Unfallversicherung

  • Verkehrsunfall und Insassen-Unfallversicherung

    … Im Rahmen der Absicherung des Straßenverkehrs gibt es ein recht breit gefächertes Paket an Versicherungen, welche nach einem Verkehrsunfall Leistungen übernehmen. Neben der verpflichtenden (§ 1 PflVG) Haftpflichtversicherung ist am bekanntesten wohl die Kaskoversicherung. Eine gewichtige Rolle kann jedoch auch der Unfallversicherung zufallen…

    Daniel Nowack/ Kanzlei für Verkehrsrecht- 94 Leser -


  • Vorerkrankungen im Zusammenhang mit der Unfallversicherung

    …Sie haben einen Arbeitsunfall und es wurde festgestellt, dass sie bereits eine Vorerkrankung haben, welche den Unfall mit verursacht haben könnte? Sie fragen sich, was es in einem solchen Fall zu unternehmen gilt und ob ihnen möglicherweise eine Leistungsminderung droht?... Mehr Lesen…

    VorsorgeBote- 65 Leser -
  • Vorschädigungen in der privaten Unfallversicherung

    …In der privaten Unfallversicherung genügt es für einen adäquaten Kausalzusammenhang zwischen Unfallereignis und Gesundheitsbeeinträchtigung, dass das Unfallereignis an der eingetretenen Funktionsbeeinträchtigung mitgewirkt hat, wenn diese Mitwirkung nicht gänzlich außerhalb aller Wahrscheinlichkeit liegt. Eine wesentliche oder richtungsgebende Mitwirkung ist anders als... Mehr Lesen…

    VorsorgeBote- 27 Leser -
  • Kausalität in der privaten Unfallversicherung – und das mitwirkende Gebrechen

    …In der privaten Unfallversicherung genügt es für einen adäquaten Kausalzusammenhang zwischen Unfallereignis und Gesundheitsbeeinträchtigung, dass das Unfallereignis an der eingetretenen Funktionsbeeinträchtigung mitgewirkt hat, wenn diese Mitwirkung nicht gänzlich außerhalb aller Wahrscheinlichkeit liegt. Eine wesentliche oder richtungsgebende…

    Rechtslupe- 21 Leser -
  • Pokémon Go: Versicherungsschutz beim Spielen?

    …. Nun stellt sich noch die Frage nach dem Versicherungsschutz. Grundsätzlich kann man hier Entwarnung für alle Spielwütigen geben. Solange man nicht vorsätzlich Schäden verursacht, greift die Unfallversicherung bzw. private Haftpflichtversicherung. Wer also ins Spiel versunken über die Straße spaziert und dadurch einen Schaden verursacht, ist noch…

    Fernsehanwalt- 55 Leser -
  • Eingeschränkter Unfallversicherungsschutz im Home-Office

    … Verunglückt ein Arbeitnehmer, der in einem Home-Office arbeitet, auf dem Weg zur Nahrungsaufnahme innerhalb der eigenen Wohnung, so ist dies kein Arbeitsunfall, für den die gesetzliche Unfallversicherung aufkommen müsste. Das hat kürzlich das Bundessozialgericht (Beschluss vom 05. Juni 2016, B 2 U 2/15 R) entschieden. Was war passiert? Eine…

    Betriebsrat Blog- 64 Leser -
  • Für Ferrari auf Ibiza

    … zuzog. Zunächst lag er im künstlichen Koma. Noch heute leidet er unter den Folgen des Ereignisses. Die Berufsgenossenschaft lehnte jedoch die Anerkennung als Arbeitsunfall ab, weil sich der Kläger zum Zeitpunkt des Faustschlags bei keiner Tätigkeit befunden habe, die im Zusammenhang mit seiner Beschäftigung stehe. Zudem bestehe durch seiner damalige…

    Recht Sozial- 33 Leser -
  • Bei Gericht: Interessante Steuerstreite im Mai 2016

    … Dachgeschoss berücksichtigen. Dies sogar dann, wenn ein ausbaufähiges – aber nicht ausgebautes – Dachgeschoss vorhanden ist. Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Steuern und verschlagwortet mit anhängige Verfahren, Bewertung Dachgeschoss Sachwertverfahren, Einspruch, Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung, UNfallversicherung, Vorsorgeaufwendungen von Christoph Iser. Permanenter Link zum Eintrag.…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 78 Leser -


  • Unfallversicherung – und der Zeitpunkt für die Erstbemessung der Invalidität

    … Für die Erstbemessung der Invalidität kommt es hinsichtlich Grund und Höhe grundsätzlich auf den Zeitpunkt des Ablaufs der in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen vereinbarten Invaliditätseintrittsfrist an (hier: 18 Monate). Der Erkenntnisstand im Zeitpunkt der letzten mündlichen Tatsachenverhandlung ist nur maßgebend dafür, ob sich…

    Rechtslupe- 29 Leser -
  • Arbeitsunfall – und der unversicherte Bereich der Notdurft

    … Arbeitsunfälle Unfälle von Versicherten infolge einer den Versicherungsschutz nach §§ 2, 3 oder 6 SGB VII begründenden Tätigkeit (versicherte Tätigkeit). Unfälle sind nach § 8 Abs. 1 Satz 2 SGB VII zeitlich begrenzte, von außen auf den Körper einwirkende Ereignisse, die zu einem Gesundheitsschaden oder zum Tod führen. Ein Arbeitsunfall setzt daher…

    Rechtslupe- 178 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK