Umsatzsteuer - Seite 12

  • Änderungen der Vorgaben für die Ausstellung von Rechnungen

    …: Welches Recht ist bei grenzüberschreitenden Sachverhalten bei der Rechnungsstellung anzuwenden? Grundsätzlich gelten die Vorschriften des Mitgliedsstaates, in dem der Umsatz ausgeführt wird. Hierzu besteht jedoch eine Ausnahme: Es gelten die Vorschriften des Mitgliedsstaates des liefernden Unternehmers, sofern der liefernden Unternehmer im Land der…

    51 Leser - Der Energieblog
  • Die Umsatzsteuer auf die Auslagen: Wie geht das?

    …© Gina Sanders – Fotolia.com M.E. hat es bisher noch keinen obergerichtlichen Beschluss gegeben, der sich mit der Frage auseinandersetzt bzw. entschieden hat, wie es sich mit der Umsatzsteuer verhält, wenn der Rechtsanwalt/Verteidiger Auslagen geltend macht. Vor allem: Welcher Umsatzsteuersatz bei Auslagen mit ermäßigtem Steuersatz? Dazu bin ich…

    51 Leser - Strafrecht Blog
  • Der Kleinunternehmer, die Umsatzsteuer-Jahreserklärung und die Option zur Regelbesteuerung

    … Auch ein Kleinunternehmer (§ 19 UStG) muss eine Umsatzsteuer-Jahreserklärung abgeben. Berechnet ein Kleinunternehmer in einer Umsatzsteuer-Jahreserklärung die Steuer nach den allgemeinen Vorschriften des Umsatzsteuerrechts, ist darin grundsätzlich ein Verzicht auf die Besteuerung als Kleinunternehmer (sog. Option zur Regelbesteuerung) zu sehen…

    10 Leser - Rechtslupe
    Vorher zum gleichen Thema:
    • Die Optionserklärung des Kleinunternehmers für nur einen Unternehmensteil

      Ein Kleinunternehmer kann mit einer nur für einen Unternehmensteil erstellten Umsatzsteuererklärung nicht rechtswirksam auf die Anwendung des § 19 Abs. 1 UStG verzichten. Die für Umsätze i.S. des § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern, die im Inland oder in den in § 1 Abs.

      9 Leser - Rechtslupe
  • Umsatzsteuerfreiheit des Berufsbetreuers

    …Die Leistungen eines Berufsbetreuers fallen nicht in den Anwendungsbereich der in § 4 Nr. 18 Satz 1 UStG vorgesehenen Umsatzsteuerbefreiung. Allerdings kann sich ein Berufsbetreuer auf die in Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. g der Richtlinie 77/388/EWG bzw. ab 2007 in Art. 132 Abs. 1 Buchst. g MwStSystRL vorgesehene Umsatzsteuerbefreiung berufen…

    385 Leser - Rechtslupe
  • Die Optionserklärung des Kleinunternehmers für nur einen Unternehmensteil

    … Ein Kleinunternehmer kann mit einer nur für einen Unternehmensteil erstellten Umsatzsteuererklärung nicht rechtswirksam auf die Anwendung des § 19 Abs. 1 UStG verzichten. Die für Umsätze i.S. des § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern, die im Inland oder in den in § 1 Abs. 3 UStG bezeichneten Gebieten ansässig sind…

    9 Leser - Rechtslupe
    Vorher zum gleichen Thema:
  • BMF: Umsatzsteuer-Umrechnungskurse für September 2013

    …Umsatzsteuer-Umrechnungskurse; Monatlich fortgeschriebene Gesamtübersicht für das Jahr 2013: Gemäß § 16 Abs. 6 Satz 1 UStG wird die monatlich fortgeschriebene Gesamtübersicht für das Jahr 2013 über die bekannt gegebenen Umsatzsteuer-Umrechnungskurse veröffentlicht. Umsatzsteuer-Umrechnungskurse; Monatlich fortgeschriebene Gesamtübersicht für das…

    5 Leser - STEUERRECHT
  • Vorsteuerabzug für Kommunen: Jetzt muss der BFH entscheiden

    … (c) BBH Kommunen können bei Wirtschaftsgütern, die sie nur ganz nebenbei unternehmerisch nutzen, keine Vorsteuer ziehen. Zu diesem Ergebnis kommt das Finanzgericht Berlin-Brandenburg (Urt. v. 17.1.2013, Az. 7 K 7132/10, Revision anhängig beim BFH): Einen Vorsteuerabzug aus den Anschaffungskosten eines Wirtschaftsguts gibt es dann nicht, wenn der…

    16 Leser - Der Energieblog
  • Umsatzsteuer auf “Gratis-Handys”

    … – neben der Vermittlungsprovision – (lediglich) diesen Bonus der Umsatzsteuer zu unterwerfen. Liefert ein Vermittler von Mobilfunkverträgen den Kunden bei Abschluss eines Mobilfunkvertrages “kostenlos” Mobilfunktelefone oder sonstige Elektronikartikel, ist der von dem Mobilfunkanbieter an den Vermittler hierfür gezahlte Aufschlag auf die…

    16 Leser - Rechtslupe
  • Der Bauträger als Umsatzsteuerschuldner

    … § 13b Abs. 2 Satz 2 UStG 2005 schuldet (ausnahmsweise) der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer bei bestimmten Bauleistungen, wenn er selbst Bauleistungen erbringt. Der Bundesfinanzhof nun den Anwendungsbereich der Vorschrift erheblich eingeschränkt und die dazu ergangene Anwendungsvorschrift der Finanzverwaltung (Abschnitt 182a UStR 2005…

    25 Leser - Rechtslupe
    Vorher zum gleichen Thema:
    • BFH zur Umsatzsteuer I: Bauträger nicht Steuerschuldner gemäß § 13b UStG

      BFH-Urteil vom 22.08.2013 – V R 37/10 Pressemitteilung Nr. 80 des Bundesfinanzhofs (BFH): “Nach § 13b Abs. 2 Satz 2 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) 2005 schuldet (ausnahmsweise) der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer bei bestimmten Bauleistungen, wenn er selbst Bauleistungen erbringt. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 22.

      29 Leser - STEUERRECHT
  • Weitere Entscheidungen des BFH (27.11.2013)

    …Folgende weitere Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (27.11.2013) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 25.09.2013 – XI R 41/12 (Unberechtigter Steuerausweis bei Kleinbetragsrechnungen eines Kleinunternehmers – Methoden zur Auslegung einer Rechtsnorm); - BFH-Urteil vom 27.08.2013 – VIII R 34/11 (Ehrenamtliche…

    18 Leser - STEUERRECHT
  • BFH zur Umsatzsteuer I: Bauträger nicht Steuerschuldner gemäß § 13b UStG

    …BFH-Urteil vom 22.08.2013 – V R 37/10 Pressemitteilung Nr. 80 des Bundesfinanzhofs (BFH): “Nach § 13b Abs. 2 Satz 2 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) 2005 schuldet (ausnahmsweise) der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer bei bestimmten Bauleistungen, wenn er selbst Bauleistungen erbringt. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 22. August 2013 (V…

    29 Leser - STEUERRECHT
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK