Vater

    • Erbschaftsteuer gegen Zivilrecht beim leiblichen Vater

      Erbschaftsteuer gegen Zivilrecht beim leiblichen Vater Das hessische Finanzgericht setzte sich in einem Urteil vom 15.12.2016 über die zivilrechtlichen Grundsätze, wonach ein Kind nur ein Vater haben kann, hinweg. Was war passiert: Nach § 1592 BGB ist der rechtliche Vater eines Kindes der Mann, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet ist (Vaterschaftsvermutung).

      T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht Zivilrecht Erbrecht- 40 Leser -
    • Achtung Steuerfalle - Pflichtteil im Nachlass

      Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in seinem Urteil vom 7.12.2016 - II R 21/14 - entschieden, dass ein vom Erblasser nicht geltend gemachter Pflichtteilsanspruch zum Nachlass gehört und beim Erben der Besteuerung aufgrund Erbanfalls unterliegt. Erbschaftssteuer fällt auch an, wenn der Pflichtteil des Erblassers von dessen Erben nicht geltend gemacht wird Dabei kommt es laut BFH e ...

      Erbrecht-Blogin Erbrecht- 12 Leser -


  • Kann mein Kind den vollen Unterhalt verlangen, wenn es eigene Einkünfte hat?

    … kann es sein, dass das Kind die Schule schwänzt oder nach Beendigung der Schulpflicht keiner Arbeit nachgeht. Solange das Kind noch schulpflichtig ist, kann es Unterhalt verlangen. Nach Ende der Schulpflicht kann sich der barunterhaltspflichtige Vater auf den Standpunkt stellen, das Kind könne arbeiten. Dann wird dem Kind das erzielbare Einkommen fiktiv angerechnet. Damit dürfte regelmäßig keine Unterhaltspflicht mehr bestehen. Ingolf Schulz Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Erbrecht Leave a Reply…

    Paragrafenpuzzlein Erbrecht- 122 Leser -
  • Kindergeld und Unterhalt beim Wechselmodell

    … Teil unterhaltspflichtig war. Ein Ausgleich des hälftigen Kindergeldes stellt einen Unterfall der familienrechtlichen Ausgleichsansprüche dar, auch wenn es sich bei dem Kindergeld um eine staatliche Sozialleistung handelt. Diese dient den Eltern zur Erleichterung des Kindesunterhaltes und hat damit beiden Eltern zuzukommen, wenn das Wechselmodell praktiziert wird. Anna Hönig Rechtsanwältin Leave a Reply…

    Paragrafenpuzzle- 186 Leser -
  • Umgangsrecht des biologischen, nicht rechtlichen, Vaters

    … Gemäß § 1686 a BGB hat der biologische – jedoch nicht rechtliche – Vater, der ernsthaftes Interesse an dem Kind gezeigt hat, ein Umgangsrecht, wenn der Umgang dem Kindeswohl dient, wenn also der Umgang für das Kindeswohl förderlich ist. Diese Voraussetzung ist auch dann nicht erfüllt, wenn zwar aus psychologischer Sicht ein offener Umgang mit der…

    Rechtslupe- 155 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK