Aktuelles zum Thema Unternehmer



  • Unternehmer ohne Testament? Geht gar nicht!

    … Ich habe leider keine Statistik dazu gefunden, aber ich möchte wetten, dass wenigstens 50% der kleinen und mittelbständischen Unternehmer in Deutschland kein Testament haben. Oder sie haben ein Testament, dieses passt aber leider nicht zu ihrem Gesellschaftsvertrag. Was sind die Folgen, wenn eine Unternehmerin ohne Testament stirbt? Ihr…

    36 Leser - huebnerrecht -
  • BMF-Schreiben vom 19. September 2013 – IV D 3 – S 7279/12/10002 -

    … Das BMF-Schreiben erläutert die Änderungen der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers (§ 13b UStG) durch das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz, insbesondere die Erweiterung der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers auf Lieferungen von Gas oder Elektrizität durch einen im Inland ansässigen Unternehmer: “Durch Artikel…

    15 Leser - STEUERRECHT -
  • der feindliche Arbeitnehmer

    … findet immer wieder klasse motivierte Arbeitnehmer, die immer schon mal Burger braten wollten. Vielleicht gehen nach dem Betriebsrat irgendwann auch die faulen Mitarbeiter, dann kann man endlich als Unternehmer alleine arbeiten. Ganz in Ruhe. Aber vielleicht stören dann wieder die Kunden. …

    158 Leser - rechtbrechung -
  • Aufwendungsersatz als Entgelt

    … Erhält ein Unternehmer von einem anderen Unternehmer aufgrund einer gemeinsam betriebenen Nachtzuglinie gewinnunabhängig Aufwendungsersatz für Leistungen, die er an den anderen Unternehmer erbringt, liegt ein steuerbarer Leistungsaustausch vor. Die Beförderung über eine Strecke von ca. 300 km ist nicht als Leistung auf einer…

    3 Leser - Rechtslupe -
  • Shortie: Vertragsinhalt und KBS

    …Die Voraussetzungen zur Bestimmung des Vertragsinhaltes durch ein kaufmännisches Bestätigungsschreiben können gut durch diesen Reim behalten werden: Wenn Unternehmer sich vertragen, einander bald schon schriftlich sagen, was redlich man vereinbart sieht, und bleibt das ohne Widerspruch, und ohne inhaltlichen Bruch, dann so den beiden es geschieht.…

    16 Leser - Gedankensalat -


  • Englische Law Society verweist auf deutschen Blog

    … Respekt, die ehrwürdige “The Law Society of England and Wales” veröffentlich einen Beitrag (hier) des Münchner Kollegen Schmeilzl zum Thema Unternehmensgründung in Deutschland und verlinkt sogar auf den Spezialblog CrossChannelLawyers, der zahlreiche deutsch-britische Rechtsfragen behandelt. Verwandte Artikel zum Thema Unternehmensgründung sowie Starting a Business für ausländische Unternehmer in Deutschland finden sich hier. …

    27 Leser - Rechthaber -
  • BMF-Schreiben vom 26. August 2013 – IV D 3 – S 7532/12/10003 -

    … festgestellt werden. Dies gilt nach § 1 Abs. 2 der Verordnung auch für die Umsatzsteuer, wenn mehrere Unternehmer im Rahmen eines Gesamtobjektes Umsätze ausführen oder empfangen. Zur Anwendung der Verordnung ist das BMF-Schreiben vom 2. Mai 2001 – IV A 4 – S 0361 – 4/01 – (BStBl I S. 256) ergangen. [...]“ Vordrucke zur gesonderten und…

    9 Leser - STEUERRECHT -
  • BGH: Bei Rechtsstreit mit DVAG ist nie das Arbeitsgericht zuständig

    … die vorgreifliche Sonderregelung; § 5 Abs. 3 Satz 1 ArbGG enthält eine nicht geschlossene Zuständigkeitsregelung… Zu dem genannten Personenkreis gemäß § 92 a HGB gehören Handelsvertreter, die vertraglich nicht für weitere Unternehmer tätig werden dürfen (§ 92 a Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 HGB; sog. Einfirmenvertreter kraft…

    81 Leser - Handelsvertreter Blog -
  • Flächendeckende Altpapiersammlung durch gewerbliche Unternehmer

    … Das geltende Kreislaufwirtschaftsgesetz erlaubt die Untersagung von gewerblichen Sammlungen, wenn überwiegende öffentliche Interessen den Sammlungen entgegenstehen. Ist bei einer flächendeckenden Altpapiersammlung durch gewerbliche Unternehmer weder die Funktionsfähigkeit der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger noch die des…

    25 Leser - Rechtslupe -
  • AG Hannover: Shop-Bewertungsanfragen können Spam sein

    … Das Amtsgericht Hannover hat in seinem Urteil vom 03.04.2013, Az.: 550 C 13442/12, entschieden, dass Aufforderungen zur Bewertung im Sinne einer Feedback-Mail als Werbung anzusehen sind. Durch die unaufgeforderte Zusendung solcher Mails in Form von Spam kann der Unternehmer in seinem Recht am eingerichteten und ausgeübten Gewerbe verletzt…

    22 Leser - Kanzlei Dr. Schenk -
  • Impressumspflicht: EMail Adresse muss genannt werden

    … gebracht) ist ebenfalls keine E-Mail-Anschrift, mithin keine Adresse der elektronischen Post. Es ist dieser auch nicht gleichwertig (ebenso LG Essen MMR 2008, 196), jedenfalls nicht völlig. Der Verbraucher muss sich in ein ihm vom Unternehmer vorgegebenes Formular “zwängen” lassen. So folgt aus dem Vorbringen der Beklagten zu einem von ihr…

    34 Leser - Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf -


  • Abzugsfähigkeit von Bewirtungsaufwendungen

    … Gesetzes zur Änderung des Einkommensteuergesetzes, des Körperschaftsteuergesetzes, des Gewerbesteuergesetzes und des Wohnungsbau-Prämiengesetzes (Steueränderungsgesetz 1960) vom 30.07.1960 der Umstand zu verstehen, dass “die zunehmende Steigerung des Lebensstandards […] es in den letzten Jahren mit sich gebracht [habe], daß viele Unternehmer bei…

    20 Leser - Rechtslupe -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

100 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK