Eltern

    • Gesetz zum Unterhaltsvorschuss geändert

      Gesetz zum Unterhaltsvorschuss geändert Wenn Eltern sich trennen, gilt es zunächst viele finanzielle Fragen zu klären. Eine der wichtigsten ist die Regelung der Unterhaltsansprüche von minderjährigen Kinder. Diese können ihren Lebensunterhalt noch nicht selbst verdienen und grundsätzlich gilt, dass ein Elternteil die Kinder betreut und versorgt, der andere Elternteil bezahlt Kindesunterhalt.

      rofast.de- 60 Leser -
  • Filesharing: Wenn das Kind der Täter ist

    … Eine weitere BGH-Entscheidung zur Haftung des Internetanschlussinhabers bei illegalem Filesharing ist ergangen. Der Bundesgerichtshof befasste sich dieses Mal mit der Frage, ob der Inhaber eines Familienanschlusses sein Kind „verraten“ muss, wenn er weiß, dass das Kind die Urheberrechtsverletzung mittels einer Filesharing-Software begangen hat…

    Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 88 Leser -


  • Der Verfahrensbeistand – Anwalt des Kindes

    … zur Kindertagesstätte und Schule des Kindes aufnehmen. In der mündlichen Verhandlung vor dem Familiengericht erstattet der Verfahrensbeistand dann seinen Bericht als unabhängiger Verfahrensbeteiligter. Eine Zusammenarbeit zwischen Eltern und Verfahrensbeistand ist in den meisten Fällen in Hinblick auf eine einvernehmliche Regelung ratsam. Das…

    rofast.de- 40 Leser -
  • Das Kindeswohl steht an oberster Stelle

    … Dieser Satz ist die oberste Maxime für die Bearbeitung von Kindschaftssachen (Umgang, Sorgerecht, Herausgabe des Kindes) für den Anwalt, soll Richtschnur für die Eltern und Entscheidungsgrundlage für das Gericht sein. Alle Entscheidungen müssen sich am Kindeswohl orientieren. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter diesem abstrakten Begriff? Das…

    rofast.de- 130 Leser -
  • Kinderlärm in der Regel kein Grund für Kündigung

    … bewusst dazu anstacheln, laut zu sein, um so z.B. Nachbarn, mit denen man sich im Streit befindet, zu ärgern. In einem solchen Fall wäre eine Kündigung wohl gerechtfertigt – vorausgesetzt man kann das Anstiften auch beweisen. Hier ein Video von mir anlässlich verschiedener Nachfragen zum Thema Kündigung wegen Kinderlärms: The post Kinderlärm in der Regel kein Grund für Kündigung appeared first on Fernsehanwalt. …

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 112 Leser -
  • Mutter darf nicht allein über den Urlaubsort mit dem Kind entscheiden

    … Leben Eltern voneinander getrennt, üben sie dennoch für das gemeinsame Kind die elterliche Sorge gemeinsam aus. Das bedeutet, jede für das Kind wesentliche Entscheidung ist von den Eltern gemeinsam zu treffen. Den Alltag und die Freizeit regelt grundsätzlich der Elternteil, bei welchem sich das Kind gerade aufhält. Will nun ein Elternteil, zB…

    Paragrafenpuzzle- 169 Leser -
  • Kinder im Internet – fit für’s World Wide Web!

    … Das BSI hat festgestellt, dass Kinder zum Thema ‚Sicheres Surfen im Internet‘ nicht ausreichend aufgeklärt werden. Daher sollten Kinder richtig an dieses Thema herangeführt und sensibilisiert werden. Auch hierzu hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik einige Vorschläge. MEDIENKOMPETENZ Laut BSI ist Medienkompetenz eine der…

    Anna Kaiser/ Datenschutzblog 29- 72 Leser -
  • Digitaler Nachlass – Vererbbarkeit des Zugangs zu Facebook

    … Erbrecht August 18th, 2016 Matthias Winterstein Das Landgericht Berlin hat erstmalig zum digitalen Nachlass entschieden. Eine minderjährige Erblasserin verstarb unter ungeklärten Umständen. Die Eltern verlangten von Facebook Zugang zum Account der Erblasserin, insbesondere um Hinweise auf einen möglichen Selbstmord zu erhalten. Facebook…

    Paragrafenpuzzlein Erbrecht- 121 Leser -


  • Aber die Schenkung ist doch mehr als zehn Jahre her!

    … So oder so ähnlich klingt es, wenn Mandanten im Rahmen der Beratung erfahren, dass die Pflichtteilsberechtigten trotz frühzeitiger Überlassung der Immobilie Ansprüche geltend machen können. Die Standardkonstellation ist: Eines der Kinder hat die elterliche Immobilie überschrieben bekommen. Die Eltern behalten sich ein Nießbrauch- oder…

    Paragrafenpuzzlein Erbrecht- 956 Leser -
  • Familienkasse kommt nicht für alle Anwaltskosten auf

    … auch ein Interesse daran, dass die Anwaltskosten von der Familienkasse übernommen werden und sie nicht auf diesen Kosten sitzen bleiben. Grundsätzlich ist diese Kostenregelung auch richtig. Wer verliert zahlt. Verspätete Nachweise Allerdings hat nun das Finanzgericht Rheinland-Pfalz ( Urteil Az. 6 K 1816/15, PM vom 21.6.2016) entschieden, dass…

    Paragrafenpuzzle- 126 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK