denn nach der mittlerweile alten Rechtslage waren Im Grundsatz nur solche sexuellen Handlungen strafbar, die... Der Beitrag Sexueller Übergriff erschien zuerst auf Strafverteidigung Hamburg | Strafverteidiger…

    Jesko Baumhöfener/ Strafverteidigung-Hamburg.com- 118 Leser -
  • Vergewaltigung und die Volksseele

    … geregelt. Jugendstrafe kommt nur dann in Frage, wenn entweder schädliche Neigungen vorliegen oder wenn wegen der Schuld Strafe erforderlich ist, § 17 JGG. Da ich an der Verhandlung nicht teilgenommen habe und auch keine Aktenkenntnis habe, kann ich dieses Verfahren nicht verurteilen. Im Vergleich mit ähnlichen Fällen erscheint das Urteil allerdings auf den ersten Blick nicht unsäglich. Der Beitrag erschien zuerst auf Strafrecht in Hamburg und anderswo. …

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 516 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK