„Ausflug nach Feuchtwangen“ . Bayerische Kabinettssitzung an der Romantischen Strasse

von Liz Collet

Bei mir fliegt er seit Wochen zum Greifen nah täglich mindestens einmal über meinem Werkeltisch zwischen seinem Horst auf dem Dach der Seidl-Schule in Murnau und dem Riegsee wenige Schritte von meiner kleinen Lindenburg entfernt, wo er für den Nachwuchs Futter holt und dann wiederkehrt Der Riegsee und die Wiesen drumherum sind zweifellos mit allerlei Schnecken und was vielleicht mal ein Fröscherl werden will, Würmel und anderes nach Storchenglüstl ein feines Marktrevier.

In Feuchtwangen an der Romantischen Strasse, die in Würzburg beginnt und in Füssen im Ostallgäu endet, wo man nicht nur märchenhafte Königsschlösser, sondern noch weit mehr Sehenswertes für mehr als nur einen Ortsspaziergang hat, findet man auch einen Horst. Einen Storchenhorst, wie die Webcam zeigt.

Füssen und die hübsche Gegend drumherum hat mehr Schwäne, als Störche. Das hat nicht nur den Wittelsbachern und dem Märchenkönig gut gefallen. Beides aber ist Stoff für einige weitere hübsche Kapitel und Geschichte und Gschichtln. Oder für Plaudereien bei Ortsspaziergängen. Dazu an anderer Stelle mehr.

Es ist allerdings sicher ein nur neckisches Gerücht, dass die nächste Sitzung des Bayerischen Kabinetts am Dienstag, 16. Mai 2017, jenes Horstes, also jenes Storchenhorstes und seiner Storchen und Storchenkinder wegen in Feuchtwangen stattfinde und dort ab 10:30 Uhr von Ministerpräsident Horst Seehofer in der dortigen Bayerischen Bauakademie (Fritz-Eichbauer-Saal, Ansbacher Str. 20, 91555 Feuchtwangen) geleitet werde. Es ist jedoch wahr, dass die nächste Sitzung des Ministerrates an diesem Tag in Feuchtwangen stattfindet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK