Vernehmung

    • Kein rechtliches Gehör im Ermittlungsverfahren

      Wird im Ermittlungsverfahren vorschnell Anklage erhoben, vor allem ohne dem Beschuldigten rechtliches Gehör zu gewähren, ist dies für die Verteidigung ärgerlich, denn erfolgversprechende Verteidigungsmöglichkeiten werden dadurch unterbunden. Offenbar scheint diese Unsitte mehr und mehr um sich zu greifen – unter bewusster Missachtung des § 163a Abs. 1 Satz 1 StPO.

      Mirko Laudon/ Strafakte- 223 Leser -
  • Konfrontation bei der Konfrontation, oder: Widerspruch

    … die Unverwertbarkeit in der Tatsacheninstanz geltend gemacht und dort rechtzeitig (vgl. BGH, Beschluss vom 27. Februar 1992 – 5 StR 190/91, BGHSt 38, 214, 225 f.) der Verwertung widersprochen worden ist. Für die Notwendigkeit eines solchen Widerspruchs könnte auf der Grundlage der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu den meist sog…

    Detlef Burhoff/ Burhoff online Blog- 72 Leser -
  • Der Begriff der Täuschung im Rahmen der verbotenen Vernehmungsmethoden des § 136a StPO

    …Heute widmen wir uns einer Definition, die zumindest im zweiten Examen im Schlaf beherrscht werden sollte. Denn die Fallgruppen der verbotenen Vernehmungsmethoden des § 136a StPO spielen in so gut wie jeder strafrechtlichen Klausur eine Rolle. Erklärt wird der wohl am häufigsten behandelte Begriff der Täuschung. Der Wortlaut des § 136a Abs. 1 S. 1... Lesen Sie den ganzen Artikel…

    strafrechtsblogger- 71 Leser -


  • Polizei zieht Leiche an

    …Suggestion, Manipulation? Egal, Hauptsache, es passt zu meinen Vorurteilen Ein Paradebeispiel polizeilicher „Vernehmungstaktik“ nach dem Motto, was nicht passt, wird passend gemacht. Frage: Denken Sie nochmal nach. Alas Sie die da haben liegen sehen, war sie anders bekleidet, hatte sie … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 138 Leser -
  • Unterschätzte Probleme bei Internal Investigations

    … Glaubwürdigkeit und dem Vertrauen in die Redlichkeit der Unternehmensführung. Oft fehlt internen Untersuchungsteams allerdings spezifisch juristisches Fachwissen. Die praktische Erfahrung zeigt, dass dies beispielsweise bei der Bewertung von Beweismitteln zu Schwierigkeiten führt. Problematisch sind dabei vor allem „Vernehmungen“ von Zeugen, aus denen…

    KÜMMERLEIN 360°- 76 Leser -
  • Dumm oder dreist?

    …Es ist zum Heulen! Ausbildung von Polizeibeamten, gibt es das? Und wenn ja, was lernen die da eigentlich? Sind das alles Wendts? Mal wieder so ein Musterbeispiel von … ich mag das gar nicht mit Worten umschreiben. Bezogen auf die … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 248 Leser -
  • Die Zulässigkeit der Vernehmung der Verhörsperson

    … © Corgarashu – Fotolia.com Ganz gut zum Beschluss des Großen Senats für Strafsachen im BGH, Beschl. v. 15.07.2016 – GSSt 1/16 passt der BGH, Beschl. v. 15.09.2016 – 4 StR 330/16, der auch eine Frage in Zusammenhang mit der Vernehmung der Verhörsperson zum Gegenstand hatte. Der Angeklagte hatte in einem Verfahren wegen sexuellen Missbrauchs…

    Detlef Burhoff/ Burhoff online Blog- 150 Leser -
  • Sonntags zum Beichten …

    …… oder zum Heulen Ist mir noch nicht untergekommen, meinem angeblich rasenden Mandanten auch noch nicht. Dem wird vorgeworfen, zu schnell gefahren zu sein. Trau ich ihm gar nicht zu, ist eher so ein verschlafener Typ, der mehr als Wanderdüne … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 89 Leser -
  • Schweigefuchs

    … schön diverse “Gesprächstaktiken”. Dies erfolgt zwar vor fußballerischem Hintergrund, dennoch sehr lesenswert. Dieser Beitrag wurde unter Medizinrecht, Rettungsdienst-Recht, Strafrecht abgelegt und mit Aussageverweigerung, keine Aussage, Strafverfahren, Tatvorwurf, Vernehmung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Guido C. Bischof/ RA Guido C. Bischofin Strafrecht- 224 Leser -


  • OLG Bamberg: Telefonische Zeugenbefragung unterbricht nicht die Verjährung

    …. die Tatrichterin kann einer förmlichen richterlichen Zeugenvernehmung nicht gleichgesetzt werden (vgl. OLG Köln, Beschluss vom 23.01.1979 - Ss 1067/78 = DAR 1980, 55). § 33 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 OWiG spricht ausdrücklich von einer „richterlichen Vernehmung“ eines Zeugen; eine solche richterliche Zeugeneinvernahme hat dann aber im Rahmen der hierfür…

    Verkehrsrecht Blog- 68 Leser -
  • Zeugen: Aufgepasst bei richterlichen Vernehmungen!

    … die Vernehmung des Ermittlungsrichters über den Inhalt der Aussage. Bislang ging die Rechtsprechung größtenteils davon aus, dass der Zeuge bei seiner ersten richterlichen Vernehmung (im Ermittlungsverfahren etc.) nicht darüber belehrt werden müsse, dass in einer späteren Hauptverhandlung seine Aussage verwertet werden darf, auch wenn er sich dann…

    Peter Ratzka/ Bella & Ratzka Rechtsanwältein Strafrecht- 167 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK