Versicherungsvertrag

  • Anforderungen an die Rücktrittsbelehrung in Altverträgen

    …Zu den Anforderungen an eine Belehrung über das Rücktrittsrecht gemäß § 8 Abs. 5 Satz 1 VVG a.F. hat der Bundesgerichtshof bereits klargestellt, dass zwar eine drucktechnische Hervorhebung der Belehrung vom Wortlaut dieser Vorschrift nicht ausdrücklich vorausgesetzt war, aber auch... Mehr Lesen…

    VorsorgeBote- 38 Leser -
  • Alte Versicherungsverträge – und die Anforderungen an die Rücktrittsbelehrung

    … Zu den Anforderungen an eine Belehrung über das Rücktrittsrecht gemäß § 8 Abs. 5 Satz 1 VVG a.F. hat der Bundesgerichtshof bereits klargestellt, dass zwar eine drucktechnische Hervorhebung der Belehrung vom Wortlaut dieser Vorschrift nicht ausdrücklich vorausgesetzt war, aber auch eine solche Belehrung zur Erreichung ihres gesetzlichen Zweckes…

    Rechtslupe- 51 Leser -


  • Rücktritt vom Versicherungsvertrag – und die gezogenen Nutzungen

    … Infolge des wirksamen Rücktritts hat die Versicherungsgesellschaft nach § 346 Abs. 1 BGB nicht nur die vom Versicherungsnehmer gezahlten Prämien zurückzugewähren, sondern auch die gezogenen Nutzungen herauszugeben. Auch nach § 346 Abs. 1 BGB sind – ebenso wie nach § 818 Abs. 1 Alt. 1 BGB – nur die Nutzungen herauszugeben, die vom Schuldner…

    Rechtslupe- 74 Leser -
  • Klagen aus einem lichtensteinischen Lebensversicherungsvertrag – und der Gerichtsstand

    …Der Regelungsbereich der Übergangsvorschrift in Art. 1 Abs. 1 und 2 EGVVG erfasst nicht die Gerichtsstandsregelung des § 215 VVG. In dem hier vom Bundesgerichtshof entschiedenen Rechtsstreit begehrt der Versicherungsnehmer von der Versicherungsgesellschaft die Rückzahlung einer Versicherungsprämie wegen fehlerhafter Beratung bei Abschluss einer…

    Rechtslupe- 63 Leser -
  • Lebensversicherungen – und das ewige Widerspruchsrecht

    … Lebensversicherungen – und das ewige Widerspruchsrecht VorsorgeBote > Aktuelles > Lebensversicherungen – und das ewige Widerspruchsrecht Die partielle Nichtanwendung von § 5a Abs. 2 Satz 4 VVG a. F. im Bereich der Lebensversicherungen ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. So hat das Bundesverfassungsgericht jetzt zwei…

    VorsorgeBote- 70 Leser -
  • Der zugunsten des Versicherungsnehmers abweichende Inhalt des Versicherungsschein

    …Weicht der Inhalt des Versicherungsscheins zugunsten des Versicherungsnehmers vom Inhalt des zugrunde liegenden Antrags ab, so kommt der Versicherungsvertrag auch ohne Vorliegen der Voraussetzungen des § 5 Abs. 2 VVG mit dem Inhalt des Versicherungsscheins zustande, wenn der Versicherungsnehmer nicht binnen eines Monats widerspricht1. In dem hier vom Bundesgerichtshof entschiedenen ……

    Rechtslupe- 62 Leser -
  • Formulierung „Grundsätzlich“ in Versicherungswerbung zulässig

    … OLG Bamberg vom 23.09.2015, Az.: 3 U 77/15 Die Werbeaussage eines Versicherungsunternehmens, dass in Schadensfällen bei grober Fahrlässigkeit grundsätzlich 85 Prozent der Kosten geleistet würden, stellt keine Irreführung der Verbraucher dar. Diese verstehen die Aussage im Zusammenhang mit dem davor erteilten Hinweis, dass die Leistung je nach dem…

    kanzlei.biz- 37 Leser -
  • Die Widerrufsbelehrung in der Lebensversicherung

    … grundsätzlich ein Widerspruchsrecht fortbesteht, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über das Recht zum Widerspruch belehrt worden ist und/oder die Verbraucherinformation oder die Versicherungsbedingungen nicht erhalten hat. Die hilfsweise Kündigung des Versicherungsvertrages steht dem späteren Widerspruch nicht entgegen[]. Ein Erlöschen des…

    VorsorgeBote- 40 Leser -


  • Vorvertragliche Obliegenheiten – was ist das?

    … Bereits vor dem Zustandekommen eines Versicherungsvertrages unterliegt man als Versicherungsnehmer bestimmten vorvertragliche Obliegenheiten. Das sind Verhaltensvorschriften, die beachtet werden müssen, bevor der Vertrag in Kraft tritt. Werden sie verletzt, kann das in bestimmten Konstellationen den Verlust des Versicherungsschutzes bedeuten…

    Quirmbach und Partner- 143 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
2012 Abschluss Abschlusskosten Aktuelles Allgemeine Versicherungsbedingungen Allianz Anzeigepflicht Arglist Avb Belehrung Berufsunfähigkeitsversicherung Bgb Bgh Bundesgerichtshof Entscheidungen Fahrzeugidentifikationsnummer Fondsgebundene Lebensversicherung Fuhr Gerichtsstand Gesetzlicher Richter Haftpflichtversicherer Haftpflichtversicherung Hamburg Hre Irreführende Werbung Irreführung Der Verbraucher Iv Zr 162/03 Iv Zr 177/03 Iv Zr 198/10 Iv Zr 200/10 Iv Zr 201/10 Iv Zr 202/10 Iv Zr 245/03 Kapitalbildende Lebensversicherung Kapitallebensversicherung Kaskoversicherung Kündigung Landgericht Lebensversicherung Lg Hamburg Medizin Und Gesundheit(Srecht) News & Medien Njw 2001 Nutzungen Oberlandesgericht Karlsruhe Obliegenheiten Olg Olg Naumburg Policenmodell Rechteinhaber Rechtsmissbrauch Rechtsverletzer Regress Rentenversicherung Rückkaufwert Rücktrittsrecht Schaden Schadensfall Schriftform Schäden Stornoabzug Textform Unfall Unfallversicherungen Mit Prämienrückgewähr Unwirksam Urteile Urteile & Beschlüsse Uwg Verbraucherrecht Verbraucherschutz Verfassungswidrig Verjährung Versicherer Versicherung Versicherungen Versicherungsfall Versicherungsnehmer Versicherungsrecht Versicherungsschein Versicherungsschutz Versicherungsvertreter Vertragsgestaltung Vertragsrecht Verweisungsklausel Vorabentscheidungsverfahren Vorlagepflicht Vvg Werberecht Werbung Wettbewerbsrecht Widerruf Widerrufsbelehrung Widerrufsfrist Widerrufsrecht Widerspruch Widerspruchsbelehrung Widerspruchsrecht Wirtschaftsrecht Zillmerung Zivilrecht
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK