Offensichtlich

  • Schockwerbung - noch alle Tassen im Schrank?

    … neben der Abbildung befinden sich die klägerischen Kanzleidaten Motiv 3 Eine junge Frau sitzt in schwarzer Abendgarderobe auf der Matratze eines bezogenen Bettes in einem Schlafzimmer. Sie hält sich - offensichtlich in Selbsttötungsabsicht - mit beiden Händen eine Pistole mit Mündungslauf unter ihr Kinn. Sie weint oder hat geweint. Jedenfalls zeigt…

    beck-blog- 210 Leser -


  • Die Causa Heidi K. / Horst Arnold - Fake rape at its worst? - Mitte September ein Ende?!? Am Ende Rechtsstaat?

    … Mutmaßliches Opfer. Mutmaßliches. M.u.t.ma.ß.l.i.c.h.e.s! - >> "Wenn wir in der Vergangenheit des Opfers ermittelt hätten – was glauben Sie, was das für einen Aufschrei gegeben hätte?", hatte Kommissar Plefka schon beim Wiederaufnahmeverfahren gegen Arnold gesagt. Dem angeblichen Vergewaltiger aber freiweg "charakterliche Verwahrlosung" und…

    Die Rechtsanwäldin- 196 Leser -
  • Keine Grundsicherung für Arbeitssuchende bei Verschweigen von Einkünften

    … Eilverfahren Recht. Solange der "Hartz-IV-Empfänger" nicht bereit sei darzulegen, warum offensichtlich zuvor vorhandene Einnahmequellen, die er dem Grunde nach selbst einräume, versiegt sein sollten, bestünden erhöhte Anforderungen an die Glaubhaftmachung der Bedürftigkeit – eine von mehreren Voraussetzungen für einen Leistungsanspruch. Allein das…

    sozialrechtsexperte- 35 Leser -


  • Weniger Bewährungsversager (in Bayern)

    …Das sind doch erfreuliche Nachrichten – auch wenn diese nur das schöne Bundesland Bayern betreffen. Dort beenden fast zwei Drittel (64,7% im Jahr 2012) ihre Bewährungszeit ohne eine neue Straftat. In lediglich 28,5% der Fälle sei die Bewährung widerrufen worden. Insgesamt waren im vergangenen Jahr 2012 in Bayern 20.273 Menschen der Bewährungshilfe…

    Strafaktein Humor- 46 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK