Zertifikate - Seite 4

  • Anlageberater insolvent - das unterschätzte Problem

    …Anlageprodukte wie Immobilienfonds, Schifffonds, Medienfonds, Zertifikate etc. werden den Kunden nicht nur von ihren Banken bzw. den dortigen Beratern oder großen Gesellschaften verkauft. In Deutschland gibt es sehr viele freie Finanzberater, die sich auch Anlageberater oder Vermögensberater nennen. Viele von ihnen sind seriös, gut ausgebildet und…

    Rechtsanwältin Anja Uelhoff- 26 Leser -
  • TEHG: Wenn die Zuteilung zur Falle wird

    … Anlagenbetreiber werden nach dem Kabinettsentwurf zum Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz (TEHG) voraussichtlich ihre Anträge auf Zuteilung von Zertifikaten in äußerster Hektik erstellen müssen. Nach Art. 1 § 9 Abs. 2 TEHG n.F. müssen sie dies innerhalb einer mindestens dreimonatigen Frist tun. Ist das zu schaffen? Wohl kaum. Die Regeln für die…

    Der Energieblog- 22 Leser -


  • Zuteilungsregeln für Zertifikate: Ein Fall fürs Parlament

    … die Basisperiode für Neuanlagen berechnet wird. Damit läuft die Bundesregierung Gefahr, dass das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) die Rechtsverordung als Verstoß gegen das Wesentlichkeitsprinzip erkennt und die Rechtsgrundlage für die Zuteilung als verfassungswidrig kassiert. Auch politisch ist die Entscheidung, das Parlament bei der Frage der…

    Der Energieblog- 35 Leser -
  • Mezzanine sind die neue Schrottimmobilie

    … nächste Klagewelle gegen Banken, andere Finanzdienstleister und Unternehmen wegen Aufklärungspflichtverletzung möglicherweise im Bereich der Mezzanine erfolgen. Die meisten Leute, die den Begriff „Mezzanin“ hören, schütteln erstmal verständnislos den Kopf. Was soll das sein? Bei „Genussrecht“ oder „Genussschein“ klären sich die Mienen etwas auf; das…

    huebnerrecht- 73 Leser -
  • Alpha Express-Zertifikate: häufig mit falschen Unterlagen verkauft

    …Alpha Express-Zertifikate tragen einen hohen Anspruch vor sich her. Mit Alpha soll offenkundig das Alpha Männchen in der Tierwelt assoziiert werden und mit Express die Überholspur. Wenn ein Bankkunde diese beiden Begriffe hört, denkt er sich, dass er Vorrechte und Vorfahrt hat. Und er hatte ja bei oberflächlicher Betrachtung durchaus Recht mit dieser Bewertung: während [...]…

    Bank- und Kapitalmarktrecht- 22 Leser -
  • Verkauf von Fleischabfällen ist Betrug

    Der Bundesgerichtshof hat jetzt die Verurteilung enes bayerischen Fleischgroßhändlers wegen Betruges bestätigt: Das Landgericht Memmingen hat den Angeklagten wegen Betruges in 15 Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Nach den Feststellungen des Landgerichts Memmingen betrieb der Angeklagte in den Jahren 2004/2005 ein Lebensmittelkühlhaus in Illertissen.

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Lehman-Zertifikate – Fehlberatung der Bank und Mitverschulden des Kunden

    … hinterfragen und um Klarstellung und weitere Aufklärung bitten müssen. Entsprechendes Handeln hat sie aber nicht bewiesen. Landgericht Tübingen, Urteil vom 15. Dezember 2009 – 5 O 127/09 Diese Beiträge dürften Sie ebenfalls interessieren: Das Kleingedruckte und die Bankenhaftung Schadensersatz wegen Zinsswap-Verträgen Euro-Zertifikate mit garantierter…

    Rechtslupe- 44 Leser -


  • Lehman-Zertifikate: Wer heimlich Gewinne erzielt, zahlt!

    …So die Lehre, die das Landgericht Heidelberg der Bank hinter die Ohren schrieb. Sie muss nach dem Urteil den Schaden von Renate K. ersetzen. Denn die Anlegerin investierte in Lehman-Zertifikate � und vertraute auf eine angeblich neutrale Empfehlung ihrer Bank. Ihr Vertrauen wurde aber erschüttert, als sie erführ, dass ihre Bank am Verkauf der…

    KAPITAL-RECHTINFO- 19 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK