Umsatzsteuer - Seite 12

  • Werbeleistung für die Schweiz und die Umsatzsteuer

    … Die in Deutschland für die Schweiz erbrachte Werbeleistung bei Sportveranstaltungen unterliegt nicht der deutschen Umsatzsteuer, weil es auf die in der Schweiz zu versteuernden Werbeleistungen und nicht auf die im Stadion in Deutschland stattfindenden Sportveranstaltungen ankommt. Mit dieser Begründung hat das Oberlandesgericht Hamm in dem hier…

    Rechtslupe- 8 Leser -
  • Lieferung von Photovoltaikanlagen und die umgekehrte Steuerschuldnerschaft

    … Das Hessisches Finanzgericht hat entschieden, dass ein Unternehmer, der an seine Kunden betriebsbereite Photovoltaikanlagen liefert, die Umsatzsteuer für die Leistungen seiner Subunternehmer schuldet (umgekehrte Steuerschuldnerschaft / Reverse-Charge-Verfahren). Geklagt hatte ein auf den Vertrieb und den Aufbau schlüsselfertiger…

    Schlosser Aktuell- 20 Leser -


  • Saldierung und das Verbot der Verböserung im finanzgerichtlichen Verfahren

    … Streitgegenstand einer Anfechtungsklage im steuergerichtlichen Verfahren ist die Rechtmäßigkeit des angefochtenen Verwaltungsakts im Ganzen, und nicht etwa einzelne Besteuerungsgrundlagen oder Begründungen. Das Verbot der Verböserung hindert das Gericht nicht daran, innerhalb des vom Finanzamt festgesetzten Steuerbetrags einzelne…

    Rechtslupe- 10 Leser -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (15.01.2014)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von gestern (15.01.2014) veröffentlicht: - FG Niedersachsen Urteil vom 28.08.2013 – 2 K 35/13 (Einkommensteuer 2009: Im Rahmen der Abgeltungssteuer können auch Zahlungen von Steuerpflichtigen im Rahmen des sog. Cash-Settlements / Barausgleichs bei den Einkünften aus…

    STEUERRECHT- 20 Leser -
  • Kreditgewährung und Umsatzsteuer beim “Public-Private-Partnership-Projekt”

    … des Leistungspreises für das Vorliegen eigenständiger Leistungen. Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass die Mitberücksichtigung der Vertragsgestaltung grundsätzlich im Einklang mit der Rechtsprechung des EuGH steht. Soweit Abschn. 29a Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 UStR -nunmehr Abschn.03.11. Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses- als…

    Rechtslupe- 7 Leser -
  • Weitere Entscheidungen des BFH (15.01.2014)

    … Folgende weitere Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (15.01.2014) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 13.11.2013 – XI R 24/11 (Zur umsatzsteuerfreien Kreditgewährung im Rahmen eines “Public-Private-Partnership-Projekts” – Abgrenzung zwischen einer einheitlichen Leistung und mehreren getrennt zu beurteilenden Leistungen…

    STEUERRECHT- 5 Leser -
  • Das Pferd im Visier der Finanzverwaltung

    … Mit der Abgrenzung zwischen Springpferden und Schlachtpferden hatte sich der Bundesfinanzhof zu befassen. Im Kern ging es um die Auflösung des Widerspruchs zwischen nationalem Recht und Unionsrecht. Nach nationalem Recht unterlag die Lieferung aller Pferde dem ermäßigten Steuersatz. Unionsrechtlich ist dies nur für die Lieferung der zum Verzehr…

    Schlosser Aktuellin Steuerrecht- 31 Leser -


  • BMF: Was ändert sich im Steuerrecht im Jahr 2014?

    … Zu Beginn des Jahres 2014 ist eine Reihe von steuerlichen Änderungen in Kraft getreten. Nachfolgende Übersicht enthält eine Auswahl der für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Verwaltung wesentlichen Neuregelungen: Mit dem Gesetz zum Abbau der kalten Progression wurde in zwei Schritten der Grundfreibetrag beim Einkommensteuertarif angehoben…

    STEUERRECHT- 97 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK