Verkehrsunfall - Seite 13

  • Die Ölspur auf der Autobahn

    … Dem Träger der Straßenbaulast (§§ 5 Abs. 1 S. 1, 1 Abs. 2 Nr. 1 FStrG; 6 Abs. 1 BStrVermG) steht gegen Fahrer, Halter und Haftpflichtversicherer des die Ölspur verursachenden Kfz ein Anspruch auf Ersatz der Reinigungskosten zur Wiederherstellung der gefahrlosen Benutzbarkeit der Straße zu, §§ 7 StVG, 249 Abs. 2 BGB. Dabei hat er allerdings das…

    Rechtslupein Zivilrecht- 32 Leser -
  • Manipulierter Unfall

    … Das Landgericht Krefeld (LG) hat mit Urteil vom 25.09.2014 (Az.: 3 O 388/13) über die Schadensersatzansprüche aufgrund eines klägerseits behaupteten Verkehrsunfalls entschieden. Der Kläger machte auf Basis eines von ihm eingeholten Gutachtens einen Totalschaden in Höhe von 6.600,00 Euro, Sachverständigenkosten von 920,00 Euro und…

    Schadenfixblog- 75 Leser -


  • Erstattungsfähigkeit der Gutachterkosten nach Motorradunfall

    … Das Amtsgericht Dortmund (AG) hat mit Urteil vom 04.07.2014 (Az.: 431 C 1646/13) über die Erstattungsfähigkeit der Gutachterkosten nach einem Verkehrsunfall entschieden. Der Beklagte beschädigte mit seinem Wohnmobil auf einem Autobahnrastplatz beim Zurücksetzen das hinter dem Wohnmobil abgestellte Motorrad der Klägerin. Das Motorrad wurde vom…

    Schadenfixblog- 84 Leser -
  • 9 Leichtverletzte bei Unfällen auf der A 9

    … Behandlung gebracht. Durch die am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren alle Fahrstreifen der Autobahn blockiert. Daher wurde die A9 zunächst komplett gesperrt. Erst gegen 14:15 Uhr wurde die Autobahn für den Verkehr wieder freigegeben. Kategorie: Verkehrsunfall Schlagwörter: Autobahn, Fahrspur, Unfallstelle…

    Rechtsanwalt Regensburg- 44 Leser -
  • Streitfall Kollision Radfahrer mit Bus-Fahrgast

    … Das Kammergericht Berlin hat mit Beschluss vom 15.01.2015 (Az.: 29 U 18/14) Hinweise zu dem praxisrelevanten Streitfall erlassen, wenn ein Fahrradfahrer auf einem gekennzeichneten Radweg, der rechts an einer Haltestelle des Linienverkehrs vorbeiführt und für die Fahrgäste einen für sie reservierten Bereich vorsieht, mit einem Fahrgast…

    Schadenfixblog- 74 Leser -
  • Schadensersatz nach Auffahrunfall – aber keine Anwaltskosten?

    … Die Erstattungsfähigkeit vorgerichtlicher Rechtsanwaltskosten setzt voraus, dass die Inanspruchnahme eines Anwalts jedenfalls aus Sicht des Geschädigten zur Schadensbeseitigung erforderlich sein muss. Allerdings sind unter dem Blickpunkt, dass der Schädiger grundsätzlich für alle durch das Schadensereignis verursachten Kosten einzustehen hat…

    Rechtslupein Zivilrecht- 56 Leser -
  • Linksabbiegen mit dem Sattelschlepper

    … sich nicht auf den Linksabbieger. Stößt dieser mit einem Verkehrsteilnehmer des Gegenverkehrs zusammen, dann hat sich nicht die Gefahr verwirklicht, zu deren Abwehr das Rechtsfahrgebot bestimmt ist3. Hier hat das Beklagtenfahrzeug nicht den klägerischen LKW überholt, sondern ist nach links abgebogen. Aufgrund seiner Bauweise ist dieses auf die…

    Rechtslupein Verkehrsrecht Zivilrecht- 26 Leser -
  • Unfall auf der A7 durch Geisterfahrer

    … Ein schweren Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag auf der A7 durch einen Geisterfahrer. Ein 86-Jähriger Mann aus dem Landkreis Main-Spessart war aus noch unbekannten Gründen falsch auf die Autobahn aufgefahren und anschließend mit einem entgegenkommenden Mercedes kollidiert, der mit einem Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen besetzt war. Der…

    Rechtsanwalt Regensburg- 54 Leser -


  • Unfall auf Autobahnparkplatz

    … Das Oberlandesgericht Hamm (OLG) hat mit Urteil vom 29.08.2014 (Az.: I-9 U 26/14, 9 U 26/14) entschieden, dass die Regeln der Straßenverkehrsordnung auch auf einem öffentlich zugänglichen Parkplatz grundsätzlich anwendbar sind. In dem Fall machte der Kläger gegen die Beklagten Schadensersatz aus einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKWs geltend…

    Schadenfixblog- 54 Leser -
  • Datenweitergabe in der Verkehrsunfallregulierung

    … der Weitergabe seiner personenbezogenen Daten verlangen. Denn unabhängig von der Frage, ob die Weitergabe der Daten nach dem Bundesdatenschutzgesetz rechtmäßig war, fehlt es an einer Wiederholungsgefahr im Sinne des § 1004 Abs. 1 Satz 2 BGB, weil die Weitergabe der Daten nur der Abwicklung eines einmaligen Unfallereignisses diente. Es bedarf daher…

    Rechtslupein Zivilrecht- 76 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK