Vermittlungsstelle

  • Urteil im Göttinger Prozess um Transplantationsskandal

    … Nach rund 2 Jahren seit Bekanntwerden der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen und monatelanger Prozessdauer mit mehr als 60 Verhandlungstagen steht für den heutigen 6.5.2015 am LG Göttingen das Urteil im Prozess gegen den früheren Chefarzt des Uniklinikums Göttingen an. Es bleibt abzuwarten, ob, wie und mit welcher rechtlichen Relevanz das…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 113 Leser -


  • “Nicht bekannte Einstellung zur Organspende” ?

    … Rund um den bevorstehenden Tag der Organspende werden vielfältig Pressemeldungen veröffentlicht. Nicht wenige könnte man sich hinsichtlich des Informationswertes an Inhalt und Qualität wie Aktualität eigentlich schenken. Andere lohnen durchaus einen näheren Blick. Eine der Krankenkassen, die sich seit langem sehr zum Thema Organspende engagiert…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Medienrecht Zivilrecht- 67 Leser -
  • Behinderung: Keine Inklusion bei Warteliste für Organtransplantation?

    … Kein Tag, an dem nicht in den Medien irgendein Online- und Printbericht über Organspende, Wartelistenpatienten, erfolgreich transplantierte Patienten (mit dem Appell zur Steigerung der Organspendebereitschaft) veröffentlicht wird. Bei transplantierten Patienten sowohl für die Fälle der Lebendorganspende unter Verwandten oder Nichtverwandten, als…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 105 Leser -
  • Behinderung: Keine Inklusion bei Warteliste für Organtransplantation?

    … Kein Tag, an dem nicht in den Medien irgendein Online- und Printbericht über Organspende, Wartelistenpatienten, erfolgreich transplantierte Patienten (mit dem Appell zur Steigerung der Organspendebereitschaft) veröffentlicht wird. Bei transplantierten Patienten sowohl für die Fälle der Lebendorganspende unter Verwandten oder Nichtverwandten, als…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 26 Leser -
  • Die Linke : Mehr öffentliche Kontrolle im Prozess der Organspende

    … Maßnahmen umsetzt und vermehrte Stichproben, das Erweitern der Prüfungskommission um weitere Experten, das Einsetzen einer Task Force sowie die engere Kooperation von Prüfungskommissionen, Behörden und Staatsanwaltschaft vorsehe. Nötig seien ferner „verbindliche und transparente, öffentlich legitimierte, dem wissenschaftlichen Stand entsprechende Richtlinien über die Zuteilungskriterien von Organen, Geweben und Gewebezubereitungen“ Quelle: Bundestag 6.2.2013 …

    Jus@Publicum- 43 Leser -
  • Die Linke : Mehr öffentliche Kontrolle im Prozess der Organspende

    … Maßnahmen umsetzt und vermehrte Stichproben, das Erweitern der Prüfungskommission um weitere Experten, das Einsetzen einer Task Force sowie die engere Kooperation von Prüfungskommissionen, Behörden und Staatsanwaltschaft vorsehe. Nötig seien ferner „verbindliche und transparente, öffentlich legitimierte, dem wissenschaftlichen Stand entsprechende Richtlinien über die Zuteilungskriterien von Organen, Geweben und Gewebezubereitungen“ Quelle: Bundestag 6.2.2013 …

    Jus@Publicum- 42 Leser -
  • Transparenz, Organspende und der Gesundheitsausschuss des Bundestages

    … Ein nicht öffentliches Expertengespräch zu den aktuellen Ereignissen im Bereich Organspende an den Universitätskliniken Göttingen und Regensburg findet in der 84. Sitzung des Ausschusses für Gesundheit am Freitag, dem 14.09.2012, statt, bei dem die A-Drs. 17(14)313-314 verteilt werde. Was uns dazu einfällt? Hmmm… Ach ja, rischtisch. Transparenz…

    Jus@Publicum- 23 Leser -
  • Nun auch die AOK: Stopp des Versands der Infobriefe zur Organspende an ihre Versicherten

    … gesetzlich erlaubte medizinische Eingriffe finanzieren darf, würde sich unglaubwürdig machen, wenn er dort kein Zeichen setzt, wo die Rechtmässigkeit der Abläufe bei der Verteilung von Organen fraglich geworden ist. Wo auch an angeblich “nur” Einzelfällen sichtbar wird, dass das System nicht gegen derlei massive Manipulationsmöglichkeiten abgesichert ist…

    Jus@Publicum- 29 Leser -
  • Nun auch die AOK: Stopp des Versands der Infobriefe zur Organspende an ihre Versicherten

    … gesetzlich erlaubte medizinische Eingriffe finanzieren darf, würde sich unglaubwürdig machen, wenn er dort kein Zeichen setzt, wo die Rechtmässigkeit der Abläufe bei der Verteilung von Organen fraglich geworden ist. Wo auch an angeblich “nur” Einzelfällen sichtbar wird, dass das System nicht gegen derlei massive Manipulationsmöglichkeiten abgesichert ist…

    Jus@Publicum- 23 Leser -
  • “Menschenhandel mit besonders sensiblen Patienten”

    … Falls Sie den Beitrag über “Patienten als Renditeobjekte”, mit denen sich mancher scheinbar mehrere Häuser kaufen kann, verpasst haben, der sich nicht nur um Beatmungspatienten dreht und manchem den Atem nehmen könnte, HIER können Sie ihn noch ansehen. Zum weiteren Themenbeitrag der Lebendnierenspende sind dem Beitrag noch zwei Anmerkungen…

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht Zivilrecht- 58 Leser -


  • “Menschenhandel mit besonders sensiblen Patienten”

    … Falls Sie den Beitrag über “Patienten als Renditeobjekte”, mit denen sich mancher scheinbar mehrere Häuser kaufen kann, verpasst haben, der sich nicht nur um Beatmungspatienten dreht und manchem den Atem nehmen könnte, HIER können Sie ihn noch ansehen. Zum weiteren Themenbeitrag der Lebendnierenspende sind dem Beitrag noch zwei Anmerkungen…

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht Zivilrecht- 13 Leser -
  • Und welcher Druck.er er.fasst und verpetzt Sie?

    … ……………ganz ohne dass Sie es merken? Sie können es ja mal versuchen, zu entwischen. Sie kritzeln mit dem Bleistift – man wird einen Graphologen darauf ansetzen. Sie tippen mit der Schreibmaschine – jeder Krimileser weiss, wie die Typen dann jeden Typen überführen. Sie arbeiten am PC und lassen es über den Drucker rausgehen – schwubbs ! Secret Dots…

    Jus@Publicumin Medienrecht- 24 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
2 Blogs zum Thema

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK