Kamera

  • Der Münchner Dashcam-Fall aus meiner Sicht als Verteidiger

    … Normalerweise äußere ich mich ja nicht zu Verfahren, an denen ich selbst beteiligt bin. Da das „Dashcam-Urteil“ des Amtsgerichts München () aber in den Medien doch recht erheblichen Widerhall gefunden hat, wollte ich doch noch – mit ausdrücklicher Zustimmung meiner Mandantschaft – einige erklärende Worte dazu loswerden: Worum ging es? Das Auto…

    Sie hören von meinem Anwalt!- 789 Leser -
  • OLG Nürnberg: Dashcam-Aufnahme im Zivilprozess verwertbar

    … actioncams / YouTube Das OLG Nürnberg hatte als Berufungsgericht in einer zivilrechtlichen Streitigkeit über die Verwertbarkeit von Videoaufnahmen, welche einen Verkehrsunfall zeigen, zu entscheiden. Zwischen dem Pkw des Klägers und dem Lkw des Beklagten kam es auf einer BAB zu einem Zusammenstoß. Dieser wurde von einer an der Windschutzscheibe…

    Alexander Gratz/ Verkehrsrecht Blogin Zivilrecht- 157 Leser -


  • Die Kamera-App – Der Spion in Deiner Hand

    … Stiftung Warentest hat einige der beliebtesten Kamera-Apps auf Datenschutz getestet, darunter die Apps der namhaften Kamera-Anbieter Canon, Fujifilm, Nikon, Olympus, Panasonic, Ricoh, Sony und Yi. Getestet wurden dabei jeweils die Android- und iOS-Versionen. Der Test brachte zum Vorschein: Sony und Yi machen im Hintergrund weit mehr, als manchem…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 116 Leser -
  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW23 2017)

    …-Daten: Aufklärung von Verbrechen). Dienstag, 6. Juni 2017 Nach Amazon und Google hat Apple intelligente Lautsprecher vorgestellt. Wir sagen, welchen Nutzen sie haben und was sie nicht können. Daraus (…): Digitale Sprachassistenten eröffnen ganz neue Herausforderungen für den Datenschutz. „Sie geben ein biometrisches Merkmal von sich preis: Ihre…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 62 Leser -
  • Positionen der Parteien zum Thema Videoüberwachung

    … Am 7.5.2017 wird in Schleswig-Holstein ein neuer Landtag gewählt. Über den Wahl-O-Mat kann man die Haltung der Parteien zu unterschiedlichen Themen vergleichen und das Endergebnis zur Entscheidungsfindung nutzen. Im Folgenden werden die Begründungen der Parteien zum Thema Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen dargestellt. Begründungen zu…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 42 Leser -
  • Rechtswidrig aufgestellte Videokameras sind zu entfernen

    … Schutzinteresse muss im Rahmen einer Güterabwägung hinter dem Persönlichkeitsrecht des Nachbarn zurücktreten. Die einzig in Betracht kommende Möglichkeit die Beeinträchtigung zu beseitigen, bedeutet die Entfernung der Kameras. Es kommt nicht darauf an, ob die Kameras derzeit in einer Position betrieben werden, die den öffentlichen Raum bzw. das Grundstück des…

    kanzlei.biz- 93 Leser -
  • Neues zur Medienöffentlichkeit: Bald Kameras im Gerichtssaal?

    … sind? Hieran zeigt sich schon das wahre Ansinnen des Presserats – die möglichst weite Ausdehnung der Medienöffentlichkeit. Juristische Praxis äußert sich skeptisch Die juristische Praxis äußert sich hingegen kritisch bis eher verhalten zu den vorgelegten Gesetzesentwürfen: So warnt der Deutsche Richterbund davor, häufiger Kameras im Gerichtssaal…

    KÜMMERLEIN 360°- 60 Leser -
  • Sound an – Handy aus

    … Seitdem nahezu jeder Jugendliche ein eigenes Smartphone besitzt und von der integrierten Kamera in der Öffentlichkeit regen Gebrauch macht, entsteht auf Konzerten und Großveranstaltungen ein ganz neues Schauspiel. Man könnte meinen, dass sich die Veranstalter mittlerweile die teuren Lichteffekte an der Bühne sparen können, wenn hunderte oder…

    Conrad S. Conrad/ datenschutz-notizen.de- 168 Leser -


  • Was verraten meine Urlaubsfotos im Internet?

    … Beinahe jeder hat heute irgendeinen Social Media Account, auf dem manche sogar jedes noch so unwichtige Detail ihres Lebens mit einem Foto dokumentieren: das Mittagessen, der neue Wagen, die Party mit den Freunden oder den Besuch im Zoo. Was viele dabei nicht wissen: diese Fotos tragen Metadaten mit sich. METADATEN Smartphones und Digitalkameras…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 154 Leser -
  • Drohnenflug über Nachbargrundstück verletzt Recht auf Privatsphäre

    … Urteil des AG Potsdam vom 16.04.2015, Az.: 37 C 454/13 Das Führen einer mit Kamera ausgestatteten Flugdrohne über ein Nachbargrundstück stellt einen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht des Nachbarn in Form des Rechts auf Privatsphäre dar. Bereiche eines Wohngrundstücks, die vor Einsicht geschützt sind, stellen typischerweise Rückzugsorte des…

    kanzlei.biz- 36 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK