Verkehrsunfall

  • Benutzung des Radweges in falscher Richtung

    … Ein Radfahrer behält sein Vorrecht gegenüber kreuzenden und einbiegenden Fahrzeugen auch dann, wenn er verbotswidrig den linken von zwei vorhandenen Radwegen nutzt. Kommt es zu einem Unfall kann der Radfahrer deswegen aber 1/3 seines Schadens selbst zu tragen haben. Das Nichttragen eines Schutzhelms rechtfertigt keine Anspruchskürzung zulasten des…

    Rechtslupe- 69 Leser -


  • BGH: Wichtiges zur Betriebsgefahr bei sicherungsübereignetem PKW

    … nicht entgegengehalten werden. Eine in vielerlei Hinsicht spannende Konstellation, die genauerer Betrachtung verdient. I. Sachverhalt (dem Urteil entnommen) Der Kläger nimmt nach einem Verkehrsunfall die Beklagten auf Zahlung weiteren Schadensersatzes in Anspruch. Der Kläger war zum Unfallzeitpunkt Halter des an eine Bank sicherungsübereigneten…

    Juraexamen.infoin Zivilrecht- 66 Leser -
  • Im Auftrag und nach Vorgaben der HUK…

    …Versicherungen lassen eingereichte Kfz-Gutachten überprüfen. Die HUK Coburg bedient sich dabei regelmäßig der DEKRA. Ein aktuelles Beispiel: Der vom Geschädigten beauftragte freien Sachverständige kalkuliert Reparaturkosten von 1.806,43 € netto. Die DEKRA kommt bei ihrer Überprüfung dieses Gutachtens auf 25 % weniger, nämlich 1.356,83 € netto. Der im anschließenden Klageverfahren vom Gericht bestellte Sachverständige kommt auf … Im Auftrag und nach Vorgaben der HUK… weiterlesen…

  • Reißverschlussverfahren

    … Gilt das Reißverschlussverfahren auch auf Autobahnauffahrten? Nein! Und zwar auch dann nicht, wenn auf der Autobahn verkehrsbedingter Stop-and-Go-Verkehr herrscht. Der Verkehr auf der Autobahn hat stets Vorrang. So entschied auch das Amtsgericht Essen in seiner Entscheidung vom 20.03.2017 (14 C 188/16). (Aus den Gründen: …Ein auf eine…

    Thomas Brunow/ Geblitzt? Fahrverbot? Bußgeld?- 139 Leser -
  • Mach Dich nackisch!

    …Verkehrsunfall mit Sachschaden und mit Personenschaden. Kfz-Gutachten, Arztbericht und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung schicke ich zur HUK Coburg. Die Antwort der HUK Coburg nach 8 Tagen: Die Unterlagen haben wir erhalten. Nachdem diese geprüft wurden, kommen wir unaufgefordert auf die Angelegenheit zurück. Bis dahin bitten wir um Geduld. So weit…

  • DEKRA nicht befangen

    …Nach einem Verkehrsunfall läßt der Geschädigte ein Kfz-Haftpflichtgutachten erstellen, um seinen Schaden beziffern zu können. Das Gutachten reicht er dann bei der Versicherung ein, die für die Schadenergulierung zuständig ist. Die Versicherung überprüft das Gutachten. Bei der HUK Coburg erfolgt die Überprüfung regelmäßig durch die DEKRA. Diese…



  • RSV: Verklag noch mehr!

    …Die Rechtsschutzversichersicherung (RSV) möchte, daß ich noch mehr verklage. Also noch mehr Personen. Wegen des Verkehrsunfalls habe ich nur den Fahrer verklagt. Das kommt bei mir öfters vor. Die RSV schreibt: Wir regen an, auch unbedingt den gegnerischen Kfz-Versicherer zu verklagen, damit im Obsiegensfall auf einen solventen Schuldner zurückgegriffen werden kann. Nun erweisen sich Kfz-Versicherer … RSV: Verklag noch mehr! weiterlesen…

  • Darf es etwas weniger sein? (14)

    …XII. Lösungsansätze Das Spannungsverhältnis, das durch den Interessengegensatz von Geschädigtem und Schädiger besteht (vgl. oben V.), wirkt sich auf die Erstattung der Sachverständigenkosten nach einem Verkehrsunfall aus. Dabei sind selbstverständlich die allgemeinen schadenersatzrechtlichen Regelungen zu beachten. Aber auch die Besonderheiten, die sich daraus ergeben, wie sich der Preis für ein Sachverständigengutachten bildet (vgl. oben VIII.4.), … Darf es etwas weniger sein? (14) weiterlesen…

  • Darf es etwas weniger sein ? (13)

    …XI. § 287 ZPO in der Revision Der Tatrichter ist bei § 287 ZPO besonders freigestellt. Schon BGH III ZR 9/50 spricht vom freien Ermessen des Gerichts und verweist auf die Rechtsprechung des Reichsgerichts. Und BGH VI ZR 176/67 formuliert: Diese Vorschrift stellt den Tatrichter besonders frei. Der Bundesgerichtshof stellt sein eigenes Ermessen nicht an … Darf es etwas weniger sein ? (13) weiterlesen…

Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK