München

  • Anwalt und Dealer – Jurist wegen Drogenhandels vor Gericht

    … „Der Anwalt meines Vertrauens“ bezeichnet meist den von einem selbst favorisierten Advokaten. Nicht so im vorliegenden Fall. Hier ist es der Spitzname eines Rechtsanwalts in der Drogenszene. Der 32-jährige Anwalt steht wegen Drogenhandels vor Gericht. In einer Münchner Kanzlei arbeitet der aus Erding stammende Volljurist tagsüber. Nach Feierabend…

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 191 Leser -


  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW49 2017)

    … >>> Wohnungsnot München: Datenpreisgabe). Donnerstag, 7. Dezember 2017 2018 treten in Europa neue Datenschutzregeln in Kraft und der Facebook-Kritiker Max Schrems will das nutzen, um große IT-Unternehmen endlich dazu zu zwingen, die Rechte ihrer Nutzer zu wahren. heise.de… *** Die Datenschutz-Grundverordnung wird kulturelle…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 77 Leser -
  • Pflicht zum notariellen Nachlassverzeichnis?

    Ein Pflichtteilsberechtigter hat gegen den oder die Erben grundsätzlich ein Auskunfts- und Wertermittlungsanspruch. Diese Ansprüche sollen dem Nichterben die notwendigen Informationen für die Berechnung seines Pflichtteilsanspruchs liefern. Neben einem privat erstellten Verzeichnis kann der Pflichtteilsberechtigte verlangen, dass das Nachlassverzeichnis durch einen Notar aufgenommen wird.

    T. Rommelspacher/ rofast.de- 115 Leser -
  • Lesen als Maßnahme gegen Straftaten

    … Inhalte der Bücher und Gespräche in unterschiedlichen kreativen Formen (z.B. Kurzgeschichten, Plakate, Raps) verarbeitet werden. Die Leseweisung gibt es in verschiedenen Stufen: So kann man sich z.B. 20 Stunden mit zwei Büchern auseinander setzen oder 30 Stunden mit 3 Büchern, usw. Quellen: Urteil des Amtsgerichts München vom 08.06.2017, Aktenzeichen 1022 Ds 463 Js 134042/17 jug Amtsgericht München, PM vom 14.08.2017 Der Beitrag Lesen als Maßnahme gegen Straftaten erschien zuerst auf Justillon. …

    Andreas Walker/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Strafrecht- 107 Leser -
  • Brite bittet am Flughafen München um Asyl

    … ohne weitere Vorkommnisse im Terminal 2 des Flughafens in München ein. Etwa zwei Stunden später kam er jedoch zur Bundespolizei zurück – nun mit der Bitte um Asyl in Deutschland. Er gab an, sein Leben sei in Gefahr. Er wolle nicht länger britischer Staatsbürger sein und man möge seinen Pass nach Großbritannien zurücksenden und ihm den Weg zum…

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 413 Leser -


  • Mindestgrösse für Einstellung in den Polizeivollzugsdienst

    … „Hat der Pumuckl heut‘ auch was zu sagen?“ Erinnern Sie sich an jene Geschichte, über die ich vor geraumer Zeit einmal plauderte? Ein Münchner, ein Altmünchner, ein echter und nicht so ein reingschwappter Möchtegern- oder Tutmalsoalsob-Münchner, der kann über eine Frage wie jene ebenso herzhaft schmunzeln, wie über eine andere, an die er sich…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 95 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK