Vertragsverhandlung

  • Angebot, Annahme – und ihre Auslegung

    … Verträge kommen durch auf den Vertragsschluss gerichtete, einander entsprechende Willenserklärungen zustande, indem das Angebot (“Antrag”) der einen Vertragspartei gemäß den §§ 145 ff. BGB von der anderen Vertragspartei angenommen wird. Eine Willenserklärung ist eine Äußerung, die auf die Herbeiführung eines rechtsgeschäftlichen Erfolgs gerichtet…

    Rechtslupe- 35 Leser -
  • Das abweichende Vertragsangebot

    … Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshof1 muss der Empfänger eines Vertragsangebots, wenn er von dem Vertragswillen des Anbietenden abweichen will, das in der Annahmeerklärung klar und unzweideutig zum Ausdruck bringen. Erklärt der Vertragspartner seinen vom Angebot abweichenden Vertragswillen nicht hinreichend deutlich, kommt der Vertrag zu…

    Rechtslupe- 37 Leser -


  • Vertragsschluss durch kaufmännisches Bestätigungsschreiben?

    … enthalten, soweit der Absender redlicherweise davon ausgehen kann, dass der Empfänger noch einverstanden ist. Dem entschiedenen Fall lag ein 4 %iger Preisnachlass, sowie eine 2 %ige Skontozahlung und die Geltung der VOB als abändernde Abweichung zugrunde. Diese sah das OLG nicht als derart gravierend an, dass damit vernünftigerweise ein…

    rofast.de- 40 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK