Tarifabschluss IG Metall – Wegweisend auch für andere Branchen?

von Stefan Weste

Nach ganztägigen Warnstreiks und zuletzt dreizehnstündigen Verhandlungen haben sich die IG Metall und die Arbeitgeber-Verbände nun auf einen Tarifabschluss für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg geeinigt. Dieser enthält grundlegende Änderungen der bisherigen Regelungen und könnte als positives Beispiel Vorbild für zukünftige Tarifverhandlungen auch in anderen Branchen sein.

Was ändert sich durch den Tarifabschluss?

Ab April 2018 erhalten die Arbeitnehmer der Metall- und Elektroindustrie 4,3 Prozent mehr Geld und ab 2019 ein tarifliches Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsgehalts. Für die Monate Januar bis März 2018 wird es des Weiteren eine Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro, für Auszubildende in Höhe von 70 Euro, geben. Zudem ist die Zahlung eines Festbetrages von 400 Euro (bzw. 200 Euro für Auszubildende) vereinbart, der spätestens im Juli 2019 fällig wird. Dieser Festbetrag wird ab 2020 tarifdynamisch in das Volumen des tariflichen Zusatzgeldes einfließen.

Die vielleicht innovativste und zukunftsweisendste Änderung ist jedoch, dass es laut des neunen Tarifabschlusses Beschäftigten mit Kindern, pflegebedürftigen Angehörigen oder in Schichtarbeit freistehen wird das tarifliche Zusatzgeld in sechs zusätzliche freie Tage umzuwandeln. Zwei weitere freie Tage erhalten sie dann vom Arbeitgeber zusätzlich. Außerdem werden in Zukunft alle Beschäftigten einen Anspruch darauf haben ihre Arbeitszeit für einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten und maximal zwei Jahren auf bis zu 28 Stunden pro Woche zu reduzieren.

Im Ausgleich dafür kann die Arbeitszeit bei bis zur Hälfte der Belegschaft im Unternehmen unter bestimmten Umständen von bisher 35 Stunden auf maximal 40 Stunden pro Woche erhöht werden.

Wer profitiert vom Tarifabschluss?

Von den neuen Regelungen profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK