Versuchter Betrug



  • Vierjährige Freiheitsstrafe für Kreditvermittler

    … schwieriger Lage geködert Auch in diesem Fall warb ein Kreditvermittlungsunternehmen Menschen an, die woanders keinen Kredit bekommen hätten. Ihre Slogans dabei lauteten folgendermaßen: „Kredit abgelehnt? Das muss nicht sein! Wir bieten Ihnen Kredite auch ohne Auskunft/Eintragung”, sowie „Sofortanfrage absolut unverbindlich und kostenfrei“, laut…

    rechtsanwalt.comin Strafrecht- 58 Leser -
  • BGH: Verständigung im Strafverfahren ist kein Geständnis

    … versuchter schwerer Raub / Freiheitsstrafe / versuchter Betrug / Verständigung / Geständnis / Beweiswürdigung BGH, Beschluss vom 22.09.2011, Az.: 2 StR 383/11 Das Landgericht Köln hat den Angeklagten D. wegen versuchten schweren Raubes, zu Freiheitsstrafen von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Die nichtrevidierenden Mitangeklagten P. und…

    RA Dr. Böttner- 84 Leser -
  • Neue Form der Abzocke: Connects 2 Content GmbH

    …. Sofern der User nicht binnen kurzer Frist widerspreche, sei er verpflichtet, 7 Euro pro Monat zu zahlen. Das ist eine Diskussion wert: Ist das nicht versuchter Betrug (Frage für Strafrechtler)? Kann mann so etwas AGB-rechtlich machen (Frage für Zivilrechtler). Hier eine Echt-Mail des Unternehmens: Sehr geehrte/r Herr / Frau wir bedanken…

    beck-blog- 1325 Leser -
  • Nicht so richtig tot

    … verhindern: „Wir brauchen eine Sterbeurkunde", hieß es da. Doch die gab es natürlich nicht. Folge: Der scheinbar pfiffige Kölner landete vor Gericht: Urkundenfälschung, versuchter Betrug. Er bekam 300 € Geldstrafe aufgebrummt. Und Unterhalt muss er auch zahlen. Bei der Höhe der Geldstrafe dürfte aber auch der Unterhalt nicht gerade riesige Dimensionen annehmen. …

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 86 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK