Vorstand - Seite 2

  • Großkanzleilyrik

    … von Ulrich Wackerbarth In der aktuellen AG finden sich zwei Beiträge zur (überfälligen) Reform der Aktionärsklage, freilich von durchaus unterschiedlichem Wert. Haar/Grechenig, AG 2013, 653 ff., konzentrieren sich auf das für die Klageerhebung nach § 148 AktG erforderliche Quorum und begründen ausführlich und mit rechtsökonomischen Überlegungen…

    Corporate BLawG- 192 Leser -
  • Vertretung der Aktiengesellschaft im Rechtsstreit mit dem Vorstand

    … Die Vertretung der Aktiengesellschaft im Rechtsstreit mit dem Vorstand ist dem Aufsichtsrat als Gremium zugewiesen, das seinen Willen dadurch bildet, dass es einen Beschluss fasst. Dieser Vorgang einheitlicher Willensbildung kann nicht durch die Entscheidung eines Aufsichtsratsmitglieds oder des Aufsichtsratsvorsitzenden ersetzt werden. Erteilt…

    Rechtslupe- 30 Leser -


  • Auswahlverfahren – das Klinikum Augsburg muss neu anfangen?

    … Das Klinikum Augsburg muss sich noch einmal auf die Suche nach einem neuen Ärztlichen Direktor machen, weil Berichten zufolge mit dem bisherigen Wunschkandidaten nun doch kein Vertrag zustande komme. Neuer Mann sollte bislang Thomas Klöss werden, der diese Funktion bereits an der Universitätsklinik Halle (Saale) innehat. Klöss ist auch Vorstand…

    Jus@Publicum- 27 Leser -
  • Südafrika: Protest gegen Entlassungen nach "wildem"Streik

    …Am 21.12.2012 weigerten sich zunächst 1.700 Bergleute des Kusasalethu-Bergwerkes bei Johannesburg auszufahren. Anlass war die Entlassung von 578 Bergleuten - darunter auch Leiharbeiter - der Goldmine wegen eines selbstständigen Streiks. Zehn Bergleute waren am Donnerstag während einer Demonstration von der Polizei verletzt worden, die mit…

    Fachanwalt Arbeitsrecht- 47 Leser -
  • Wer trägt das unternehmerische Risiko in der Aktiengesellschaft?

    … von Ulrich Wackerbarth Wie man mit wenigen Worten ein Zerrbild der Realität zeichnen kann, beweist der Beitrag “Die strenge Haftung von Vorständen muss beschränkt werden“ von Koch (FAZ v. 19.12.12 S. 19) dem hier entschieden widersprochen wird. Koch ist der Meinung, die gesetzlichen Regeln der Haftung von Vorständen seien der Realität nicht…

    Corporate BLawG- 126 Leser -
  • Haftungsansprüche Dritter gegenüber dem Vorstand / Geschäftsführer

    … Hierzu das relevante Urteil aus 2012 des Bundesgerichtshofs:BGH VI ZR 341-10; Zusammengefasst: Sowohl § 43 II GmbHG (siehe unten) als auch § 93 II AktG (siehe unten) enthalten eine Haftungskonzentration: Grundsätzlich stehen nur der Gesellschaft selbst Ansprüche gegen ihre Geschäftsführer bzw. Vorstandsmitglieder zu. Selbst wenn keine Ausnahme…

    NIETZER & HÄUSLER- 8 Leser -
  • Garantenpflichten eines Geschäftsführers gegenüber Dritten

    … Allein aus der Stellung als Geschäftsführer einer GmbH bzw. Mitglied des Vorstands einer Aktiengesellschaft ergibt sich keine Garantenpflicht gegenüber außenstehenden Dritten, eine Schädigung ihres Vermögens zu verhindern. Die Pflichten aus der Organstellung zur ordnungsgemäßen Führung der Geschäfte der Gesellschaft aus § 43 Abs. 1 GmbHG, § 93 Abs…

    Rechtslupe- 16 Leser -
  • Corporate Governance: Checkliste für Vorstand, Aufsichtsrat und Gesellschaft

    … Die von der Bundesregierung eingesetzte „Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex“ überprüft den von ihr erstmals am 26. Februar 2002 vorgelegten „Deutschen Corporate Governance Kodex“ in der Regel einmal jährlich und nimmt bei Bedarf Anpassungen vor. Am 15. Mai 2012 hat die Regierungskommission die nunmehr neunte Änderung des…

    CMS Hasche Sigle- 15 Leser -


  • Corporate Governance: Checkliste für Vorstand, Aufsichtsrat und Gesellschaft

    … Die von der Bundesregierung eingesetzte „Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex“ überprüft den von ihr erstmals am 26. Februar 2002 vorgelegten „Deutschen Corporate Governance Kodex“ in der Regel einmal jährlich und nimmt bei Bedarf Anpassungen vor. Am 15. Mai 2012 hat die Regierungskommission die nunmehr neunte Änderung des…

    CMS Hasche Sigle- 38 Leser -
  • Vorzeitige Wiederbestellung eines Vorstandsmitglieds

    … herrscht Streit darüber, ob die erneute Bestellung eines Vorstandsmitglieds unter gleichzeitiger Aufhebung seiner bisherigen Bestellung außerhalb der Jahresfrist rechtmäßig ist oder eine unzulässige Umgehung des § 84 Abs. 1 AktG darstellt. Nach Nr. 5.1.2 des DCGK (Deutscher Corporate Governance Kodex) soll eine Wiederbestellung vor Ablauf eines Jahres…

    Rechtslupe- 12 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK