Vergleichswohnung

  • Mieterhöhungsverlangen – und die Vergleichbarkeit der Wohnungen

    … Die an die “Vergleichbarkeit” der zur Begründung eines Mieterhöhungsverlangens genannten Wohnungen (§ 558a Abs. 2 Nr. 4 BGB) zu stellenden Anforderungen sind in der höchstrichterlichen Rechtsprechung seit langem dahin geklärt, dass ein großzügiger Maßstab anzulegen ist und eine Übereinstimmung oder gar “Identität” in allen wesentlichen…

    Rechtslupein Mietrecht Zivilrecht- 46 Leser -


  • Festlegung der Vergleichsmiete bei einer früheren Soldatensiedlung

    … Ortsteil ist eine Soldatensiedlung, die 1953 errichtet wurde und zum heutigen NATO-AWACS-Flughafen gehörte. Dieser Ortsteil steht im Eigentum der Klägerin. Die Klägerin forderte 2009, dass die Mieter einer Erhöhung der Monatsmiete (ca. 4,86 € je qm) zustimmen, wobei sie sich auf den Mietspiegel von Geilenkirchen stützte. Allerdings gaben die Beklagten…

    rechtsanwalt.comin Mietrecht- 16 Leser -
  • AG Düren: My home is my castle

    … damit der Eindruck erweckt worden, dass sich der geforderte Mietzins dem einschlägigen Rasterfeld des Mietspiegels entnehmen lasse. Tatsächlich lasse sich die geforderte Miete jedoch formell wirksam nur durch Sachverständigengutachten oder Vergleichswohnungen belegen. Vergleichbare Wohnungen dürften denkbar spärlich gesät sein und ein…

    Mit Fug und Rechtin Mietrecht- 60 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK