Urheberrecht

  • Weihnachtslieder und das Urheberrecht – freie Liedersammlungen

    … Auch Weihnachtslieder unterliegen grundsätzlich dem Urheberrecht. Wer Weihnachtslieder aufführen und deren Noten kopieren möchte und sich dabei keine Sorgen wegen Urheberrechtsverletzungen machen möchte, dem sei das Online-Liederbuch „Singen im Advent“ des Vereins Musikpiraten und die „Ebersberger Liedersammlung“ von Michael Nausch und David Göhler mit gemeinfreien Werken empfohlen. Dann liegt keine Abmahnung als Überraschungsgeschenk unter dem Weihnachtsbaum. © RA Stefan Loebisch | Kontakt …

    RA Stefan Loebisch/ Kanzlei Stefan Loebisch Passau- 72 Leser -


  • AG Nürnberg: Eltern haften für ihre Kinder – auch beim Filesharing

    …Die aktuelle Rechtsprechung in Filesharingklagen ist mittlerweile nur noch für Wenige überschaubar. Nicht erstaunlich ist deshalb, dass es an manchen Amtsgerichten immer wieder mal Fragen oder Auslegungswidersprüche bzgl. der entsprechenden BGH-Urteile gibt. Eine überspitzte Anforderung an die sogenannte sekundäre Darlegungslast des Beklagten…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 95 Leser -
  • Schweizer Bundesrat verabschiedet Entwurf zur Revision des Urheberrechts

    … Börsenblatt.net vom 24.11.2017 „Der Schweizer Bundesrat hat am 22. November einen Gesetzentwurf verabschiedet, der Maßnahmen gegen illegale Piraterie-Angebote im Internet und Veränderungen im Urheberrecht beinhaltet. Unter anderem wird der Urheberrechtsschutz bei Tonträgern auf 70 Jahre verlängert. […]“ zur Meldung … Weiterlesen…

    WALDORF FROMMER- 46 Leser -
  • Kein Urheberschutz an Abbildungen bei fehlender Schöpfungshöhe

    … Urteil des LG Frankfurt a.M. vom 14.09.2017, Az.: 2-03 O 416/16 Fehlt es bei einer Zeichnung nach Vorlage an der erforderlichen Gestaltungshöhe, so ist diese urheberrechtlich nicht geschützt. Für einen urheberrechtlichen Schutz muss das Werk ein Mindestmaß an Individualität aufzeigen, sodass es gerechtfertigt ist, von künstlerischer Leistung zu…

    kanzlei.biz- 58 Leser -


  • Urheberrechtliche Anforderungen an Software unter der GNU-Lizenz

    … der GNU-Lizenz vertrieben wird, auf seiner Webseite in ausführbarer Form zum Download anbietet, handelt urheberrechtswidrig, wenn er dabei auf die Angabe des Programm-Quellcodes sowie des Lizenztextes verzichtet. Ein nach der Lizenzanalogie zu berechnender Schadenersatz kann deswegen jedoch nicht geltend gemacht werden. Was war geschehen? Die…

    halle.law- 75 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK