Verkehrsunfall - Seite 13



  • Auto kaputt: BGH zum Astbruch bei gesunden Pappelbäumen

    … Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 06.03.2014 (Az.: III ZR 352/13) über einen Fall zu entscheiden gehabt, bei dem ein Kläger eine Stadt wegen eines auf seinen Pkw herabgefallenen Astes auf Schadensersatz unter dem Gesichtspunkt der Verletzung der Verkehrssicherungspflicht nach Amtshaftungsgrundsätzen in Anspruch nehmen wollte. Zum…

    Schadenfixblog- 69 Leser -
  • Dashcam als Beweismittel

    … Die Verwertung und Verwendung von Videoaufzeichnungen einer Dash-Cam als Beweismittel in einem Zivilprozess ist abzulehnen. So hat nun das Amtsgericht München in dem hier vorliegenden Fall eines Autofahrers entschieden, der mit Hilfe der Aufzeichnungen seiner Car-Cam bzw. Dash-Cam seine Verwicklung in einen Unfall beweisen wollte. Dem Verfahren…

    Rechtslupein Zivilrecht- 34 Leser -
  • Verkehrsunfall gehabt und keine Zeugen vor Ort?

    … Bei einem unverschuldetem Verkehrsunfall kann es von erheblicher Bedeutung sein, wenn man auf -idealerweise unbeteiligte- Augenzeugen zurückgreifen kann, die den Unfallsachverhalt bestätigen können. Nicht selten kommt es vor, dass Unfallgegner noch am Unfallort vermeintlich einsichtig sind und dann später im Rahmen der Unfallregulierung mit dem…

    LawBike.dein Verkehrsrecht- 244 Leser -
  • Kein Anspruch auf Schmerzensgeld nach Unfall an Bahnübergang

    … Vorfahrtsrecht des Zuges grob verletzt (Oberlandesgericht Oldenburg, AZ: 1 U 113/13). Das Erstaunliche an dem Urteil ist, dass dem Autofahrer die volle Schuld zugesprochen wurde und eine etwaige Betriebsgefahr des Zuges hier nicht berücksichtigt wurde. Rechtsanwältin Ines Gläser, Fachanwältin für Medizinrecht Als Betriebsgefahr wird die grundsätzliche…

    Quirmbach und Partner- 44 Leser -
  • Unfallregulierung nach Gutachten

    … muss er nicht betreiben. Grundsätzlich sind auch die Kosten der Schadensfeststellung Teil des nach § 249 Abs. 2 Satz 1 BGB zu ersetzenden Schadens, mithin auch die Kosten von Sachverständigengutachten, soweit diese zu einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind1. Der Geschädigte ist nach schadensrechtlichen Grundsätzen in der Wahl…

    Rechtslupein Zivilrecht- 42 Leser -
  • Privatrennen: Ausschluss der straßenverkehrsrechtlichen Gefährdungshaftung

    … Bild unter cc-by-sa-3.0-de zur Verfügung gestellt von Wikipedia Benuter “M 93″ – vielen Dank! Das Oberlandesgericht Karlsruhe (OLG) hat entschieden, dass die straßenverkehrsrechtliche Gefährdungshaftung von Teilnehmern einer Veranstaltung, bei der Fahrzeuge auf einer geschlossenen Strecke gefahren werden, ausgeschlossen werden können (Urteil vom…

    Schadenfixblog- 81 Leser -


  • Kein Fahrradhelm

    … eines Fahrradhelms ursächlich für das Ausmaß der von der Fahrradfahrerin erlittenen Kopfverletzungen. Ein Helm hätte das bei dem Sturz erlittene Schädel-Hirn-Trauma zwar nicht verhindern können. Ein Helm habe aber die Funktion einer Knautschzone, welche die stumpf einwirkenden Energien absorbiere. Die Kraft des Aufpralls werde auf eine größere…

    Rechtslupein Zivilrecht- 37 Leser -
  • Unfall mit Müllfahrzeug

    … Das Oberlandesgericht Saarbrücken (OLG) hat mit Urteil vom 21.03.2013 (Az.: 4 U 108/12-32) über die Reichweite der Privilegierung eines Müllfahrzeugs beim einem Verkehrsunfall entschieden. Im Fall wollte der Kläger vom beklagten Abfallentsorger und dessen Wagenlenker Schadensersatz wegen eines Verkehrsunfalls erlangen. Im Einmündungsbereich einer…

    Schadenfixblog- 135 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK