Gramm

  • Strafzumessung: In BtM-Verfahren sollte man die “Standards” kennen

    …. 5 keinen Bestand; dies führt zur Aufhebung auch des Ausspruchs über die Gesamtstrafe. a) Nach den zu Fall II. 5 getroffenen Feststellungen erwarb der Angeklagte Z. J. am 16. Juli 2012 in V. (Niederlande) 300 Gramm Kokain mit einem Wirkstoffgehalt von 98,1 % zum gewinnbringenden Weiter-verkauf. Nachdem er das Rauschgift in seinem Pkw versteckt…

    Burhoff online Blog- 292 Leser -
  • Super Stoff

    … Haftbefehl kam es glücklicherweise nicht. Der Mandant lebt in, wie man das so nennt, geordneten Verhältnisse. Er stand auch nicht im Verdacht, mit dem Zeug zu handeln. Auf der anderen Seite sind die bei ihm beschlagnahmten 9,1 Gramm netto (also der reine Wirkstoff) keineswegs ein Pappenstiel. Die “nicht geringe Menge” fängt bei 5 Gramm Wirkstoff an, ab…

    LawBlog- 184 Leser -


  • Gras wiegt bei uns der Praktikant

    … gibt oder sie zumindest nicht beachtet werden, habe ich aktuell in einem anderen Fall erlebt. Dieser spielt freilich nicht in der Welt großen weiten Welt der Schlapphüte, sondern auf einem ganz normalen Polizeirevier. Bei einem Mandanten wurde Marihuana im Auto gefunden. Es handelte sich um zwei Tüten mit 19,8 und 11,8 Gramm. Außerdem um eine…

    LawBlog- 275 Leser -
  • Jugendliche schärfer bestraft als Erwachsene

    …. Damit behandelt die Schweiz in Zukunft geringfügigen Cannabiskonsum ähnlich wie eine Verkehrsbusse und macht einen Schritt in Richtung Legalisierung. Aber nur für Erwachsene. Jugendliche unter 18 Jahren werden bei Cannabiskonsum weiterhin in einem ordentlichen Verfahren nach Jugendstrafprozessordnung beurteilt. (Die nationalrätliche Kommission für…

    Dominique Strebel's Blogin Strafrecht- 51 Leser -
  • Unfassbar viel PEP

    …Es ging mal wieder um Amfetamin, auch PEP genannt. Nicht der Fußballspieler also, das Teufelszeug. Eine richtig große Menge wurde da bei dem Mandanten gefunden. Sage und schreibe ganze 6 Gramm. Der Mandant ist - wie sollte es anders sein - vorbestraft. Ich - wie sollte es anders sein - sein Verteidiger. Die Hauptverhandlung war schon Anfang 2013…

    Alltag eines Anwaltes- 122 Leser -
  • Es hat sich ausgesnust

    … Der schwedische Snus-Tabak, der unter die Ober- oder Unterlippe gesteckt und so konsumiert wird, darf nicht in andere EU-Länder verkauft werden. Nach EU-Recht dürfen für den oralen Gebrauch vorgesehene Tabakerzeugnisse nur geraucht oder gekaut werden, entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem am Dienstag, 25.06.2013, veröffentlichten Urteil…

  • Ex-Polizist soll Cannabis-Plantage betrieben haben. Wurde der Mittäter ermordet?

    … Kapitalverbrechen ausgeht. Der Ex-Polizist soll im Sommer 2012 mit mäßigem Erfolg versucht haben, die Plantage zu reaktivieren. Er habe in Holland 200 Stecklinge gekauft und damit 400 Gramm Cannabis erwirtschaftet, die er für 500 Euro verkauft habe, heißt es in dem Beitrag. Die Hauptverhandlung beginnt am 21. Juni vor der 17. Strafkammer des Essener Landgerichts. …

    strafblog- 151 Leser -
  • OLG Nürnberg legt nicht geringe Menge von Fentanyl fest

    … Mit Urteil vom 29.04.2013 hat das OLG Nürnberg - sachverständig beraten - die nicht geringe Menge von Fentanyl bei 75 Milligramm festgelegt (Aktenzeichen 1 St OLG Ss 259/12 = BeckRS 2013, 08350). Es hat sich dabei an der nicht geringen Menge bei Heroin orientiert (1,5 Gramm Heroinhydrochlorid), wobei es von einer 20-fach stärkeren Wirkung von…

    beck-blogin Strafrecht- 188 Leser -
  • Wie ermittelt man die nicht geringe Menge von Cannabissetzlingen?

    … Die Frage der nicht geringen Menge von Betäubungsmitteln ist vor dem Hintergrund des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge von Relevanz. Nach § 29 a BtmG beträgt die Mindeststrafe ein Jahr Freiheitsstrafe, wenn man mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel treibt. Wie bestimmt man aber den THC Gehalt von Cannabis…

    strafrechtsblogger- 166 Leser -


  • Mehr Dope

    … Ermittlungsakte 23,4 Gramm gefunden. Hier steht’s…” “23,4 Gramm. Das waren aber 35 Gramm. Mindestens.” Natürlich liegt es in solchen Fällen nahe, dass sich der Mandant vertut. Oder seine digitale Feinwaage. Vielleicht hat ihn auch sein Lieferant betuppt. Andere Möglichkeiten kommen mir jedenfalls nicht in den Sinn. Wiegefehler wären vielleicht noch eine…

    LawBlog- 227 Leser -
  • Struktur in die Betäubungsmittel

    …, wenn der Rucksack in einem Zimmer steht, in dem auch eine Tüte mit 100 Gramm Marihuana herum liegt. Für einen Totschlag gibt es manchmal weniger als für den Sack voll Gras. Struktur ist also angesagt, wenn der gemeine Drogenkonsument vorher wissen soll, was ihn hinterher erwartet, sofern er es nicht lassen kann. Und was er unbedingt wissen muß…

    kanzlei-hoenig.de- 100 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK