Zeugnis

  • Übliche Probleme des Arbeitszeugnisses

    … Ständiger Streitpunkt ist nach dem Ausscheiden eines Mitarbeiters das Arbeitszeugnis. Regelmäßig muss sich der ausscheidende Arbeitnehmer auf Grundlage des Zeugnisses auf andere Arbeitsstellen bewerben, der alte Arbeitgeber lässt sich dagegen oftmals dazu hinreißen, dem früheren Mitarbeiter im Zeugnis eine kleine „Spitze“ zu verstecken. Häufig…

    Arbeitsrecht-Beratung.online- 88 Leser -


  • Kündigung erhalten – so wehren Sie sich als Arbeitnehmer

    … Kündigung – Abfindung erzielen Wenn man vom Arbeitgeber überraschenderweise die Kündigung erhält, ist der Ärger bzw. die Enttäuschung verständlicherweise groß. Doch auch wenn es schwer fällt, lohnt es sich, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich schnell zu überlegen, welche Schritte man am besten unternimmt. Eine der wichtigsten Fragen: greift…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 80 Leser -
  • Kein Anspruch auf Zeugnis ohne Sil-ben-tren-nung

    … bei Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses ein Zeugnis erhalten, in dem die Silben getrennt waren. Damit brachte das Zeugnis zu ihrer Überzeugung eine Missbilligung ihrer Arbeitsleistung zum Ausdruck, weil die Arbeitgeberin sich durch die äußere Form (Silbentrennung) vom Inhalt des Zeugnisses distanziere. Die Klägerin hat diesbezüglich ausweislich…

    Christian Rolfs/ beck-blogin Arbeitsrecht- 106 Leser -
  • Geburtsort im Zeugnis?

    … So ein Rechtsstreit ist eher selten: Die Klägerin, seit 15 Jahren bei einem großen Möbel-Discounter beschäftigt, beantragt und erhält ein Zwischenzeugnis. Das bescheinigt ihr durchweg gute Leistungen. Damit ist die Klägerin auch völlig zufrieden. Was ihr aber nicht gefällt ist, dass im Zeugnis ihr Geburtsort (Hagen in Westfalen) genannt wird…

    Christian Rolfs/ beck-blogin Arbeitsrecht- 287 Leser -
  • Leistungsbeurteilung im Arbeitszeugnis

    … Abschluss eines Aufhebungsvertrages oder widerspruchsloser Hinnahme einer arbeitgeberseitigen Kündigung ein gutes Zeugnis erteilt werden wird. Die weitgehenden Lösung dieses Problems hatte die Rechtssprechung einiger Landesarbeitsgerichte gebracht. Danach bestand eine für den Arbeitnehmer günstigere Verteilung der Darlegungs- und Beweislast im…

    Martin Bechert/ Fachanwalt Arbeitsrecht- 34 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK