Unbedingt Lesen!

    • Wann liegt ein ungewöhnlich niedriges Angebot vor? (EuGH, Urt. v. 19.10.2017, C-198/16)

      Mangels einer Definition des Begriffs ungewöhnlich niedriges Angebot oder feststehenden Regeln zur Identifizierung eines solchen Angebots, ist es Sache des öffentlichen Auftraggebers, die für die Identifizierung der ungewöhnlich niedrigen Angebote verwendete Methode festzulegen, vorausgesetzt, dass diese Methode sachlich und nicht diskriminierend ist.

      Vergabeblog- 88 Leser -
    • ZIB: Neue Rahmenvertrags-Roadmap vorgestellt

      Die zum 1. Januar 2017 neu geschaffene Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) im Beschaffungsamt des BMI hat seine so genannte „Rahmenvertrags-Roadmap“ (mehr dazu hier) komplett neu aufgebaut. Durch die neue Struktur stehen interessierten Unternehmen der IT-Wirtschaft deutlich mehr Informationen zur Verfügung.

      Vergabeblog- 59 Leser -
    • 3. IT-Vergabetag am 26.04.2018: Die Agenda steht

      Am 26. April 2018 geht der IT-Vergabetag des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW), das Jahresevent zur Beschaffung von IT-Leistungen, in die dritte Auflage. Unter dem diesjährigen Leitthema „IT und Nachhaltigkeit“ erwarten Sie im Tagungszentrum der Katholischen Akademie des Hotels Aquino spannende Themen, herausragende Gäste, Vortragende und Aussteller aus Politik, Justiz, Wissen ...

      Vergabeblog- 54 Leser -
  • Primärrechtsschutz bei Unterschwellenvergaben?

    … Mit Beschluss vom 13.12.2017 (Az. 27 U 25/17) hat das OLG Düsseldorf zum Primärrechtsschutz bei Vergaben unterhalb der EU-Schwellenwerte Stellung genommen. Danach gebe es auch im Unterschwellenbereich gewichtige Gründe, die Einhaltung einer Informations- und Wartepflicht durch den öffentlichen Auftraggeber zu verlangen. Die Leitsätze des…

    Vergabeblog- 45 Leser -


  • Bekanntmachung der neuen Schwellenwerte im Bundesanzeiger erfolgt

    … Heute, am 29.12.2017, wird – und damit noch rechtzeitig vor dem 01.01.2018 – die Bekanntmachung der neuen Schwellenwerte auch im Bundesanzeiger veröffentlicht. Zur Einordnung: In § 106 Abs. 2 GWB wird (dynamisch) auf die EU-Schwellenwerte der entsprechenden EU-Richtlinien verwiesen. Nach dessen § 106 Abs. 3 GWB sind die neuen Schwellenwerte…

    Vergabeblog- 100 Leser -
  • Save the Date! 3. IT-Vergabetag am 26.04.2018

    … aktuell bewegen. Welche der geplanten Themen interessieren Sie besonders und welches Thema müsste unbedingt noch auf die Agenda? Die Umfrage dauert keine 5 Minuten und ist selbstverständlich anonym. Zur Umfrage gelangen Sie über diesen Link. Jetzt anmelden auf www.it-vergabetag.de. The post Save the Date! 3. IT-Vergabetag am 26.04.2018 appeared first on Vergabeblog. …

    Vergabeblog- 68 Leser -
  • Bayern führt UVgO zum 01.01.2018 ein

    … Die neue Verwaltungsvorschrift zum öffentlichen Auftragswesen (VVöA) mit der die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) für staatliche Auftraggeber in Bayern eingeführt wird, wurde am 30. November 2017 im Allgemeinen Ministerialblatt (AllMBl) auf Seite 507 veröffentlicht. Die staatlichen Auftraggeber in Bayern haben damit ab Januar die…

    Vergabeblog- 79 Leser -
  • Die Festlegung und Prüfung der Eignung im Vergabeverfahren

    … Eignung und der Prüfung im Unter- und Oberschwellenbereich und bei Bauvergaben. Fragen über Fragen. Unser langjähriger Autor, Herr Rechtsanwalt Dr. Roderic Ortner, hat sich schon einmal mit dem Thema in einer Serie befasst (siehe hier und hier), allerdings zum alten Recht. Mit dem neuen Recht wurde natürlich alles „einfacher“, und daher hat sich…

    Dr. Roderic Ortner/ Vergabeblog- 50 Leser -
  • Neue EU-Schwellenwerte zum 01.01.2018

    … Auftraggeber und Bieter müssen sich zum Jahreswechsel auf neue Schwellenwerte für europaweite Vergaben einstellen. In den nächsten Tagen soll dazu eine entsprechende EU-Verordnung veröffentlich werden. Dies berichtet das Online-Magazin KOMMUNAL, das in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) herausgegeben wird. Für…

    Vergabeblog- 181 Leser -
  • Rückblick: Das war der 4. Deutsche Vergabetag 2017

    … Begrüßung durch die Geschäftsführer des DVNW Marco Junk und Martin Mündlein – mit der Keynote von Dr. Philipp Steinberg, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur aktuellen Situation des Vergaberechts in Deutschland und Europa. Auch sein persönliches Fazit der Veranstaltung ist bemerkenswert: O-Töne: „Es war sehr weiterführend…

    Vergabeblog- 32 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK