Verfassungsrecht

    • Warum es kein schottisches Veto geben kann

      Nach dem britischen Referendum vom vergangenen Donnerstag, bei dem 51,9 % für einen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union gestimmt haben, sind viele Fragen offen, nicht zuletzt etwa, wie das Austrittsverfahren nach Art. 50 EUV genau ablaufen wird und wie sich die Beziehungen der EU zum ausgetretenen Großbritannien gestalten werden.

      Roman Kaiser/ De lege lata- 555 Leser -
    • VG Augsburg: Das Kopftuch bleibt examensrelevant

      Das VG Augsburg hatte mit Urteil vom 30.06.2016 – Au 2 K 15.457 festgestellt, dass Rechtsreferendarinnen in Bayern nicht verboten werden darf, ein Kopftuch bei der Ausübung von hoheitlichen Tätigkeiten mit Außenwirkung zu tragen (z.B. bei Sitzungsvertretungen für die Staatsanwaltschaft). Prozessuale und materiellrechtliche Probleme Der Fall eignet sich hervorragend für münd ...

      Christoph Werkmeister/ Juraexamen.infoin Verwaltungsrecht- 110 Leser -
    • Prüfungsgespräch im Öffentlichen Recht: Die Wahl des Bundespräsidenten

      Wir freuen uns, einen Gastbeitrag von Sebastian Nellesen veröffentlichen zu können. Der Autor ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Wissenschaftsrecht und Medienrecht (Prof. Dr. Christian von Coelln). Öffentlich diskutierte Themen stehen regelmäßig zu Beginn des Prüfungsgesprächs und dienen als Eins ...

      Juraexamen.info- 65 Leser -
  • BVerfG: Rechtsprechungsüberblick im Verfassungsrecht (15)

    …, Pressemitteilungen oder kurzen Ausführungen aus den Gründen eine überblicksartige Auswahl aktueller Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts, welche ihr nachschlagen solltet. Beschluss vom 10. März 2016 – 1 BvR 2844/13 (siehe auch die Pressemitteilung) Das BVerfG führte in diesem Beschluss aus, dass die Meinungsfreiheit nach Art. 5 I 1 GG auch die Freiheit…

    Marius Schäfer/ Juraexamen.info- 28 Leser -




  • Die Strategien der Rechtsunsicherheit – Teil 1: Auftakt und die drei Strategien

    … erfahrene Pfadfinder noch zu betreten wagen. Wie dem auch sei: Wenn Sie bewusst daran mitwirken wollen, im Rechtsstaat Rechtsunsicherheit zu erzeugen, dann sollten Sie die drei Strategien der Rechtsunsicherheit kennen. Rechtsunsicherheit beruht darauf, dass man nicht erkennen kann, was gilt. Daraus leitet sich die Strategie der Verunklarung ab…

    Justiz-und-Recht- 116 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Akteure Der Rechtsunsicherheit Anwendungsvorrang Anything Goes In Der Rechtsprechung Aufbau Des Rechtssystems Aufenthaltsgesetz Aufenthaltsverbot Aufhebung Der Vollziehung Auslegung Ausländisches Recht Ausschüsse Aussetzung Der Vollziehung Bayern Begründung Beratungsresistenz Billigkeit Bundespräsident Bundesverfassungsgericht Bverfg Deals Demokratie Einzelfallgerechtigkeit Europarecht Examensvorbereitung Externer Sachverstand Fehleranfälligkeit Der Rechtsordnung Fehlerregeln Geltungsvorrang Generalklausel Gerichte Gesamtnichtigkeit Gesetzgebungsorgan Gesetzgebungsverfahren Gesetzliches Verbot Gewaltenteilung Gleichheitssatz Großbritannien Hierarchie Juristen Juristische Methodik Und Arbeitsweise Konkrete Normenkontrolle Kopftuch Lobbyismus Megaprinzipien Minister Ministerien Mündliche Prüfung Nichtigkeit Obiter Dictum Parlamentarier Politiker Praxistauglichkeit Prüfungsgespräch Rechtsanwälte Rechtsfolge Rechtspolitik Rechtspolitik Und Methode Rechtspolitische Beiträge Rechtsprechung Rechtsprechungsüberblick Rechtsprechungsübersicht Rechtssicherheit Rechtsstaat Rechtstreue Rechtsunsicherheit Rechtsverweigerung Referendariat Religionsfreiheit Richter Richterliche Unabhängigkeit Solidaritätszuschlag Staatsorganisationsrecht Staatssekretäre Steuern Strategie Der Vergrämung Strategie Der Verunklarung Strategien Der Rechtsunsicherheit Teilnichtigkeit Unbestimmte Rechtsbegriffe Universitäten Verfassungsbeschwerde Verfassungsgericht Verfassungswidrigkeit Verschiedenes Verunsicherung Durch Den Rechtsstaat Verwaltungen Verwaltungsgerichte Verwaltungsrecht Verwirkung Verzinsung Wertung Wesentlichkeitstheorie § 134 Bgb § 139 Bgb § 242 Bgb § 44 Vwvfg § 45 Vwvfg § 46 Vwvfg § 47 Vwgo öffentliches Interesse öffentliches Recht
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK