Unternehmenskaufvertrag

  • Der Geschäftsführer der Zielgesellschaft, der zu viel wusste

    … fatal auswirken. Besonderes Augenmerk ist unter anderem auf die Personen zu legen, deren Kenntnis aus Sicht des Käufers nicht zu einem Haftungsausschluss führen soll. Der Geschäftsführer, der zu viel wusste – Problem des Verkäufers Nicht neu ist, dass die Handlungen des Geschäftsführers der Zielgesellschaft im Rahmen einer Transaktion zu einer…

    KÜMMERLEIN 360°- 84 Leser -


  • Risikofaktor Altlasten: Gestaltungsmöglichkeiten im Unternehmenskaufvertrag

    … daran vorbei, die Problematik rund um Altlasten im Rahmen der Due Diligence zu prüfen und dann auch im Unternehmenskaufvertrag abzubilden. Altlasten vor allem bei Produktionsstätten mit langer Historie relevant Die besondere Relevanz dieses Themas ist dabei einerseits darin begründet, dass an den Produktionsstandorten oft mit einer Vielzahl von…

    CMS Hasche Sigle- 77 Leser -
  • M&A [em aend ei] – Folge 4: Das Signing

    … geadelt. Die Parteien haben gekämpft, sich verständigt, angenähert, Kompromisse geschlossen, akzeptiert und letztendlich unterschrieben. Manche Kaufverträge müssen notariell beurkundet werden, damit sie wirksam sind. Dazu zählt vor allem der Erwerb von Geschäftsanteilen an einer GmbH. Doch was gehört in einen Unternehmenskaufvertrag? Zunächst einmal…

    CMS Hasche Sigle- 37 Leser -
  • M&A: DO’s and DONT’s in der Vertragsgestaltung

    … Kein Unternehmen gleicht dem anderen. Selbst Unternehmen aus der gleichen Branche und vergleichbarer Größe entwickeln sich aufgrund unterschiedlicher Unternehmensführung und Eigentümerinteressen regelmäßig sehr unterschiedlich. Der Verkauf bedarf daher eines maßgeschneiderten Unternehmenskaufvertrags. Bestimmte grundsätzliche Fragen stellen sich…

    Wirtschaftsanwaelte.at- 67 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK