Werknutzung

  • Bestimmung der Angemessenheit der Vergütung für Zeitungsfotografen

    … Urteil des OLG Hamm vom 11.02.2016, AZ.: 4 U 40/15 Steht einem Urheber ein Nachvergütungsanspruch gemäß § 32 Abs. 1 S. 3 UrhG zu, so geht diesem Anspruch grundsätzlich das Tarifrecht vor. Die Vertragsparteien sind jedoch erst ab dem Zeitpunkt des tatsächlichen Beitritts an den Tarifvertrag gebunden. Auf die Vereinbarung eines rückwirkenden Beginns…

    kanzlei.biz- 84 Leser -


  • Journalisten haben keinen urheberrechtlichen Anspruch auf Erstattung der Fahrtkosten

    … Urteil des BGH vom 21.05.2015, Az.: I ZR 39/14 a) Die Bestimmung des § 32 UrhG umfasst nach ihrem Wortlaut allein eine Vergütung, die dem Urheber für die Einräumung von Nutzungsrechten und die Erlaubnis zur Werknutzung zusteht. Sie regelt mithin lediglich die Vergütung des Urhebers als Gegenleistung für die gemäß § 31 UrhG eingeräumten…

    kanzlei.biz- 56 Leser -
  • Der Content bleibt im Netz

    … Immer stärker setzen sich Techniken des Streaming von Content im Web durch. Möglich sind - die gleichzeitige Übertragung von Inhalten, etwa Filmen oder Musikwerken an alle angeschlossenen Nutzer ("Live Streaming") - der zeitlich wahlfreie�On Demand�-Einzelabruf durch Nutzer. Die Technik ist inzwischen soweit, dass komplette Fussballspiele oder…

    IT- und Internet-Rechtin Medienrecht- 22 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK