Mindestlohn: macht sich der Arbeitgeber bei Unterschreitung strafbar?

Mindestlohn: macht sich der Arbeitgeber bei Unterschreitung strafbar?

Rechtsanwalt Bredereck

Das Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt stellt nach § 266a StGB eine Straftat dar. Wer als Arbeitgeber den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn nicht an den Arbeitnehmer auszahlt, kann somit grundsätzlich im strafbaren Bereich unterwegs sein. Allerdings erfordert eine solche Straftat immer Vorsatz, der dem Arbeitgeber von den Strafverfolgungsbehörden auch nachgewiesen we ...

Zum vollständigen Artikel

Mindestlohn für Arbeitgeber I - Macht sich der Arbeitgeber bei Unterschreitung strafbar?

Mindestlohn - Strafbarkeit bei Unterschreitung des Mindestlohns - Welche strafrechtlichen Konsequenzen hat ein Arbeitgeber bei Unterschreitung des Mindestlohns zu erwarten? Informationen zum Arbeitsrecht finden Sie hier: http://www.arbeitsrechtler-in.de Für Journalisten: http://www.fernsehanwalt.com http://www.facebook.de/derfernsehanwalt http://www.twitter.com/Fernsehanwalt Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um das Arbeitsrecht an folgenden Standorten: Berlin - Prenzlauer Berg, Prenzlauer Allee 189, 10405 Berlin Tel 030.40004999, Fax 030.40004998, Berlin@recht-bw.de Berlin - Charlottenburg, Kurfürstendamm 216, 10719 Berlin Tel 030.40004999, Fax 030.40004998, Berlin@recht-bw.de Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 33, 14469 Potsdam Tel 0331.2702228, Fax 0331.2702230, Potsdam@recht-bw.de Essen, Ruhrallee 185, 45136 Essen, Tel 0201.45320040, fachanwalt@arbeitsrechtler-essen.com



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK