Verkehrsgerichtstag

  • Rückblick auf den 53. Verkehrsgerichtstag in Goslar

    … Vom 28. Januar bis 30. Januar 2015 tagte der 53. Verkehrsgerichtstag in Goslar. Unsere RechtsanwältInnen Melanie Kamper, Sandra Deller und Helmut Gräfenstein waren vor Ort und besuchten u.a. den Arbeitskreis zum Thema Anscheinsbeweis im Verkehrsrecht Rechtsanwältin Melanie Kamper Viele Verkehrsunfälle lassen sich nicht vollständig aufklären…

    Quirmbach und Partner- 30 Leser -
  • 53. Deutscher Verkehrsgerichtstag in Goslar

    … erreicht. Das Anwaltsbüro Quirmbach und Partner wird dort mit den Rechtsanwältinnen Melanie Kamper und Sandra Deller sowie Rechtsanwalt Helmut Gräfenstein vertreten sein. Für die Personenschadenregulierung ist insbesondere der Arbeitskreis VI von Bedeutung, der sich mit dem sogenannten Anscheinsbeweis befasst. Melanie Kamper, Rechtsanwältin für…

    Quirmbach und Partner- 34 Leser -


  • Problemfeld Schmerzensgeld – Rückblick auf den 52. Verkehrsgerichtstag in Goslar II

    … der Bemessung von Schmerzensgeldern darf es nicht darum gehen, was die Versicherungen leisten möchte, sondern darum, was den Opfern zusteht. Melanie Kamper, Rechtsanwältin Similar Posts: Schmerzensgeldtabellen – Sinnhaftigkeit und Grenzen Gesetzliche Unfallversicherung in der Diskussion – Rückblick auf den 52. Verkehrsgerichtstag in Goslar I Schmerzensgeld bei Totgeburt durch einen Behandlungsfehler Rating: 5.0/5 (1 Bewertung cast)…

    Quirmbach und Partner- 44 Leser -
  • "Anwaltshelden" aus Leipzig - Sachsen kennen kein Pardon

    …Beim 52. Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar trat ein "Unterhaltungskünstler" auf, der im abendlichen Beiprogramm der Konferenz zu sächseln begann. Ein "stark" angetrunkener Anwalt aus Leipzig stürmte daraufhin die Bühne des Hotels und ohrfeigte den Künstler. Ins Freie Befördert, randalierte der Advocatus Diaboli auf dem Marktplatz weiter und…

    Arbeitsrecht Chemnitz- 195 Leser -
  • Datenschutz im Kfz

    … Vor kurzem berichteten wir an dieser Stelle über das Thema „Was mein Auto über mich weiß – Datenschutz im Automobil” . Nun wurde die Problematik auch beim 52. Deutschen Verkehrsgerichtstag 2014 (52. VGT) in der vergangenen Woche in Goslar diskutiert. In der Empfehlung des Arbeitskreises VII fordern Experten, dass sowohl Fahrzeughersteller als…

    Datenschutzticker.de- 28 Leser -
  • Morgen beginnt der Verkehrsgerichtstag...

    … ...da lohnt sich nochmals ein Blick auf die Themen hier. Ich tippe mal, dass - auch wenn die anderen Arbeitskreise gar nicht so uninteressant, weil praxisnah klingen - das Thema MPU im Arbeitskreis V sehr kontrovers diskutiert werden wird. Da wird es sicher auch einmal wieder um die Anfechtbarkeit der MPU-Anordnung gehen und die Frage, warum es…

    beck-blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 17 Leser -
  • Schmerzensgeldtabellen – Sinnhaftigkeit und Grenzen

    … Der 52. Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar – eine Vorschau, Teil II Der Arbeitskreis II des 52. Deutschen Verkehrsgerichtstages in Goslar wird sich mit dem Problemfeld Schmerzensgeld und Schmerzensgeldtabellen auseinandersetzen und von Wolfgang Wellner, einem Richter am Bundesgerichtshof (BGH) geleitet. Unser Anwaltsbüro wird durch Frau…

    Quirmbach und Partner- 50 Leser -
  • Der 52. Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar – eine Vorschau Teil I

    … unfallversichert – Fluch oder Segen?“. Bereits im Vorfeld möchten wir einen kleinen Ausblick auf die Themen und Inhalte geben. „Gesetzlich unfallversichert – Fluch oder Segen?“ Sandra Deller, Rechtsanwältin Der Arbeitskreis III widmet sich der Frage, welche Vor- und Nachteile die gesetzliche Unfallversicherung hat. Wird jemand bei einem Unfall verletzt…

    Quirmbach und Partner- 22 Leser -
  • Gesetzlich unfallversichert – Fluch oder Segen?

    … gesetzliche Unfallversicherung hat. Wird jemand bei einem Unfall verletzt, dauert es oft sehr lange, bis der Schädiger bzw. dessen Kfz-Haftpflichtversicherung den entstandenen Schaden ersetzt. Das Unfallopfer kann dadurch schnell in eine finanzielle Schieflage geraten. Vorteile der gesetzlichen Unfallversicherung Bei einem Arbeitsunfall ist auf jeden…

    Quirmbach und Partner- 1 Leser -
  • Nichts Besonderes vom 50. VGT

    … wegen eines „Schockschadens“ werden dem derzeit nicht gerecht. In den Fällen fremd verursachter Tötung eines nahen Angehörigen soll ein Entschädigungsanspruch für Ehe- und Lebenspartner sowie Eltern und Kinder geschaffen werden. Nach Auffassung des Arbeitskreises sollte dieser durch die Legislative entwickelt werden. Die Bemessung sollte den Gerichten…

    Burhoff online Blog- 5 Leser -


  • 50. Verkehrsgerichtstag 2012: Die Themen!

    … Die Themen des 50. VGT sind nun online (das Programm ist hier zu finden): AK I: Ansprüche naher Angehöriger von Unfallopfern - Stand in Europa - - Schmerzensgeld für Angehörige - - Mittelbar Geschädigte - AK II: (Mit) Haftung des Unfallopfers bei eigener Sorgfaltspflichtverletzung - Eigenverantwortung des Geschädigten - - Normierte / nicht…

    beck-blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 49 Leser -
  • Empfehlungen Deutscher Verkehrsgerichtstag 2011 in Goslar

    … Am Freitag, 28.01.2011 endete der 49. Verkehrsgerichtstag in Goslar. Die Empfehlungen des Verkehrsgerichtstags sind für den Gesetzgeber nicht bindend. Sie wurden in der Vergangenheit jedoch oftmals aufgegriffen und umgesetzt – wie das begleitete Fahren mit 17, das Handyverbot am Steuer oder die Herabsetzung der Promille-Grenze. Drogendelikte im…

    Schadenfixblog- 59 Leser -
  • Wirkstoffabbau bei Dauerkonsumenten von Cannabis kann bis zu 7 Tage dauern…

    … Zurück vom 49. Verkehrsgerichtstag in Goslar, gibt´s hier einen kurzen Überblick über die Themen und Empfehlungen des Arbeitskreises “Drogendelikte im Verkehr”. Schlechte Zeiten für Drogenkonsumenten im Straßenverkehr – der Arbeitskreis I empfahl, weiterhin Fahrten unter Drogeneinwirkung mit allen zur Verfügung stehenden rechtsstaatlichen…

    LawBike.dein Verkehrsrecht- 140 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK