Details zur Flucht aus der JVA Tegel

von Carsten R. Hoenig

Details zur Flucht aus der JVA Tegel

Im Berliner Tagesspiegel vom 9. Februar 2018 berichtet Jörn Hasselmann über die Hintergründe Entweichung eines Strafgefangenen in der vergangenen Woche:

Die Flucht des Gefangenen aus der JVA Tegel wurde durch eine Mischung aus baulichen Mängeln, Personalnot und groben Fehlern der Bediensteten möglich.

Was der Journalist Hasselmann nicht geschrieben hat: Diese Flucht ist keine Straftat! Solange der Entwichene nichts kaputt macht und niemanden verletzt oder bedroht, macht er sich allein durch die Flucht nicht strafbar.

Es bleibt ein Ungehorsam und ein Verstoß gegen Anstaltsvorschriften ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK