Eltern

    • Der Frau-zu-Mann-Transsexuelle – und seine Mutterrolle

      Ein Frau-zu-Mann-Transsexueller, der nach der rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung über die Änderung seiner Geschlechtszugehörigkeit ein Kind geboren hat, ist im Rechtssinne als Mutter des Kindes anzusehen. In dem hier vom Bundesgerichtshof entschiedenen Fall wurde der Transsexuelle im Jahr 1982 als Kind weiblichen Geschlechts geboren; ihm wurden die weiblichen Vornamen “B.D.” erteilt.

      Rechtslupe- 68 Leser -
  • Das elterliche Sorgerecht

    … Personensorge umfasst dabei nach § 1631 BGB die Pflege, Erziehung und Beaufsichtigung des Kindes und dessen Aufenthaltsbestimmung. Je nach Alter und Entwicklungsstand des Kindes sind dabei auch Wünsche des Kindes zu berücksichtigen und mit in die Entscheidung einzubeziehen. Im Rahmen der Vermögenssorge müssen die Eltern das Vermögen des Kindes…

    halle.law- 80 Leser -


  • Gesetz zum Unterhaltsvorschuss geändert

    … Gesetz zum Unterhaltsvorschuss geändert Wenn Eltern sich trennen, gilt es zunächst viele finanzielle Fragen zu klären. Eine der wichtigsten ist die Regelung der Unterhaltsansprüche von minderjährigen Kinder. Diese können ihren Lebensunterhalt noch nicht selbst verdienen und grundsätzlich gilt, dass ein Elternteil die Kinder betreut und…

    rofast.de- 68 Leser -
  • Filesharing: Wenn das Kind der Täter ist

    … Eine weitere BGH-Entscheidung zur Haftung des Internetanschlussinhabers bei illegalem Filesharing ist ergangen. Der Bundesgerichtshof befasste sich dieses Mal mit der Frage, ob der Inhaber eines Familienanschlusses sein Kind „verraten“ muss, wenn er weiß, dass das Kind die Urheberrechtsverletzung mittels einer Filesharing-Software begangen hat…

    Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 93 Leser -
  • Der Verfahrensbeistand – Anwalt des Kindes

    … bereits Ausführungen dazu, was im Interesse des Kindes zu regeln ist. Das Familiengericht hat in diesem Verfahren dann zu erörtern, was die wirklichen Interessen des Kindes sind. Zu diesem Zweck wird ein Verfahrensbeistand bestellt, dies ist auch dann möglich, wenn das Jugendamt bereits tätig geworden ist und am Verfahren beteiligt ist. Der…

    rofast.de- 47 Leser -
  • Das Kindeswohl steht an oberster Stelle

    … Dieser Satz ist die oberste Maxime für die Bearbeitung von Kindschaftssachen (Umgang, Sorgerecht, Herausgabe des Kindes) für den Anwalt, soll Richtschnur für die Eltern und Entscheidungsgrundlage für das Gericht sein. Alle Entscheidungen müssen sich am Kindeswohl orientieren. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter diesem abstrakten Begriff? Das…

    rofast.de- 136 Leser -
  • Kinderlärm in der Regel kein Grund für Kündigung

    … © Fotolia# Von Kindern verursachter Lärm wird von den Gerichten als sozialadäquat eingestuft. Der Vermieter kann deshalb in aller Regel keine Kündigung auf den Kinderlärm stützen. Auch andere Mieter sind nicht berechtigt, wegen des Kinderlärm dem Vermieter gegenüber die Miete zu mindern. Eine Ausnahme kann dan bestehen, wenn Eltern ihre Kinder…

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 115 Leser -


  • Mutter darf nicht allein über den Urlaubsort mit dem Kind entscheiden

    … Leben Eltern voneinander getrennt, üben sie dennoch für das gemeinsame Kind die elterliche Sorge gemeinsam aus. Das bedeutet, jede für das Kind wesentliche Entscheidung ist von den Eltern gemeinsam zu treffen. Den Alltag und die Freizeit regelt grundsätzlich der Elternteil, bei welchem sich das Kind gerade aufhält. Will nun ein Elternteil, zB…

    Paragrafenpuzzle- 172 Leser -
  • Kinder im Internet – fit für’s World Wide Web!

    … Das BSI hat festgestellt, dass Kinder zum Thema ‚Sicheres Surfen im Internet‘ nicht ausreichend aufgeklärt werden. Daher sollten Kinder richtig an dieses Thema herangeführt und sensibilisiert werden. Auch hierzu hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik einige Vorschläge. MEDIENKOMPETENZ Laut BSI ist Medienkompetenz eine der wichtigsten Fähigkeiten, die Kinder heutzutage möglichst früh erlernen sollten: […]…

    Anna Kaiser/ Datenschutzblog 29- 75 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK