Vorsatz

  • Logik für Juristen

    … nachgewiesen (bereits Erstinstanz, oben E. 4.3) [E. 4.9]. Den Freispruch begründet das Bundesgericht mit dem fehlenden Nachweis des subjektiven Tatbestands: Während die vorsätzliche Mittäterschaft wissentlich und willentlich die gemeinsame Begehung einer Straftat bezweckt, die folglich nur vorsätzlich begangen werden kann, verhalten sich…

    strafprozess- 58 Leser -


  • Verdeckungsmord – und die bereits begangenen Misshandlungen

    … davor begangenen Einzelakte nicht zu einer anderen Tat2. In diesem Fall macht allein das Hinzutreten der Verdeckungsabsicht die davor begangenen Einzelakte nicht zu einer anderen Tat2. Anders ist die Rechtslage nur dann zu beurteilen, wenn zwischen einer vorsätzlichen Tötungshandlung und einer mit Verdeckungsabsicht vorgenommenen weiteren…

    Rechtslupe- 80 Leser -
  • Vorsatz – innerorts

    … 78 km/h geblitzt. Das Amtsgericht verurteilte ihn zu einem Bußgeld von 300 EUR. Diese Geldbuße liegt deutlich über dem im Bußgeldkatalog für derartige Geschwindigkeitsüberschreitungen vorgesehen Be- trag von 100 EUR. Dabei ging das Amtsgericht von Vorsatz bei der Tat aus. Zudem berücksichtigte es zulasten des Betroffenen seine Voreintragungen…

    Thomas Brunow/ Geblitzt? Fahrverbot? Bußgeld?in Verkehrsrecht- 184 Leser -
  • Von der „Akkuratesse des Tachometers“

    … Das Bundesgericht erklärt, wieso es für die Beurteilung einer Geschwindigkeitsüberschreitung nicht darauf ankomme, was der Tachometer anzeigt (BGer 6B_661/2016 vom 23.02.2017). Das wusste ich selbst nicht, aber – zu meiner Ehrenrettung – die Vorinstanz auch nicht: Mit ihrer Argumentation verkennt die Vorinstanz, dass es für den subjektiven…

    strafprozess- 137 Leser -


  • Kudammraser wegen Mordes verurteilt – Einschätzung zum Urteil

    …. Ich gehe deshalb davon aus, dass der BGH das Urteil aufheben wird. Eine ausführliche Einschätzung im folgenden Video: Dieser Beitrag wurde unter Strafrecht, Video-Blog abgelegt und mit Berlin, Bredereck, gemeingefährliches Mittel, Kudammraser, lebenslange Freiheitsstrafe, LG Berlin, Mord, Mordmerkmal, Raser, Rechtsanwalt, Strafrecht, Urteil, Vorsatz verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwaltin Strafrecht- 488 Leser -
  • Illegales Straßenrennen mit tödlichem Ausgang

    …Kann ein tödlicher Unfall bei einem illegalen Straßenrennen den (objektiven und subjektiven) Tatbestand des Mordes (§ 211 StGB) erfüllen? Das Landgericht Berlin bejahte dies für ein illegales Straßenrennen auf dem Berliner Kurfürstendamm und erntete dafür in der öffentlichen Meinung viel Lob. Aber mindestens ebenso groß sind die Fragen und…

    Rechtslupe- 100 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK