Verbraucherschutz

    • Parship – Der Wink mit dem Zaunpfahl: Das AG Hamburg gibt die Richtung vor!

      Beim AG Hamburg geht es hoch her in Sachen Parship . An die 60 Klagen allein durch unsere Kanzlei. Schriftsätze, die sich vom Umfang her jenseits von Gut und Böse bewegen. Parship verliert, und zwar einen Prozess nach dem anderen. Das AG Hamburg positioniert sich ein weiteres Mal und legt in einem Hinweis die Gründe dafür dar, warum die Kunden von Parship nach Widerruf überhaup ...

      Thomas Rader/ Kanzlei Rader- 341 Leser -
    • Online-Seminare und das Fernunterrichtsgesetz

      Himmel – Bäume – Kiefern #Paragrafendschungel Online-Seminare boomen. Doch der Paragrafendschungel in Deutschland ist für die Anbieter dicht. Es gibt hier einige Hürden und rechtliche Risiken, wenn es sich um Fernunterricht im Sinne des Fernunterrichtsschutzgesetzes (kurz FernSUG) handelt und sich auch deutsche Privatkunden als Teilnehmer richtet.

      Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff- 83 Leser -
    • BGH-Entscheidung mit weitreichenden Folgen für den Verbraucherschutz

      Der BGH hat in seinem Urteil vom 11.05.2017 – I ZR 60/16 folgende Entscheidung getroffen: a) Hat ein Testkäufer bei einem Kauf im Internet im Einklang mit einem objektiv verfolgten gewerblichen Geschäftszweck zunächst bestätigt, die Bestellung als Unternehmer vorzunehmen und versucht er anschließend durch Eintragung im Online-Bestellformular, sich als Verbraucher darzustelle ...

      Wolf M. Nietzer/ NIETZER & HÄUSLER- 77 Leser -


  • Werbung über „Influencer“

    … In einem neuen Urteil des Oberlandesgerichts Celle hat dieses entschieden, dass die Werbung über Beiträge so genannter „Influencer“ in Social Media wie Instagram und Facebook deutlich als solche zu kennzeichnen ist. Allein der unter mehreren Hashtags platzierte Hinweis „#ad“ ist dazu nicht ausreichend (OLG Celle vom 08.06.2017 – 13 U 53/17). Die…

    Wolf M. Nietzer/ NIETZER & HÄUSLER- 77 Leser -
  • Gesundheitsbezogene Angaben auf Mineralwasser

    … Beschluss des BGH vom 30.01.2017, Az.: I ZR 257/15 Wird Mineralwasser mit gesundheitsbezogenen Angaben beworben, müssen die Vorgaben der Health Claims Verordnung eingehalten werden. Die Mineralwasser-Richtlinie begründet insoweit keine Ausnahmen. Produktunabhängige Angaben bezüglich der positiven Eigenschaften von Calcium und Magnesium dürfen beim…

    kanzlei.biz- 86 Leser -
  • Pauschales Entgelt für jede SMS-TAN ist unzulässig

    … Urteil des BGH vom 25.07.2017, Az.: XI ZR 260/15 1. Bei Klagen nach § 1 UKlaG muss gemäß § 8 Abs. 1 Nr. 1 UKlaG der Klageantrag die beanstandeten Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Wortlaut enthalten, anderenfalls ist die Klage unzulässig. Ist streitig, ob die beanstandete Klausel in dieser Fassung vom Beklagten tatsächlich…

    kanzlei.biz- 37 Leser -
  • Ausgleichsverfahren am Beispiel der SHB Sonnenhöfe

    … Ausgleichsverfahren am Beispiel der SHB Sonnenhöfe Rechtsanwalt + Berlin Im aktuellen Video-Blog habe ich mal wieder meinen Freund und Kollegen Jochen Resch eingeladen, der sich als Rechtsanwalt insbesondere mit dem Anlegerschutz beschäftigt. Es dreht sich dabei um die Problematik, dass ein Fonds aufgelöst wird, die Anleger aber…

    Fernsehanwalt- 48 Leser -
  • Gewährleistungs- und Haftungsrisiken bei E-Sport-Veranstaltungen

    …Haftungsrisiken bei der Veranstaltung von eSport-Events Längst ist der E-Sport auch in Deutschland angekommen und erfreut sich gleichermaßen der Beliebtheit bei Hobbygamern wie Profis. Die Entwicklung weg vom Hinterzimmer-Geheimtipp hin zu millionenschweren Veranstaltungen großer, international tätiger Firmen wie der Turtle Entertainment GmbH, die…

    GamesLaw- 41 Leser -
  • Gesetzesreform über die Beaufsichtigung von Zahlungsdiensten

    … 13.01.2018 demnach grundsätzlich keine Aufschläge mehr für die Nutzung von gängigen Zahlungsmitteln (z.B. Visa, Maestro; Sepa) erheben. Das Gesetz differenziert dabei zwischen Geschäften im B2B- und im B2C-Bereich. Im B2C-Bereich gilt das o.g. Verbot für sämtliche o.g. Zahlungsmittel. Im B2B-Bereich hingegen können Unternehmen für kartengebundene…

    Wolf M. Nietzer/ NIETZER & HÄUSLER- 65 Leser -
  • Gamescom Kongress 2017 – Video Games Bar Association Summit

    …Etwa 60.000 Gamer stürmten am 23.08.2017 die Tore der Gamescom, um die neuesten PC- und Videospiele-Titel des Jahres anzuspielen und Merchandise-Artikel abzugreifen. Etwas seriöser ging es da auf dem an die Gamescom angeschlossenen europäischen Gipfel der Video Games Bar Association (VGBA) zu. Der VGBA-Summit ist eine mittlerweile regelmäßig stattfindende Veranstaltung im Rahmen des Gamescom-Kongresses, auf...…

    GamesLaw- 72 Leser -


  • Bereichern sich Anlegerschutzanwälte an ohnehin schon Geschädigten?

    …: Dieser Beitrag wurde unter Verbraucherrecht, Video-Blog abgelegt und mit Anleger, Anlegerschutz, Anlegerschutzanwälte, Beratung, Berlin, Bredereck, Gebühren, Geschädigte, Klagen, Mandanten, Rechtsanwalt, Resch, Verbraucherschutz verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwalt- 140 Leser -
  • AG Hamburg: Arglistige Täuschung durch Parship – Manches spricht dafür!

    … Im “Kampf gegen das Böse” in Form überhöhter Wertersatzforderungen durch Parship greift das AG Hamburg unsere Argumentation auf und stellt fest, dass auch für eine arglistige Täuschung der Kunden durch Parship manches spricht. Die Einkommensabfrage im Persönlichkeitstest scheint Parship auch als preisbildender Faktor für den Mitgliedsbeitrag zu…

    Thomas Rader/ Kanzlei Rader- 171 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK