Verkehrsunfall - Seite 12

  • Parkgaragennutzer haben StVO-Regeln zu beachten

    … Das Amtsgericht München hat entschieden, dass die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO) auch in Tiefgaragen zu beachtet sind, auch wenn auf diese nicht explizit hingewiesen wird (Urteil vom 13.02.2013, Az.: 343 C 26971/12, rechtskräftig). Damit wurde die Klage eines Porschefahrers abgewiesen. Dieser war beim Rückwärtsausparken mit einem…

    Schadenfixblog- 9 Leser -


  • so ein kreuzgefährliches Quad

    … Zwischen einem Quad und einem Pkw kam es zu einem Unfall, wobei sich im Nachhinein nicht recht aufklären ließ, welcher der beiden Fahrer dafür verantwortlich war. Der Quadfahrer, der zu allem Übel bei dem Crash auch erheblich verletzt worden war, klagte vor dem Landgericht Ingolstadt auf Schadenersatz und Schmerzensgeld und bekam - nichts. Noch…

    kanzlei-hoenig.dein Verkehrsrecht Zivilrecht- 278 Leser -
  • Unverhältnismäßig hohe Mietwagenkosten

    … Mietwagenkosten bis zur Neubeschaffung zu leisten. Mit dieser Begründung hat das Oberlandesgericht Karlsruhe in dem hier vorliegenden Fall dem Geschädigten keinen Anspruch auf Ersatz weiterer Mietwagenkosten zugesprochen. Bei einem Verkehrsunfall wurde ein Rettungswagen der Klägerin beschädigt, die Haftung der beklagten Unfallgegnerin ist unstreitig…

    Rechtslupein Zivilrecht- 23 Leser -
  • Keine Helmtragepflicht für Fahrradfahrer

    … über die Wahrscheinlichkeit gibt, in Deutschland Opfer eines Verkehrsunfalls mit einer Kopfverletzung zu werden. Problematisch erwiese sich die Annahme einer Pflicht zum Tragen eines Schutzhelms auch unter dem Gesichtspunkt, wie eine Kollision zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger zu beurteilen wäre, die beide infolge des Zusammenstoßes auf…

    Rechtslupein Zivilrecht- 44 Leser -
  • Unfall auf Supermarktparkplatz – gilt „Rechts vor Links“?

    … Das Landgericht Bremen (LG) hat mit Urteil vom 20.06.2013 (Az.: 7 O 485/12) in einem Fall entschieden, bei dem ein Kläger Schadensersatz nach einem Verkehrsunfall auf dem Gelände des Parkplatzes eines des Einkaufszentrums begehrt hat. Wichtig war in dem Fall, dass an der Einfahrt in den Parkplatzbereich ein Schild den Hinweis enthält…

    Schadenfixblog- 266 Leser -
  • Selbstmordversuch mit Kfz nicht versichert?

    … Das Oberlandesgericht Nürnberg (OLG) hat mit Urteil vom 02.08.2013 (Az.: 5 U 562/13) in einem Berufungsverfahren entschieden, bei dem eine Klägerin gegen die Haftpflichtversicherung einer Unfallfahrerin Ansprüche aus einem Verkehrsunfall geltend gemacht hat. Bei dem Unfall wurde eine LKW-Sattelzugmaschine der Klägerin durch den Aufprall eines…

    Schadenfixblog- 163 Leser -
  • Ersatz von Reparaturkosten und Nutzungsausfall bei Eigenreparatur

    … Das Oberlandesgericht München (OLG) hat entschieden, dass Reparaturkosten einer Eigenreparatur nach den von einem Sachverständigen berechneten Kosten der Reparatur in einer im Wohnbereich des Geschädigten ortsansässigen, nicht markengebundenen Fachwerkstatt zu den ortsüblichen Verrechnungssätzen zu erstatten sind. Nach dem Urteil des OLG vom…

    Schadenfixblog- 18 Leser -


  • Aktuelles zur fiktiven Abrechnung von Reparaturkosten

    …. Allerdings muß er darlegen und gegebenenfalls beweisen, daß eine Reparatur in der benannten Werkstatt vom Qualitätsstandard her der Reparatur einer markengebundenen Fachwerkstatt entspricht, und er muß gegebenenfalls vom Geschädigten aufgezeigte Umstände widerlegen, die diesem eine Reparatur außerhalb der markengebundenen Fachwerkstatt unzumutbar…

    Schadenfixblog- 98 Leser -
  • Unfallreparatur nur in der nächsterreichbaren Werkstatt?

    ….100 km entfernten) Wohnsitz des Geschädigten. Maßgebend ist gemäß der obigen, höchstrichterlich geprägten Definition die Situation der Geschädigten – hier also der Klägerin – im konkreten Einzelfall, so dass sich jede generalisierende Betrachtung, die z.B. Abschleppkosten bis zum Wohnort stets als erstattungsfähig ansieht, nach Auffassung des…

    Rechtslupein Zivilrecht- 72 Leser -
  • Unfall beim Einsteigen in Bus

    … Das Oberlandesgericht Naumburg (OLG) hat sich im Rahmen eines Berufungsverfahrens mit der Haftungsfrage nach einem Unfall beim Einsteigen eines Fahrgastes in einen Bus befasst. (Urteil vom 30.05.2013, Az.: 1 U 129/12). Dem Fall lag folgender Sachverhalt zugrunde: Die Klägerin wollte während einer Busreise in den Reisebus über den hinteren Zugang…

    Schadenfixblog- 61 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK