Strafanzeige

  • Strafantrag gegen Arbeitgeber – droht Arbeitnehmern die Kündigung?

    … Strafantrag gegen Arbeitgeber – droht Arbeitnehmern die Kündigung? Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Strafanträge gegen den Arbeitgeber sind eine äußerst heikle Angelegenheit. Sog. Whistleblower werden im deutschen Arbeitsrecht äußerst schlecht geschützt. Wer also auf strafbare Handlungen in seinem Betrieb aufmerksam machen will, riskiert…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 33 Leser -
  • Die Köterrasse bellt wieder

    … Weil die AfD-Politikerin Beatrix von Storch sich anlässlich eines auch auf arabisch verfassten Neujahrsgrusses der Kölner Polizei dazu veranlasst gesehen hat, auf dem Kurznachrichtendienst Twitter öffentlich nachzufragen "Was zur Hölle ist in diesem Land los? Wieso twittert eine offizielle Polizeiseite aus NRW auf Arabisch. Meinen Sie, die…

    Fachanwalt für IT-Recht- 564 Leser -


  • Was tun, wenn der Arbeitgeber mit Strafanzeige droht?

    … Was tun, wenn der Arbeitgeber mit Strafanzeige droht? Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Steht der Verdacht einer Straftat im Raum, wird es heikel für den Arbeitnehmer. Arbeitsrechtlich droht häufig die Kündigung vom Arbeitgeber, dazu unter Umständen auch ein Strafverfahren. In dieser Situation möchte es sich der eine oder andere Arbeitgeber…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht Strafrecht- 55 Leser -
  • Fristlose Kündigung nach Strafanzeige des Mieters?

    … Fristlose Kündigung nach Strafanzeige des Mieters? Fachanwalt + Mietrecht + Bredereck Ein interessantes aktuelles Urteil im Mietrecht kommt vom Landgericht Dresden (Urteil vom 21.12.2016 – 4 S 304/16). Es ging dabei um die Frage, ob der Vermieter wegen mehrerer ehrverletzender und verleumderischer Strafanzeigen des Mieters gegen ihn das…

    Fernsehanwaltin Mietrecht Abmahnung- 114 Leser -
  • Strafantrag? Verhaltensbedingte Kündigung!

    … Arbeitnehmer einen Strafantrag stellt, weil er sich selbst als durch eine Straftat verletzt fühlt. Das Antragsrecht nach § 77 Abs. 1 StGB lässt die Pflicht zur Rücksichtnahme gegenüber den Interessen des Arbeitgebers gem. § 241 Abs. 2 BGB ebenso wenig generell entfallen wie das allgemeine Anzeigerecht nach § 158 StPO. Die Selbstbetroffenheit von einer…

    Rechtslupe- 109 Leser -
  • Die 100. Strafanzeige – Anstiftung zum Meuchelmord

    … Der Mandant ist Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren. Ein mit ihm verfeindeter Nachbar zeigt ihn immer einmal wieder an. Mein Mandant weiß kaum noch, die wie vielte Strafanzeige es ist. Die Vorwürfe sind ein bunter Mix aus allem: Beleidigung, Körperverletzung, Steuerhinterziehung und so weiter. Strafanzeigen in nicht geringer Menge…

    Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 385 Leser -
  • Strafanzeige gegen Arbeitgeber erstatten?

    … Arbeitsverhältnis oftmals sehr schwierig, weil andere Kollegen, die vielleicht als Zeugen dienen könnten, nicht gegen ihren Arbeitgeber aussagen möchten. Fehlen die Beweise, ist man dann am Ende schnell selbst dem Vorwurf der strafbaren falschen Verdächtigung ausgesetzt. Und selbst wenn sich berechtigte Vorwürfe belegen lassen, darf nach der…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht Strafrecht- 139 Leser -
  • Unterschied zwischen Strafanzeige und Strafantrag

    … © Fotolia Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Strafanzeige und einem Strafantrag? Mit eine Strafanzeige wird, wie der Name schon andeutet, eine Straftat zur Anzeige gebracht. Jedermann kann auf diesem Wege Anzeige erstatten, dass er von einer Straftat Kenntnis erlangt hat. Der Strafantrag dagegen kann nur gestellt werden von dem…

    Fernsehanwaltin Strafrecht- 192 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK