Unterbringung

  • Einstweilige Unterbringung – und die erhebliche Bedeutung der Straftat

    … Art. 2 Abs. 2 Satz 2 GG gewährleistet jedermann die Freiheit der Person und nimmt einen hohen Rang unter den Grundrechten ein. Das kommt darin zum Ausdruck, dass Art. 2 Abs. 2 Satz 2 GG die Freiheit der Person als “unverletzlich” bezeichnet, Art. 104 Abs. 1 Satz 1 GG ihre Beschränkung nur aufgrund eines förmlichen Gesetzes zulässt und Art. 104 Abs…

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Die erledigte Unterbringung – und die Verfassungsbeschwerde

    … Angesichts des mit der Freiheitsentziehung erlittenen Eingriffs in ein besonders bedeutsames Grundrecht besteht ein schutzwürdiges Interesse an der Feststellung der Rechtswidrigkeit der Maßnahme auch nach Aufhebung der sie anordnenden Entscheidung und Erledigung der Maßnahme fort. Die Beschwerdeführerin hat nach Aufhebung des…

    Rechtslupe- 31 Leser -


  • Unterbringung in der Psychiatrie – und die Feststellungen zum Defektzustand

    … Die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus gemäß § 63 StGB darf nur angeordnet werden, wenn zweifelsfrei feststeht, dass der Unterzubringende bei Begehung der Anlasstat aufgrund eines psychischen Defekts schuldunfähig oder vermindert schuldfähig war und die Tatbegehung auf diesem Zustand beruht. Der Defektzustand muss, um die…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Entziehungsanstalt – und die bevorstehende Auslieferung

    … solchen hinreichend konkreten Erfolgsaussicht fehlt es, wenn gegen den Angeklagten ein Europäischer Haftbefehl vorliegt und die Auslieferung bereits bewilligt ist. Dies bedeutet, dass die Heilbehandlung nicht vollständig absolviert werden kann, weil dem Angeklagten im Rahmen der Heilbehandlung keine Lockerung gewährt werden kann und infolge des Fehlens der Lockerungsphase auch keine positive Behandlungsprognose besteht. Bundesgerichtshof, Beschluss vom 21. Juni 2017 – 1 StR 193/17 …

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Der Richter und das Sachverständigengutachten

    … Zwar ist der Tatrichter nicht gehalten, einem Sachverständigen zu folgen. Kommt er aber zu einem anderen Ergebnis, muss er sich konkret mit den Ausführungen des Sachverständigen auseinandersetzen. Der Tatrichter muss, sofern er in einer schwierigen Frage den Rat eines Sachverständigen in Anspruch genommen hat und diese Frage dann im Widerspruch…

    Rechtslupe- 92 Leser -
  • Unterbringung in einer Entziehungsanstalt – und die Aussicht auf einen Behandlungserfolg

    …. Vielmehr lassen die insoweit knappen Ausführungen in den Urteilsgründen besorgen, dass die Strafkammer den Vorrang des § 64 StGB gegenüber § 35 BtMG5 aus dem Blick verloren hat und davon ausgegangen ist, im Einzelfall das aus ihrer Sicht unter einem pragmatischen Gesichtspunkt geeignetere Vorgehen wählen zu können. Über die Frage der Unterbringung des…

    Rechtslupe- 64 Leser -
  • Intelligenzminderung bis zum Schwachsinn

    … Eine Intelligenzminderung ohne nachweisbaren Organbefund kann dem Eingangsmerkmal des “Schwachsinns” unterfallen und damit eine besondere Erscheinungsform schwerer anderer seelischer Abartigkeiten darstellen1, die zu einer erheblich verminderten oder sogar aufgehobenen Schuldfähigkeit führen kann. Die bloße Minderung der geistigen…

    Rechtslupe- 48 Leser -
  • Betreuungsgerichtliche Genehmigung einer zivilrechtlichen Unterbringung

    … Mit den Voraussetzungen der betreuungsgerichtlichen Genehmigung einer zivilrechtlichen geschlossenen Unterbringung gemäß § 1906 Abs. 1 Nr. 1 oder Nr. 2 BGB hatte sich aktuell der Bundesgerichtshof zu befassen: Nach § 1906 Abs. 1 Nr. 2 BGB ist eine Unterbringung nur genehmigungsfähig, wenn eine erfolgversprechende Heilbehandlung durchgeführt…

    Rechtslupe- 33 Leser -


  • Unterbringung in der Psychiatrie – und die Gefährlichkeitsprognose

    … Eine Unterbringung gemäß § 63 StGB kommt nur dann in Betracht, wenn eine Wahrscheinlichkeit höheren Grades dafür besteht, dass der Täter infolge seines Zustands in Zukunft Straftaten von erheblicher Bedeutung begehen wird, also solche, die eine schwere Störung des Rechtsfriedens zur Folge haben (Gefährlichkeitsprognose). Die Annahme einer…

    Rechtslupe- 47 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Strafrecht 2016 Abfallrecht Abschiebung Alkoholismus Anlasstat Aufgelesen Auslieferung Beamtenrecht Beschluss Beschwerdeverfahren Bestimmtheit Betäubungsmittel Bewährung Bgh Brandschutz Dauer Demenz Disziplinarverfahren Entscheidung Entschädigung Entziehungsanstalt Erbschaftssteuer Erfolgsaussichten Erledigung Ersatz Europäischer Haftbefehl Familienrecht Freier Wille Gefahrenabwehr Gefahrenprognose Gefährlichkeitsprognose Haftrecht Hotel Im Brennpunkt Immobilienrecht Justizvollzugsanstalt Kreislaufwirtschaftsgesetz Kündigung Mangel Maßregel Maßregelvollzug Menschenwürde Mietrecht Minderung Nachlassverbindlichkeit Neben Der Sache Nebengebiete Neuregelung Olg Celle Olg Hamm Olg Karlsruhe Ordnungsverfügung Psychiatrie Psychiatrisches Krankenhaus Rechtsanwalt Rechtsprechung Räumung Sachverständigengutachten Schadensersatz Schizophrenie Schuldfähigkeit Schuldunfähigkeit Schwerbehinderung Sicherungsverfahren Sozialrecht Sozialversicherungsrecht Steuerrecht Stgb Stpo Strafmilderung Strafrecht Strafurteil Strafverfolgung Strafvollstreckung Strafvollstreckungskammer Strafvollstreckungsrecht Strafvollzug Straßenverkehrsrecht Trunkenheitsfahrt Unzurechnungsfähigkeit Urteilsgründe Verfahrensrecht Verfassungsbeschwerde Verkehrsrecht Verteidiger Verwaltungsrecht Vollmacht Vollstreckungsschutz Voraussetzungen Vorsorgevollmacht Waffenbesitz Waffengesetz Willkür Wohnungseigentumsrecht Zivilrecht Zwangsbehandlung Zwangsversteigerung Zwangsvollstreckung örtliche Zuständigkeit
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK