Verkehrsunfall - Seite 12



  • Verkehrsunfall gehabt und keine Zeugen vor Ort?

    … Bei einem unverschuldetem Verkehrsunfall kann es von erheblicher Bedeutung sein, wenn man auf -idealerweise unbeteiligte- Augenzeugen zurückgreifen kann, die den Unfallsachverhalt bestätigen können. Nicht selten kommt es vor, dass Unfallgegner noch am Unfallort vermeintlich einsichtig sind und dann später im Rahmen der Unfallregulierung mit dem…

    LawBike.dein Verkehrsrecht- 247 Leser -
  • Kein Anspruch auf Schmerzensgeld nach Unfall an Bahnübergang

    … passieren, sahen die Richter als grobe Verletzung des Vorfahrtsrechts des Zuges an und wiesen die Klage ab. Rechtsanwältin Ines Gläser, Fachanwältin für Medizinrecht Similar Posts: Der Frühling ist da – die Motorradsaison hat begonnen Wer den doppelten Schulterblick vergisst, haftet bei einem Verkehrsunfall voll “Den Unfallgegner trifft kein Verschulden” – Gefährdungshaftung im Straßenverkehr Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast) …

    Quirmbach und Partner- 47 Leser -
  • Unfallregulierung nach Gutachten

    … Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls kann vom Schädiger und dessen Haftpflichtversicherung in der Regel die vom Schadenssachverständigen in Rechnung gestellten Kosten ersetzt verlangen, es sei denn, dass diese deutlich über den marktüblichen Preisen liegen und diese Abweichung für den Geschädigten ohne Weiteres erkennbar war; eine Marktforschung…

    Rechtslupein Zivilrecht- 42 Leser -
  • Privatrennen: Ausschluss der straßenverkehrsrechtlichen Gefährdungshaftung

    … Bild unter cc-by-sa-3.0-de zur Verfügung gestellt von Wikipedia Benuter “M 93″ – vielen Dank! Das Oberlandesgericht Karlsruhe (OLG) hat entschieden, dass die straßenverkehrsrechtliche Gefährdungshaftung von Teilnehmern einer Veranstaltung, bei der Fahrzeuge auf einer geschlossenen Strecke gefahren werden, ausgeschlossen werden können (Urteil vom…

    Schadenfixblog- 82 Leser -
  • Kein Fahrradhelm

    … Der Schadensersatzanspruch eines Radfahrers, der im Straßenverkehr bei einem Verkehrsunfall Kopfverletzungen erlitten hat, die durch das Tragen eines Schutzhelms zwar nicht verhindert, wohl aber hätten gemildert werden können, ist jedenfalls bei Unfallereignissen bis zum Jahr 2011 grundsätzlich nicht wegen Mitverschuldens gemäß § 9 StVG, § 254 Abs…

    Rechtslupein Zivilrecht- 37 Leser -
  • Unfall mit Müllfahrzeug

    … Das Oberlandesgericht Saarbrücken (OLG) hat mit Urteil vom 21.03.2013 (Az.: 4 U 108/12-32) über die Reichweite der Privilegierung eines Müllfahrzeugs beim einem Verkehrsunfall entschieden. Im Fall wollte der Kläger vom beklagten Abfallentsorger und dessen Wagenlenker Schadensersatz wegen eines Verkehrsunfalls erlangen. Im Einmündungsbereich einer…

    Schadenfixblog- 137 Leser -
  • Geprüfte Mobilität im Alter

    … Es läßt sich nicht verhindern: Auch Autofahrer werden mit der Zeit älter. Und mit dem Alter beginnt dann der Schwund der Leistungsfähigkeit. Das ist auch der Behörde bekannt, die für den Erhalt des wichtigsten Teils für das menschliche Überleben zuständig ist - der Fahrerlaubnisbehörde. Hier stellen sich ganz besondere Anforderungen an den…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 206 Leser -


  • Klage gegen Abschleppunternehmen wenig aussichtsreich

    … Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 18.02.2014 (Az.: VI ZR 383/12) nach dem Abschleppen eines verbotswidrig geparkten Fahrzeugs über die Einbeziehung eines Dritten in die Schutzwirkungen eines Vertrages entschieden. Im Fall ging es um die Klage gegen ein Abschleppunternehmen. Dieses schleppte im Auftrag einer Stadt das vom Kläger…

    Schadenfixblog- 161 Leser -
  • Überholender Motorradfahrer an Ampel – Haftungsverteilung?

    … Das Landgericht Tübingen hat mit Urteil vom 10.12.2013 (Az.: 5 O 80/13) entschieden, dass ein Motorradfahrer, der eine vor einer Ampel wartende Fahrzeugkolonne überholt, gegen das Rücksichtnahmegebot verstößt. Bei einem Unfall trifft ihn wegen dieses Verschuldens und der Betriebsgefahr eine Mithaftung von einem Drittel gegenüber einem unter…

    Schadenfixblog- 130 Leser -
  • Streit und Verfolgung zwischen Auto- und Radfahrer

    … Das Amtsgericht Bremen hat entschieden, dass kein Verfolgungsrecht des Autofahrers nach einem „Beinaheunfall“ mit einem Fahrradfahrer bestehe gemäß § 127 StPO, soweit offensichtlich kein Schaden entstanden ist (Urteil vom 17.04.2014, Az.: 10 C 212/13). Vielmehr bestehe ein Mitverschulden des Autofahrers im Sinne von § 254 BGB, wenn sich dieser…

    Schadenfixblog- 176 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK