Seite 14

  • Vorsicht: Autounfall bei geöffneter Türe

    … anderer ausschliessen. Das ist eine allgemeine Verhaltensregel, die leider nur allzu oft vernachlässigt wird. Aus dieser Verhaltensregel ergibt sich ein Anscheinsbeweis bei einem Verkehrsunfall (dazu Hentschel, Strassenverkehrsrecht, §14, Rn.9): „Wird beim Ein- oder Aussteigen ein anderer Verkehrsteilnehmer geschädigt, so spricht der Beweis des…

    125 Leser - Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf -
  • Gefahr durch Steinschlag – wer haftet?

    … Das Landgericht Heidelberg hat mit Urteil vom 21.10.2011 entschieden (Az.: 5 S 30/11), dass die tatbestandlichen Voraussetzungen für eine Gefährdungshaftung nach § 7 Abs. 1 StVG gegeben sind, sofern ein Stein nachweislich aufgrund der Fahrt eines vorausfahrenden Kraftfahrzeugs in Bewegung gesetzt wurde und dieser beim Auftreffen die…

    65 Leser - Schadenfixblog -


  • Anwaltskostenerstattung für die Kaskoabwicklung

    … Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung zu der Frage Stellung genommen, ob der durch einen Verkehrsunfall Geschädigte vom Ersatzpflichtigen auch die Erstattung außergerichtlicher Rechtsanwaltskosten für die Geltendmachung der Unfallschäden gegenüber seinem Kaskoversicherer verlangen kann – und eine solche…

    16 Leser - Rechtslupe -
  • Wann ist Unfallflucht Unfallflucht?

    … Hamburg/Berlin (DAV). Wer ein geparktes Fahrzeug beschädigt, begeht Fahrerflucht, wenn er den Unfallort verlässt, bevor der Unfallhergang geklärt werden konnte. Ergreift er jedoch zahlreiche Maßnahmen, die dazu geeignet sind, diesen Unfall später zu klären, hat er nicht vorsätzlich seine Aufklärungspflicht verletzt. So entschied das…

    334 Leser - Schadenfixblog -
  • Oberlandesgericht Celle zu Aufschiebeunfall auf Autobahn

    … Das Oberlandesgericht Celle (OLG) hat in seinem Urteil vom 28.03.2012 (Az.: 14 U 156/11) über die Frage zur Unabwendbarkeit eines sog. „Aufschiebeunfalls“ entschieden, dass man im fließenden Verkehr nicht jeweils einen solch großen Abstand zu dem vorausfahrenden Fahrzeug halten muss, dass man bei einem Unfall nicht auf das vorausfahrende…

    37 Leser - Schadenfixblog -
  • Versicherungsmethoden

    … Auf deutschen Straßen geschieht rund alle 13 Sekunden ein Autounfall, der polizeilich aufgenommen wird. Hinzu kommen diejenigen Unfälle bei denen die Beteiligten auf die Hinzuziehung der Polizei einvernehmlich verzichten. Es ist daher leicht zu erkennen, dass die Abwicklung und Regulierung von Verkehrsunfällen für die Kfz…

    10 Leser - Schadenfixblog -
  • Haftung eines 14-jährigen Radfahrers?

    … Verhalten des Erwachsenen vertrauen …. In der Haftungsabwägung nach § 254 Abs. 1 BGB träte die Verantwortlichkeit des Beklagten vollständig hinter das grobe Verschulden der Klägerin zurück, die blindlings und unter Missachtung der Vorfahrt auf die …Straße trat…“. Das OLG macht deutlich, dass Minderjährige im Straßenverkehr besonders schutzwürdig sind. Sollte es zu einer Inanspruchnahme eines Kindes nach einem Verkehrsunfall kommen, so ist den Eltern zu raten, sich grundsätzlich an einen Verkehrsanwalt zu wenden. …

    130 Leser - Schadenfixblog -
  • Der nicht angelegte Sicherheitsgurt

    … Schadensentstehung beigetragen haben. Daraus folgt, dass den Insassen eines Pkw, der entgegen § 21a Abs. 1 Satz 1 StVO während der Fahrt den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, im Falle einer Verletzung infolge eines Verkehrsunfalls nur dann eine anspruchsmindernde Mithaftung trifft, wenn im Einzelfall festgestellt ist, dass nach der Art des…

    35 Leser - Rechtslupe -
  • Ungeklärter Unfallhergang – Schadensteilung

    … Berlin (DAV). Kann nicht geklärt werden, warum sich ein Unfall ereignete, tragen die Unfallbeteiligten den Schaden anteilig. Bei einem Auffahrunfall spricht der Anscheinsbeweis dafür, dass das auf den Vordermann auffahrende Fahrzeug Schuld am Unfall trägt. Anders verhält es sich, wenn der Vorausfahrende erst kurz zuvor in den Fahrstreifen…

    30 Leser - Schadenfixblog -


  • OLG Nürnberg: Wehe, wenn ein Bus auffährt

    … Motorisiert am Straßenverkehr teilzunehmen ist bekanntlich eine gefährliche Sache, gefährlicher als Blumengießen oder aus dem Fenster gucken. Wo es eine Menge Gefahren gibt, gibt es eine Menge Schäden und die muss irgendwer bezahlen. Der Gesetzgeber hat entschieden, die Gefahren des motorisierten Straßenverkehrs von den…

    75 Leser - rechtsanwalt-leisner.de -
  • Verkehrsunfall mit gleichschweren Verkehrsverstößen

    … vorliegenden Fall eines Verkehrsunfalls, der sich am 15. Februar 2011 im Landkreis Harz ereignete. Der Kläger wollte mit seinem Audi unmittelbar hinter einem Bahnübergang w mit seinem Fahrzeug nach links in ein Grundstück abbiegen, um einen Parkplatz zu erreichen. Vor und hinter dem Bahnübergang befand sich eine durchgezogene Mittellinie (Zeichen…

    20 Leser - Rechtslupe -
  • Bei Ausfahrt aus Grundstück muss mit Fehlverhalten anderer gerechnet werden

    … Hamm/Berlin (DAV). Ein Autofahrer, der aus einem Grundstück herausfährt, muss besonders vorsichtig sein. Er haftet selbst dann überwiegend, wenn er mit jemandem kollidiert, der kurz vor der Grundstücksaufahrt bei „Rot“ über die Ampel gefahren ist. Über die Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 20. September 2010 (AZ: 6 U 222/09…

    18 Leser - Schadenfixblog -
  • Merkantiler Minderwert leichtgemacht

    … noch Geld mit dem “merkantilen Minderwert” verschenken. Ähnliche Beiträge: Ewige Mängelgewährleistung beim Autokauf Vertragswerkstatt oder “freien Fachwerkstatt” Die Tücken des Arbeitsunfalls Die Absage und das AGG Verkehrsunfall: fiktive Abrechnung …

    42 Leser - Breuning & Winkler Rechtsanwälte -
  • Vorfahrt auch bei roter Ampel

    … Eine ganz wesentliche Rolle bei der Regulierung eines Verkehrsunfalls spielt die Frage der Haftungsverteilung. Wie formal solche Fälle mitunter zu lösen sind, zeigt eine Eintscheidung des OLG Hamm aus dem Jahre 2010: Der Kläger wollte hinter eine Ampelanlage aus einem Grundstück auf die Straße fahren. Die Ampel zeigte (für den…

    83 Leser - Breuning & Winkler Rechtsanwälte -
  • Das Quad und der Hund

    … Der Mandant fährt mit seinem Quad auf dem Land spazieren. Auf einer Nebenstraße kommt ihm am Straßenrand ein Hund mit Frauchen entgegen, sogar angeleint. Kurz bevor der Mandant das Pärchen passiert, reißt sich der Hund los und stürmt auf die Straße. Der Mandant will ausweichen und verliert durch das heftige Lenkmanöver die Kontrolle über…

    84 Leser - Breuning & Winkler Rechtsanwälte -
  • Eine Gleichmäßigkeitsprüfung ist kein Autorennen und somit versichert

    … München/Berlin (DAV). Wer mit seinem Auto an einem Rennen teilnimmt, genießt nicht den Schutz der Kfz-Versicherung. Meist finden sich in den Verträgen sogenannte „Rennklauseln“, erläutern die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Damit soll dem Umstand Rechnung getragen werden, dass bei einem Autorennen die üblichen…

    64 Leser - Schadenfixblog -
  • Nicht allein auf’s Blinken verlassen

    … Arnsberg/Berlin (DAV). Ein Autofahrer muss beim Abbiegen besonders aufpassen und darf sich nicht auf das Blinken eines anderen Autos verlassen. Auf ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Arnsberg vom 23. November 2011 macht die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) aufmerksam (AZ: I – 5 S 104/11…

    52 Leser - Schadenfixblog -
  • Volle Nutzungsausfallentschädigung auch bei Langzeitausfall

    … Verkehrsunfall gegen die Beklagten insbesondere einen Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung für einen Zeitraum von 66 Tagen zu einem Tagessatz von € 50,- erhoben, was einer Gesamthöhe von € 3.300,- entsprach. Die volle Haftung der Beklagten war dem Grunde nach im Berufungsverfahren unstrittig. Über die Höhe des Anspruchs auf…

    28 Leser - Schadenfixblog -
  • Geldstrafe für Fahranfänger nach Unfall

    … Vor dem Amtsgericht Titisee-Neustadt (Baden-Württemberg) musste sich ein 19-jähriger wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Körperverletzung verantworten. Nach den Feststellungen des Gerichts hatte der Junge Mann einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem fünf Menschen verletzt wurden. Er war mit 115 Stundenkilometer in eine Kurve gefahren…

    77 Leser - Anwalt & Strafverteidiger Blog -


×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Online-Medien zum Thema
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK