Vorstand - Seite 3

  • Auslegung einer Aufstiegsprämie

    … In einem Urteil des Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (9 Sa 380/11) ging es um die Auslegung eines Spielervertrages, genauer um die darin enthaltene Aufstiegsprämie. Der Fall ist auch deswegen interessant weil er Einblicke in einen Spielervertrag gibt. In dem Vertrag ging es um folgende Vereinbarung: I. Die Vereinbarung Im Vertrag war unter…

    Fussball-Recht- 29 Leser -
  • Verfahren gegen Ex-Vorstände droht zu scheitern

    … zugelassen werden und es würde folglich nicht zum Hauptverfahren kommen. Zwar ist das Verfahren wohl am weitesten fortgeschritten, allerdings sieht es auch in anderen Bundesländern ähnlich aus: In Stuttgart und Hamburg wird seit langem gegen ehemalige Vorstände bzw. Manager ermittelt. In Hamburg wurde nun Anklage erhoben. ( Quelle: Financial Times…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 19 Leser -


  • 50+1 und der Einfluss von Einzelpersonen

    … diese “stimmlos” sind, verstößt dies auch nicht gegen die 50+1-Regel der DFL. Zweck der 50+1 Regel ist es aber eigentlich die Abhängigkeit eines Vereins von Privatinvestoren möglichst gering zu halten. Zum Schutz auch gerade der kleineren Vereine soll verhindert werden, dass es zu einem „Kommen und Gehen“ der Investoren kommt. Hat der Investor kein…

    World of Bundesliga- 7 Leser -
  • Vorwurf der Untreue gegen drei Vorstandsmitglieder der KV Berlin

    … Drei Vorstände der KV Berlin sollen insgesamt 549.000 Euro, die als Überbrückungsgeld gedacht waren, zur erfolgsunabhängigen Prämie umgewidmet haben und den neuen Vorsitzenden der VV zur Auszahlung überrumpelt haben. Nun ermittelt laut Berichten die Staatsanwaltschaft wegen Verdachts der Untreue. Quelle und weitere Infos: Berlin: 549.000 Euro extra für den KV-Vorstand, DAZ 13.12.2011 Untreue? Staatsanwalt ermittelt gegen KV-Vorstände, ÄZ 12.12.2011 …

    Jus@Publicumin Strafrecht- 45 Leser -
  • Kontrollverlust oder: Beiß nie in die Hand, die den Scheck unterschreibt!

    … von Ulrich Wackerbarth Jooß fasst in NZG 2011, 1130ff. ein “heißes Eisen” an. “Die Drittanstellung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft” sei – entgegen der h.M. – im Prinzip zulässig. Also sollen Vorstände ihren Anstellungsvertrag nicht nur mit der AG, sondern auch mit beliebigen Dritten, vorzugsweise einer Muttergesellschaft…

    Corporate BLawG- 43 Leser -
  • Von einem Verein, der seine eigene Satzung als Einziger nicht versteht

    … Die Satzung eines in Oldenburg ansässigen Vereins schreibt vor, dass derselbe nur von mindestens zwei seiner drei Vorstandsmitglieder zusammen vertreten werden kann. Eines schönen Tages beschließt der dem Vorstand nicht zugehörige Budgetassistent des Vereins, fortan Personalbevollmächtigter zu sein. Sein Amt von eigenen Gnaden übt er aus, indem…

    Der Katzenkönigin Arbeitsrecht- 260 Leser -
  • Das geliehene Vorstandsmitglied

    … Das Phänomen der Leiharbeit macht offenbar auch vor dem Management keinen Halt. Mit einem solchen Fall hatte sich jüngst – unter gesellschaftsrechtlicher Fragestellung – das Kammergericht Berlin zu befassen (Urteil vom 28.06.2011 - 19 U 11/11). Dabei ging es um eine Aktiengesellschaft, die sich ein Vorstandsmitglied über ein…

    beck-blogin Arbeitsrecht- 47 Leser -


  • Was Richter (nicht) wollen oder: Sonderprüfung ist Teufelzeug

    … lassen darauf schließen, dass es sich um die RWE-AG handelt) hatte ihre mehrheitlich gehaltene Enkel-AG von einer Tochtergesellschaft mit Strom beliefern lassen, und zwar – wie das OLG unterstellt – zu überteuerten Preisen. Der von einigen Aktionären gestellte Antrag auf Sonderprüfung dieser Vorgänge bei der Enkel-AG nach § 315 AktG wurde gleichwohl…

    Corporate BLawG- 125 Leser -
  • Einstellungen im Siemens-Skandal

    … Vier Jahre hat die Staatsanwaltschaft München ermittelt, nun wird das Verfahren gegen den früheren Finanzvorstand von Siemens eingestellt. Damit wird die Schmiergeldaffäre ad acta gelegt, ohne dass ein Topmanager ins Gefängnis geht. Das berichtet der Kölner Stadtanzeiger. Der 2006 aufgedeckte Siemens-Skandal gilt als die größte Schmiergeldaffäre…

    Corporate Compliance & Managerhaftungin Strafrecht- 25 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK