Einberufung einer GmbH-Gesellschafterversammlung durch abberufenen Geschäftsführer

von Wolf M. Nietzer

Der BGH hat in seiner Entscheidung, Az: II ZR 304/15, Klarheit darüber geschaffen, ob ein der Gesellschafterversammlung abberufener Geschäftsführer einer GmbH noch wirksam zu einer Gesellschafterversammlung einberufen konnte.

Eine solche Einberufung der Gesellschafterversammlung ist unwirksam.

Grundsätzlich wendet die Rechtsprechung – sollten im GmbHG keine entsprechenden Vorschriften vorhanden sein – gelegentlich Vorschriften des sehr viel detaillierteren Aktiengesetzes analog an.

Der BGH stellte klar, dass in diesem Fall (Einberufung einer GmbH-Gesellschafterversammlung durch abberufenen Geschäftsführer) § 121 AktG jedoch keine analoge Anwendung findet, weshalb die in der nicht wirksam einberufenen Gesellschafterversammlung getroffenen Beschlüsse nichtig sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK