Internationales Erbrecht

  • Der Ehegatte erbt neben Kindern immer die Hälfte. Wirklich?

    … mehr nach dem internationalen Erbrecht (also der EU-Erbrechtsverordnung), sondern nach internationalem Güterrecht. Dieses wiederum knüpft etwa bei deutsch-britischen oder deutsch-spanischen Paaren an den Ort an, an dem die Ehepartner bei Eheschließung ihren gewöhnlichen Aufenthalt hatten. Heiratet also zum Beispiel ein deutsches Ehepaar (egal wo…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 196 Leser -
  • Internationales Erbrecht in der Unternehmensnachfolge

    … 8. August 2016 Gesellschaftsrecht / M&A Private Clients Unternehmensnachfolge Das Internationale Erbrecht birgt Überraschungen und Unsicherheiten, die eine Unternehmensnachfolge beeinflussen und daher bedacht werden sollten. Eine Unternehmensnachfolge – sei es eine interne oder externe Nachfolge – sollte niemals isoliert von den…

    CMS Hasche Sigle- 41 Leser -


  • Schwarzgeld im Nachlass – was nun ?

    … RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Famiienrecht Unruhige Zeiten für Steuersünder in Deutschland: Prominente Fälle und der fortdauernde Ankauf von Daten-CD’s durch den Staat treiben in den letzten Wochen so manchem Inhaber eines Schwarzgeldkontos die Schweißperlen auf die Stirn. Doch was kann ein Erbe machen, wenn er…

    Erbrecht Saarin Steuerrecht Erbrecht- 165 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Das türkische Grundstück im Erbfall

    … der Anlage zu Art. 20 des Konsularvertrags bestimmen sich die erbrechtlichen Verhältnisse in Ansehung des unbeweglichen Nachlasses nach den Gesetzen des Landes, in dem dieser Nachlaß liegt, und zwar in der gleichen Weise, wie wenn der Erblasser zur Zeit seines Todes Angehöriger dieses Landes gewesen wäre. Nach Nr. 12 Abs. 1 sind in Ansehung des…

    Rechtslupein Erbrecht- 27 Leser -
  • Deutscher erstellt Testament im Ausland und nach ausländischem Recht: Wirksam?

    … der Schweizer Rechtsordnung findet hingegen auf den gesamten Nachlass der Mandantin schweizerisches materielles Erbrecht Anwendung, da laut Artikel 90 Abs. 1 Schweizerisches Bundesgesetz über das Internationale Privatrecht (IPRG) der Nachlass einer Person mit letztem Wohnsitz in der Schweiz dem Schweizer Recht untersteht. Zwischenergebnis: Aus Sicht…

    Rechthaberin Erbrecht- 71 Leser -
  • Ab 2015 ändert sich das Erbrecht bei Auslandsbezug

    … Der Justizminister-Rat der EU hat im Sommer 2012 eine Verordnung zur Angleichung des EU-Erbrechts verabschiedet. Mit der Verordnung sollen Testamente und Erbfälle mit Auslandsbezug zukünftig besser geregelt werden – also solche, bei denen der Erblasser Bezug zu mehr als einem Staat hat. Sie ist auf Erbfälle, die ab dem 17. August 2015 eintreten…

    Erbrecht Saarin Erbrecht- 9 Leser -
  • Ab 2015 ändert sich das Erbrecht bei Auslandsbezug

    … Der Justizminister-Rat der EU hat im Sommer 2012 eine Verordnung zur Angleichung des EU-Erbrechts verabschiedet. Mit der Verordnung sollen Testamente und Erbfälle mit Auslandsbezug zukünftig besser geregelt werden – also solche, bei denen der Erblasser Bezug zu mehr als einem Staat hat. Sie ist auf Erbfälle, die ab dem 17. August 2015 eintreten…

    Erbrecht Saarin Erbrecht- 13 Leser -
  • Anwendung deutschen Erbrecht bei Schweizer Staatsangehörigen

    … Gesellschaftsvertrags bestimmt: § 13. Stirbt ein Gesellschafter, so führt der andere Gesellschafter das Unternehmen ohne Liquidation mit Aktiva und Passiva unter der bisherigen Firma fort. Der Gesellschaftsanteil des verstorbenen Gesellschafters geht mit allen Rechten und Pflichten auf den anderen Gesellschafter über. Dieser nimmt sämtliche Funktionen des…

    Erbrechtin Erbrecht- 3 Leser -
  • Als Deutscher beim Erbrechtstag der Universität St. Gallen in Zürich

    …. Eitel) - Informationsansprüche der Erben und ihr Durchsetzung (Prof. Breitschmid) - Vorsorgliche Maßnahmen und besondere Vorkehrungen im Erbrecht (Dr. Pestalozzi-Früh) - Probleme des internationalen Erbrechts (Prof. Schwander) - Mark- und Stolpersteine im Ausgleichungsrecht (Ass.-Prof. Fankhauser) - Probleme rund um das Herabsetzungsrecht…

    beck-blogin Erbrecht- 7 Leser -
  • Kritik zu den Plänen der EU zur Vereinheitlichung des Erbrechts

    … Die EU-Kommission hat einen Vorschlag für ein einheitliches Internationales Erbrecht vorgelegt. Darüber berichtetet auch Beck-Aktuell (siehe auch Grünbuch und dazu Stellungnahme der BRAK; Aufsatz in RNotZ 2007 von Heggen). Das soll angeblich zur Vereinfachung beitragen. Derzeitiges Recht: Nach deutschem Recht wird ein Erbfall nach der…

    beck-blogin Erbrecht- 50 Leser -
  • Das Erbschaftsteuer-Doppelbesteuerungsabkommen mit Frankreich ist in Kraft getreten

    … Seit dem 3.4.2009 gilt das bereits 2006 vereinbarte Doppelbesteuerungsabkommen mit Frankreich für die Erbschaft- und Schenkungsteuer. Das Abkommen ist somit für Erbfälle und Schenkungen mit Bezug zu Frankreich ab diesem Tag anzuwenden. Berichtet im Erbrecht durch Fachanwalt für Erbrecht Thomas Maulbetsch, Forststr. 32, 64658 Fürth Partner der Fachanwaltskanzlei für Erbrecht Roth & Maulbetsch www.erbrechtexperte.de …

    Erbrechtblogin Erbrecht- 29 Leser -


  • EuGH: Einmal geerbt, doppelt gereut

    … Dass für ein und dasselbe Erbe zweimal Erbschaftsteuer zu zahlen ist, wurde einer Klägerin nun vom EuGH (Az. C-67/08) bestätigt. Der Großteil des ererbten Vermögens war in Spanien angelegt und wurde dort besteuert. Auch das deutsche Finanzamt schickte einen Steuerbescheid, da die Erblasserin in Deutschland gelebt hatte. Mangels…

    Erbrechtsblog- 52 Leser -
  • Vererbung von Urlaubsdomizilen

    … Gerade Ferienhäuser im Ausland werden von Erben doch besonders gerne genommen. Dumm nur, dass für sie in vielen Fällen länderspezifische Regelungen gelten, und damit ungewollte Überraschungen drohen. Teil 1 einer neuen Serie in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (vom 12.08.2008) beschreibt die Besonderheiten bei Ferienimmobilien in Florida…

    Erbrechtsblog- 3 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK