• DHL – Die Reaktion auf die Beschwerde

    Meine Strafanzeige gegen eine unbekannte DHL wegen diffuser Paket-in-der-Gegend-Verteilung blieb erwartungsgemäß bei Frachtführer nicht unbemerkt. Via Twitter erhielt ich aber die Botschaft, daß @DHLPaket für Strafanzeigen nicht zuständig sei. Ich habe dann vorgeschlagen, die Überschriften auszutauschen und den Text statt mit „Strafanzeige“ mit „Beschwerde“ zu überschreiben.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 1136 Leser -
  • DHL – mal wieder nicht da!

    Es ist unfassbar. Jahrelang lief das prima mit dem Zusteller von DHL. Ein freundlicher, hilfsbereiter und zuverlässiger Mann. So ähnlich sind wir ja schließlich auch. Und dann das: Seit ein paar Monaten setzt das Unternehmen aber täglich andere Nasen ein, die die an uns gerichteten Pakete in der ganzen Nachbarschaft verteilen. Weil wir angeblich die Tür nicht geöffnet hätten.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 1036 Leser -
  • Strafanzeige gegen DHL

    Nachdem bereits in der vergangenen Woche zwei von DHL transportierten (nicht: zugestellten!) Pakete statt in unserer Kanzlei, im Keller des Restaurants unten in unserm Haus gefunden wurden – eines davon mit dringend benötigtem medizinischen Bedarf, das andere mit einer Gerichtsakte aus Eilenburg – hatte wir am Dienstag erneut das Vergnügen.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 1023 Leser -
  • Julian Reichelt: Wir werden das dann hier prüfen.

    Wenn man dem Vorsitzenden der BILD-Chefredaktion und Chef von BILD-Digital, Herrn Julian Reichelt, in seiner eigenen Sprache antwortet, ruft er die Polizei: Hören Sie dazu den Kommentar: In einem Interview auf Radio Eins zeigt Herr Reichelt deutlich, welchen Respekt er vor den Rechten Dritter hat – nämlich gar keinen: Das Recht am eigenen Bild ist dann verletzt, wenn der Betroffene sich .

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 905 Leser -
  • Dead or Alive – Die Straftäter bei der BILD

    Der Fahndungsaufruf der Bildzeitung mit den Fotos von Demonstranten aus dem Hamburger Schanzenviertel stellt nach einhelliger juristischer Ansicht einen klaren Rechtsbruch dar. Und zwar gleich unter mehreren Blickwinkeln. Die schäumende Bezeichnung der Abgebildeten als „Verbrecher“ und „Schwerkriminelle“, ohne genau zu wissen, was die denn da machen, stellt nicht nur einen Ver ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 816 Leser -
  • Anwaltliches Outing

    Neulich, in der Kirchstraße, Moabit. Polizist 1 Guten Tag, allgemeine Verkehrskontrolle. Bitte Ihren Führerschein und die Fahrzeugpapiere. Verteidiger *Grummel* Hmm. Mist. Nur den Fahrzeugschein habe ich hier. Mein Führerschein liegt im Gericht. Polizist 1 *bekommt große Augen* *macht grimmiges Gesicht* Ihr Führerschein ist BEIM GERICHT?? Polizist 1 zu Polizist 2 Ka ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 763 Leser -
  • Führerschein und Fahrerlaubnis

    Wenn juristische Laien den Führerschein von der Fahrerlaubnis nicht unterscheiden könne, geht das in Ordnung. Gefährlich wird es, wenn das diejenigen durcheinander würfeln, die von Berufs wegen mit diesen Begriffen umgehen müssen. Kurz der Sachverhalt: Unsere Mandantin fuhr mit ihrem PKW in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Sie war betrunken. Deswegen hat die Polizei ihr u.a.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 756 Leser -
  • Möge die Gerechtigkeit siegen

    Auf besonderen Wunsch einer einzelnen Dame zum Sonntag wieder etwas Spannendes: Das ist der alles entscheidende Termin, in dem über Wohl und Wehe entschieden wird. Ich muß mit dem Schlimmsten rechnen, nachdem die Dame (in einem nicht veröffentlichten Kommentar) angekündigt hatte: Angesichts Ihres erbärmlcihen Verhaltens mir gegenüber haben Sie sicher Verständnis dafür, das ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 695 Leser -
  • Abmahnung: Offener Brief an Peter Smola, Photograph

    Sehr geehrter Herr Peter Smola, Sie sind österreichischer Photograph, leben in der Nähe von Wien und stellen Ihre Bilder teilweise auf Pixelio.de ein. Eines der Bilder, die Ihrem Namen zugeordnet sind, habe ich dort am 5.1.2015 oder ein paar Tage vorher heruntergeladen. Dazu haben Sie mir umfassende Nutzungsrechte zugestanden.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 693 Leser -
  • Verteidigung zwischen den Stühlen

    Dem Mandanten wird eine Straftat zur Last gelegt, die im Sympathie-Ranking ziemlich weit ganz unten liegt. Seine Strategie – auch dem Verteidiger gegenüber – bestand in einem vehementen Abstreiten. Das erleichterte ihm auch das Leben in der Untersuchungshaftanstalt. Der Akteninhalt zeigte dem Verteidiger jedoch: Eine Freispruchverteidigung hat keine Aussicht auf Erfolg.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 669 Leser -
  • Atos: Stellungnahme zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA)

    Soeben erreichte mich eine eMail der Atos Presse: Ich gebe sie mal zum Abschuß frei nachfolgend vollständig wieder: München, 26. Januar 2018 – Atos, ein führender Anbieter für die digitale Transformation, ist von der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) mit der Entwicklung, der Implementierung und dem Betrieb des „besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA)“ beauftragt worden.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 668 Leser -
  • Digitale Dilettanten bei der Staatsanwaltschaft Cottbus

    Seit August 2016 versuche ich in einer für den Mandanten existenzbedrohenden Strafsache Akteneinsicht zu erhalten. Mithilfe von wiederholten Erinnerungen, Dienstaufsichtsbeschwerde und Verzögerungsrüge ist es mir gelunden, ein wenig Schwung in die Bude der Staatsanwaltschaft Cottbus zu bekommen. Nun hat sich etwas bewegt. Das Ergebnis habe ich in Form vierer Datenträger erhalten.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 634 Leser -
  • Spektakulärer Kriminalfall

    Es ist das Jahrhundert-Mandat aus unserem Dezernat Verkehrsstrafrecht. Die Strafanzeige, bequem vom heimischen Rechner zur Internetwache: Also: Statt den rechten Fuß mal für ne halbe Sekunde zu lupfen, stur drauf halten: Meine Fahrspur gehört mir! Und hinterher sinnlos die knappen Ressourcen der Polizei verbrat ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 634 Leser -
  • Mißtrauische Zivilrechtler

    Ein wesentlicher Grund dafür, daß ich mich als Strafverteidiger in meinem Job sehr gut aufgehoben fühle, ist der Umgang mit anderen Strafverteidigern. Böse Zungen sprechen davon, Strafverteidiger seien die Schmuddelkinder unter den Rechtsanwälten. Ein solcher Status schweißt aber zusammen. Anders habe ich das in vielen Fällen meiner dunklen Vergangenheit in den 90er Jahren erl ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 633 Leser -

kanzlei-hoenig.de

Ein WebLawg der Kanzlei Hoenig Berlin

Impressum
Weiterere Autoren: , Tobias Glienke
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #1 im JuraBlogs Ranking
  3. 4.121 Artikel, gelesen von 765.386 Lesern
  4. 186 Leser pro Artikel
  5. 27 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-02-23 23:02:43 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK