Wirtschaftsstrafrecht - Seite 5



  • KWR Summer Associate Programm 2017

    … Caroline Lessky (Universität Wien), Carla Zimmermann (Universität Innsbruck), Thomas Frad (KWR), Sophie Herdina (Universität Innsbruck) und Stefanie Haller (Universität Wien) Vier Jus-Studenten/Absolventen erhielten auch dieses Jahr im Juli 2017 die Chance, im Rahmen eines bezahlten Praktikums, den Beruf des Rechtsanwaltes aus nächster Nähe…

    Wirtschaftsanwaelte.atin Arbeitsrecht Strafrecht- 63 Leser -
  • Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr – und die Verjährung

    … Werden Bestechung oder Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr in der Form begangen, dass der Bestechende zunächst den Vorteil gewährt und der Bestochene sodann die im Wettbewerb unlauter bevorzugende Handlung vornimmt, so sind beide Taten beendet und beginnt damit die Frist für deren Verfolgungsverjährung zu laufen, wenn diese Handlung…

    Rechtslupe- 35 Leser -
  • Zusatzversorgungskasse für das Baugewerbe – und die zu niedrigen Meldungen

    … 18.12 2009 für unwirksam erklärt. Auf Grund des Wegfalls der Allgemeinverbindlicherklärung der Tarifverträge über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe kann sich eine – nach § 263 Abs. 1, § 13 Abs. 1 StGB (Betrug zum Nachteil der Soka-Bau) strafbewehrte – Verpflichtung zur Meldung und Beitragsabführung nur unmittelbar aus § 6 des Tarifvertrags über…

    Rechtslupe- 62 Leser -
  • Gewinnabschöpfung mittels Verbandsgeldbuße

    … Mit dem tatrichterlichen Ermessen bei der Gewinnabschöpfung mittels Verbandsgeldbuße gemäß § 30 OWiG hatte sich aktuell der Bundesgerichtshof zu befassen: Im Ausgangspunkt ist bei der Zumessung der Geldbußen dem Grunde nach zwischen den Bedürfnissen der Ahndung des Rechtsverstoßes und der Gewinnabschöpfung zu unterscheiden. Die Verbandsgeldbuße…

    Rechtslupe- 64 Leser -
  • Neues Pferd, neues Glück

    … Nachdem auch die schneidiger Reiterei der Justiz den Mausetod ihrer Schindmähre nicht mehr leugnen konnte, hat sie die Beschwerde gegen Aussetzung des Verfahrens zurück genommen. In der Folge konnten sich alle Beteiligten ein wenig locker machen und neu sortieren. Jetzt hat die Strafkammer frische Schlachtrösser eingespannt und die Wieder…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 351 Leser -


  • Das Vertrauen ins aktive Nichtstun

    … Die Mandantin wurde beschuldigt, sich bei der Finanzierung eines Immobilienkaufs unredlich verhalten zu haben. Erst von den Käufern – zwei Polizeibeamte – und dann von der Staatsanwaltschaft. Das Ermittlungsverfahren ging los im Jahr 2011, der Finanzierungsvertrag mit einem Volumen von knapp 300.000 Euro wurde in 2009 geschlossen. Das Szenario…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 471 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK