Verbraucherschutz

    • Bundesnetzagentur stoppt Abzocke mit Ping-Calls

      Ping-Calls sind Lockanrufe, bei denen das Handy kurz klingelt, zu kurz um den Anruf anzunehmen. Wer zurückruft, zahlt! Im Display wird eine Nummer angezeigt, die man auf den ersten Blick mit einer lokalen Vorwahl verwechseln kann. Wer jetzt leichtsinnig zurückruft, landet in exotischen Ländern. Zu hören sind Bandansagen, die mehrere Euro pro Minute kosten.

      JUDID- 78 Leser -
  • Nichtgewährung zugesagter Rabatte zum Zwecke der Kundenrückgewinnung

    … Urteil des OLG München vom 16.03.2017, Az.: 29 U 3285/16 Sagt ein Telekommunikationsanbieter einem ehemaligen Kunden zum Zwecke der Kundenrückgewinnung einen Rabatt von 15,00 Euro auf die monatliche Grundgebühr zu, so begeht das Unternehmen eine Wettbewerbsrechtsverletzung, wenn es diesen Rabatt auf der monatlichen Rechnung tatsächlich nicht…

    kanzlei.biz- 41 Leser -


  • „Der Artikel ist bald verfügbar“ als Lieferzeitangabe zu unbestimmt

    … Urteil des LG München I vom 17.10.2017, Az.: 33 O 20488/16 Bei Fernabsatzverträgen hat ein Unternehmer den Verbraucher entsprechend § 312d Abs. 1 BGB i.V.m. § 246a EGBGB unter anderem über den Termin zu unterrichten, bis zu dem er die Waren liefern muss. Zwar muss er hierfür nicht zwingend den (spätesten) Liefertermin bestimmen, sondern kann unter…

    kanzlei.biz- 45 Leser -
  • EuGH muss entscheiden: Widerrufsrecht für Matratzen?

    … Matratzenhändler gibt es im Onlinehandel seit Jahren. In letzter Zeit mischen sich einige Start-Ups darunter, die versuchen, aus dem – recht profanen – Akt des Matratzenkaufs ein hippes Lifestyle-Event zu machen, das noch dazu den Schlafkomfort fördern soll. In diesem Zusammenhang durfte bislang wie selbstverständlich davon ausgegangen werden…

    halle.law- 70 Leser -
  • Zertifikation von Mediatoren – Nonsens?

    … Regelungen sichern weder die Qualität noch sorgen sie für Transparenz, sondern führen die Verbraucher und anderen Marktteilnehmer stattdessen in die Irre. Damit verfehlt die Verordnung beide gesetzgeberischen Ziele. Erlassen wurde die Verordnung im Übrigen von dem von Heiko Maas geführten Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz…

    Axel Brodehl/ Mediation- 72 Leser -


  • Online-Seminare und das Fernunterrichtsgesetz

    … Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Nicht zuletzt sind Anbieter, die diese Vorgaben nicht einhalten, in Gefahr, von Wettbewerbern wegen unerlaubtem Wettbewerb oder nach dem Unterlassungsklagegesetz von Verbraucherschutz-Vereinen auf Unterlassung in Anspruch genommen zu werden. Ob die Schriftform der Anmeldung und Gerichtsstand am Wohnort des…

    Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff- 92 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK