Wettbewerbsrecht - Seite 3

  • EuGH & Luxuswaren: Amazon schadet dem Prestige

    … Können Hersteller ihren Händlern verbieten, ihre Waren über Drittplattformen wie Amazon zu vertreiben? Laut EuGH können solche selektiven Vertriebssysteme unter bestimmten Voraussetzungen durchaus rechtmäßig sein. Der Parfüm-Konzern Coty Germany vertreibt bestimmte Produkte über ein so genanntes selektives Vertriebssystem. Das bedeutet, der…

    Tim Strack/ Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum (LHR)- 50 Leser -


  • Die Wetter-App des DWD wird kostenpflichtig

    … Die Wetter-App des Deutschen Wetterdienstes darf nicht mehr kostenlos angeboten werden. Dies haben die Richter des Landgerichts Bonn mit ihrem Urteil vom 15.11.2017 entschieden (LG Bonn, Urteil v. 15.11.201, Az. 16 O 21/16). Das Wetter in Deutschland ist sehr wechselhaft. Zum Glück gibt es nützliche Apps für Smartphone, Tablets und Co., die dabei…

    Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum (LHR)- 52 Leser -
  • BGH, I ZR 184/16 – Betriebspsychologe

    Dr. Florian Meier Dr. Florian Meier ist als deutscher und europäischer Patentanwalt zugelassen und in einer Kanzlei mittlerer Größe in München tätig. Sein Physikstudium, das er an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der University of Oxford absolvierte, schloss er mit einer Diplomarbeit zur Theorie der Suprafluide ab.

    PatentWeblog- 72 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • 1&1 und das beste Netz

    … Urteil des OLG Hamburg vom 18.05.2017, Az.: 3 U 253/16 Bewirbt ein Telekommunikationsanbieter ein konkretes Angebot für Internet und Telefon zu einem bestimmten Preis, so weckt dies beim Verbraucher erst mal keine besonderen Erwartungen. Anders sieht es jedoch aus, wenn der Werbung unmittelbar vorangestellt wird, dass der Anbieter das beste Netz…

    kanzlei.biz- 92 Leser -
  • Uber-Fahrervermittlung ist Verkehrsdienstleistung

    … Pressemitteilung Nr. 136/17 des EuGH zum Urteil vom 20.12.2017, Az.: C-434/15 Der Fahrervermittlungsdienst Uber erbringt eine Verkehrsdienstleistung. Die Smartphone-App, die private Fahrer an Personen vermittelt, welche im Innenstadtbereich eine Mitfahrgelegenheit benötigen, ist nicht nur ein reiner Vermittlungsdienst. Die Tätigkeit ist mit der…

    kanzlei.biz- 59 Leser -
  • Keine fernabsatzrechtliche Informationspflicht bei eBay-Kleinanzeigen

    … Urteil des OLG Brandenburg vom 19.09.2017, Az.: 6 U 19/17 Werden bei eBay-Kleinanzeigen Felgen ohne nähere Spezifikation zu Lochkreis, Lochzahl, Einpresstiefe etc. beworben, ist dies keine unlautere geschäftliche Handlung wegen Verstoßes gegen die Informationspflichten nach Fernabsatz- und Telemedienrecht. Die Plattform ermöglicht lediglich die…

    kanzlei.biz- 61 Leser -
  • Podcasthinweis: Influencer Marketing – Rechtsbelehrung Folge 52

    … In der neuesten Rechtsbelehrung erläutern wir die aktuelle Rechtslage zum Influencer-Marketing, erklären wann Risiken drohen, geben Tipps um sie zu vermeiden und beantworten Ihre Fragen. Dabei gehen wir auf Beiträge in Blogs, Videos bei Youtube, Twitter, Facebook, Instagram und Podcasts ein. Influencer Marketing – Rechtsbelehrung Folge 52 (Jura…

    Rechtsanwaltskanzlei Schwenke- 75 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK