Verkehrsunfall - Seite 12



  • Einschlafen am Steuer – Führerschein in Gefahr?

    … Das Landgericht Traunstein (LG) hat mit Beschluss vom 8.7.2011 (Az.: 1 Qs 226/11) über einen Fall entschieden, bei dem gegen einen Kfz-Lenker nach einem von ihm verursachten Unfall die Entziehung der Fahrerlaubnis angeordnet worden war. Zugrunde lag ein Strafbefehl, mit dem Fahrer zur Last gelegt wurde, im Straßenverkehr ein Fahrzeug geführt zu…

    Schadenfixblog- 16 Leser -
  • Vorsicht an Fußgängerüberwegen!

    … Das Oberlandesgericht Celle (OLG) hat mit Beschluss vom 3.1.2013, Az.: 31 Ss 50/12, in einem Revisionsfall über einen Fall von rücksichtslosem Verhalten im Straßenverkehr entschieden. Es ging um die Frage, ob der Fahrzeuglenker wegen einer vorsätzlichen Straßenverkehrsgefährdung mit mehrmonatigem Fahrverbot verurteilt werden kann, weil er – so der…

    Schadenfixblog- 2 Leser -
  • Betriebswegeunfall bei Sammeltransport

    … Das Oberlandesgericht Dresden (OLG) hat entschieden, dass von einem „Sammeltransport“ im Sinne der höchstrichterlichen Rechtsprechung auch dann auszugehen ist, wenn ein Arbeitgeber seinen Arbeitsnehmern für die Heimfahrt von einer betriebsfernen Arbeitsstätte einen betriebseigenen Pkw zur Verfügung und er auch die anfallenden Kosten trägt. Dies…

    Schadenfixblog -
  • Gefährliches Inlineskaten

    …; Urteile des OLG Hamm vom 18.06.2013, Aktenzeichen 9 U 1/13. Fazit: Selbst ohne Verschulden verbleibt bei Unfällen mit “schwächeren” Verkehrsteilnehmern wie Fußgänger, Inliner etc. mit dem motorisiertem Verkehr meist eine Haftung aus der Betriebsgefahr des Kraftfahrzeugs. …

    anwaltshausblog- 38 Leser -
  • Die Missachtung der Vorfahrt

    … für allein verantwortlich. Er wollte deshalb über 13.000 Euro? von dem Gegner und dessen Versicherung ersetzt haben. Dabei stützte er sich auf ein von ihm eingeholtes Sachverständigengutachten, das den Wiederbeschaffungswert für sein Fahrzeug mit 11.800 Euro? angab. Der beklagte Unfallgegner und seine Versicherung räumten im Laufe des Prozesses den…

    Rechtslupein Zivilrecht- 38 Leser -


  • Das Überholen einer Fahrzeugkolonne

    … aufgrund der besonderen Umstände ein Verschulden der beklagten Linksabbiegerin, einer seinerzeit 45jährigen aus Marl, nicht festzustellen. Deswegen sei bei ihrem Fahrzeug nur die Betriebsgefahr zu berücksichtigen, so dass der Kläger 75 % seines Schadens selbst zu tragen habe. Den Kläger treffe ein erhebliches Verschulden, weil er verbotswidrig bei einer…

    Rechtslupein Zivilrecht- 44 Leser -
  • Inlineskaten auf der Gegenfahrbahn

    … entgegenkommende Klägerin ggfls. ausweichen würde. Demgegenüber treffe die Klägerin ein erhebliches Mitverschulden am Zustandekommen des Verkehrsunfalls. Als Inlineskaterin hätten für sie die Vorschriften des Fußgängerverkehrs gegolten. Demnach habe sie außerhalb einer geschlossenen Ortschaft im Rahmen des Zumutbaren den linken Fahrbahnrand benutzen müssen…

    Rechtslupein Zivilrecht- 9 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK