Zur Diskussion

  • Konfliktverteidigung und Prozessverschleppung

    … Mittelrhein“ Eine besonders konfliktreiche Konfliktverteidigung warf man einigen Verteidigern im Koblenzer Mammutprozess gegen mutmaßliche Rechtsradikale vom „Aktionsbüro Mittelrhein“ vor. Diese hatten das Gericht an den 337 Verhandlungstagen (in fast fünf Jahren) mit 500 Befangenheitsanträgen, mehr als 240 Beweisanträgen und 400 Anträgen zum…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 142 Leser -
  • Kölner Entwurf eines Verbandssanktionengesetzes

    … Dem deutschen Strafrecht ist die Strafbarkeit von Unternehmen fremd (societas delinquere non potest) – nur natürliche Personen können strafrechtlich verantwortlich gemacht werden. Das Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) sieht allerdings schon heute Sanktionen gegen ein Unternehmen in Form einer Geldbuße von bis zu zehn Millionen Euro vor (§ 30…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 98 Leser -


  • Was wird aus dem Konfrontationsrecht?

    … Die Justizminister der Länder wollen prüfen, ob Videovernehmungen zur Vermeidung von Mehrfachvernehmungen bei möglichen Opfern von Sexualdelikten auch auf heranwachsende sowie erwachsene Personen ausgeweitet werden können. Nach derzeitiger Rechtslage ist dies nur bei kindlichen und jugendlichen Opfern von Sexualdelikten zulässig. Was wird aus…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 47 Leser -
  • Klickbetrug unter Kollegen oder schlaflos in München?

    … Viele Strafverteidiger werben für ihre Dienstleistung mit Google AdWords – und auch das Schlagwort „Klickbetrug“ dürfte den Kollegen ein Begriff sein. Klickbetrug (eng. „Click Fraud“) meint das gezielte Anklicken der AdWords-Anzeigen von Mitbewerbern, um deren Werbebudget „aufzubrauchen“ und dadurch zu erreichen, dass die entsprechenden Anzeigen…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 591 Leser -
  • Der beste Strafverteidiger

    … Hin und wieder fragen Mandanten, ob ich der beste Strafverteidiger sei. Diese Frage ist allzu verständlich, geht es schließlich meist für die Mandanten um viel. Gern hätten sie für ihren eher kleinen Betrug ein ganz großes Kaliber an der Seite, am liebsten einen der hanseatischen „Star-Verteidiger“ – unwissend, dass deren Honorar die Betrugssumme…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 595 Leser -
  • Freispruch vom Sofa-Richter – Televoting im Strafrecht

    … Leben abgewogen werden kann – dies ist Ausdruck des Utilitarismusverbots. Der Pilot handelte somit auch rechtswidrig. Der entschuldigende Notstand des § 35 StGB scheitert daran, dass wohl weder die Passagiere noch die Stadionbesucher Angehörige oder nahestehende Angehörige des Piloten sind. Der geforderte Schuldausschluss des Piloten, welcher zur…

    Strafaktein Strafrecht- 179 Leser -
  • medstra: Zeitschrift für das Medizinstrafrecht

    … Alex­an­der Badle, der als Lei­ter der Zen­tral­stelle zur Be­kämp­fung von Ver­mö­gens­straf­ta­ten und Kor­rup­tion im Ge­sund­heits­we­sen (Frankfurt/M.) warnt, an ei­nen Straf­tat­be­stand der Be­stech­lich­keit und Be­ste­chung im Ge­sund­heits­we­sen keine über­trie­be­nen Er­war­tun­gen zu stel­len. Das Straf­recht sei nicht das vor­ran­gig…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 87 Leser -
  • Er will es wieder tun …

    … Obwohl Norbert Blüm, der wohl bekannteste Bundesarbeits– und Sozialminister der Republik, längst eine wohl recht üppige Pension bezieht, will er uns auch an der Schwelle zu seinem 80. Geburtstag weiterhin über das deutsche Justizsystem belehren. „Es reicht!“ hatte Norbert Blüm als Antwort an seinen wohl größten Kritiker Thomas Fischer auf dessen…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 423 Leser -
  • Kommentar: 10 Jahre Hartz IV – kein Grund zu feiern!

    … Das Thema Ar­beits­lo­sen­geld II, das sog. Hartz IV ist zwei­fels­ohne kein ge­wöhn­li­ches für ei­nen Blog zum Straf­recht. Den­noch „fei­ert“ es heute sei­nen 10. Ge­burts­tag. Die bis­he­rige Be­richt­er­stat­tung las sich al­ler­dings viel zu ein­sei­tig – des­halb die­ser Kommentar. Hartz IV ist keine Er­folgs­ge­schichte, wie uns…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 106 Leser -
  • Einspruch, Herr Blüm! Sie reden Unsinn …

    … Nor­bert Blüm hat ein Buch ge­schrie­ben: „Ein­spruch! Wi­der die Will­kür an deut­schen Ge­rich­ten.“, mit dem er nun durch Deutsch­land tin­gelt. Ich habe das Buch nicht ge­le­sen – werde ich auch nicht. Der Un­fug, den er in den Me­dien von sich gibt, of­fen­bart völ­lig aus­rei­chend seine feh­lende Qua­li­fi­ka­tion zu so ei­nem Buch…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 442 Leser -


  • 500. Eintrag in die Strafakte

    … verhagelte. Die öffentliche Diskussion der Kommentarpolitik hat mich bewogen, hier strikt durchzugreifen und grundsätzlich alles zu löschen, was mir sinnlos und unproduktiv erscheint. Wem dies missfällt, kann seine Kommentare entweder mit generalkritikfreiem Inhalt füllen oder eben woanders kommentieren. In meinem Blog gelten meine Regeln…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 94 Leser -
  • Sexting Ermittlungen auf amerikanisch

    …, führen auch die Verteidiger des 17-jährigen an: Zur Bekämpfung einer Herstellung von Kinderpornografie will der Bundesstaat selbst derartige Fotos eines Jugendlichen anfertigen – und zwar gegen seinen ausdrücklich erklärten Willen. Das Sexting des Mädchens soll übrigens nicht verfolgt werden. Dieser Bericht klingt tatsächlich so unglaublich, dass…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 496 Leser -
  • Report Mainz und die YouTube-„Schleichwerbung“

    … Haarprodukt auffällig deutlich in den Vordergrund stellt. Schaut man hingegen in die Info-Box direkt unter dem Video, findet man eine Auflistung aller im Video gezeigten Produkte mit dem Hinweis, ob die kostenlos zur Verfügung gestellt wurden oder eine Zusammenarbeit mit einer bestimmten Firma erfolgte. Erläuterungen in der Infobox zu den im Video…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Medienrecht- 593 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK