Knast

  • Burger-Kette versorgt Gefangene mit Fastfood

    … In Bergisch Gladbach versorgt neuerdings die Fastfood-Kette McDonalds die Gefangenen der Kreispolizei. Das Innenministerium spricht von einer Notlösung, da der eigentliche Versorger abgesprungen sei. Seit Anfang März gibt es für die Gefangenen in Bergisch Gladbach Pommes und Burger. Die Kreispolizei muss die Inhaftierten kurzfristig mit Fastfood…

    Jannina Schäffer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 103 Leser -


  • Sippenhaft fürs Bußgeld?

    … Die Möglichkeiten, eine Geldstrafe mit der Ersatzfreiheitsstrafe „abzusitzen“ oder im Rahmen des Programms „Schwitzen statt Sitzen“ abzuarbeiten, sind weitgehend bekannt. Darüber hatte ich unter anderem vor einigen Tagen hier geschrieben. Was passiert aber bei Geldbußen, die im Bußgeld- bzw. Ordnungswidrigkeiten-Verfahren verhängt werden und die…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 246 Leser -
  • Geldstrafe, Ersatzfreiheitsstrafe, Arbeit statt Strafe

    … Wenn jemand (s)eine Geldstrafe nicht bezahlt, muß er damit rechnen, sie ersatzweise absitzen zu müssen. Das ist dann die Ersatzfreiheitsstrafe. Eine völlige blödsinnige Idee, die zur kostenintensiven Übervölkerung der Knäste führt. Dort sitzen reichlich Leute ein, die z.B. beim Schwarzfahren erwischt wurden, weil sie kein Geld für ein Bahnticket…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 241 Leser -
  • Die Resozialisierungslücke

    … oder notfalls Minister entlassen. Dabei wäre es nach ganz einhelliger Meinung aller Sachverständigen einfach nur erforderlich, die eingesetzten Personalmittel zu verdreifachen. Die gesellschaftlichen Kosten wären wesentlich niedriger als heute, der Nutzen evident. Quelle: Zeit Online Deckt sich im Wesentlichen mit meinen Erfahrungen im Knast. …

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 229 Leser -
  • Franz Kafka und der Brandschutz in der JVA

    … Der Mandant wurde verhaftet. Bei der Verkündung des Haftbefehls wurde ihm auch gleich die Anklageschrift in die Hand gedrückt, bevor man ihn in die Untersuchungshaftanstalt verfrachtete. Kein leichtes Gepäck, diese Anklage; immerhin 765 Seiten Blatt Papier hat die Staatsanwaltschaft bedruckt. Das paßte aber – wenn auch eher knapp – in einen…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 326 Leser -
  • Strafverschärftung als Politik?

    … gewerbs- und bandenmäßiger Begehung ihrer Einbrüche ohnehin keine Gedanken über die Mindestfreiheitsstrafe machen müssen, weil für sie eher die Obergrenze in Betracht kommt? Dazu noch die These, daß ein eingesperrter Wohnungseinbrecher mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nach professioneller Schulung im Knast die künftigen Brüche qualitativ hochwertiger ausführen können wird. Was soll das also? Fischen der Wählerstimmen unter den Dresdner Montagssparziergängern? …

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 204 Leser -
  • JVA Tegel: Bestrafte Hinweise

    … Netzwerk an das Landeskriminalamt geliefert hat, läuft ein Ermittlungsverfahren. Gegen einen(!) Beamten. Aber immerhin: Die Staatsanwaltschaft ermittelt schon mal. Weil nun aber Benjamin L. und Timo F. die Vorwürfe auch in Frontal 21 öffentlich gemacht haben, nachdem sich die JVA-Leitung und die Senatsverwaltung für Justiz nicht angemessen bewegen…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 282 Leser -
  • Frontal21: Nachklapp zum „kriminellen Netzwerk in JVA“

    … Zur Abwechslung mal ein Fernsehtipp: Heute um 21 Uhr im ZDF: Frontal21 Im Nachgang zum Film „Verdacht auf kriminelles Netzwerk in JVA“ wird ein weiterer Beitrag zum Thema Schmuggel-Netzwerk in der JVA Tegel ausgestrahlt. Darin geht es um die Restriktionen für die Gefangenen, die den Schmuggel in der JVA Tegel aufgedeckt haben. Worum es…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 101 Leser -
  • Wie Schmuggeln nicht verhindert wird

    … Unter der Überschrift: „Einschmuggeln verbotener Gegenstände bzw. Substanzen in Haftanstalten“ richtete sich der Abgeordnete Sven Rissmann (CDU) mit einer schriftliche Anfrage an die Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz. Herr Rissmann wollte unter anderem wissen: Welche Maßnahmen werden in den Haftanstalten ergriffen, um…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 241 Leser -
  • Alle müssen raus. Oder?

    … Ich denke mal laut: Von denjenigen, die für ein paar Jahre in den Knast mußten, kommen die wenigsten als bessere Menschen wieder raus. Je länger jemand im Knast sitzen muß, desto größer ist die Aussicht darauf, daß er nach seiner Entlassung weitere Straftaten begeht. Über 90 % aller Gefängnis-Insassen werden irgendwann entlassen. Wenn eine…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 102 Leser -
  • Schikanen in der JVA Tegel?

    … Eine EILMELDUNG der Gefangenen-Gewerkschaft erreichte uns: Schikanen in der JVA Tegel werden verschärft: Timo F. und Benny L. in der JVA Tegel 4 Wochen unter Verschluss Timo F. und Benny L., die maßgeblich die „Klau-und-Schmuggel-Wirtschaft“ Bediensteter in der JVA Tegel über einen Beitrag im Reportage-Magazin „Frontal21“ öffentlich gemacht…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 144 Leser -


  • Von Gesetzesbrechern und Tatleugnern

    … erklärt jedoch die vehementen Verleugnungsbemühungen der Justiz: Der Knast besitzt kaum Macht – nur mittels Gewalt, zu der auch die Mauern zählen, fügen sich die Inhaftierten. Erschütterungen des Systems, versucht die Justiz mit allen Mitteln zu verhindern: “Wir sind die Guten und tun nur Gutes!” Dieser Absolutheitsanspruch ist nicht erst durch…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 72 Leser -
  • Bis dass der Knast uns scheidet

    … „Bis dass der Knast uns scheidet“ – dachte sich wohl Lawrence John Ripple. Der 70-jährige Amerikaner überfiel eine Bank, weil er ins Gefängnis wollte. Als Grund gab er an, er wolle lieber in den Knast als noch eine Minute länger zu Hause bei seiner Ehefrau zu bleiben. Am 02. September 2016 spazierte er seelenruhig in eine Bank in Kansas City…

    Andreas Stephan/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Strafrecht- 215 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK