Umsatzsteuer

  • Vorsteuerkürzung bei zu hohem Kaufpreis für ein Kfz

    … Die Anschaffung eines teuren und schnellen Wagens ist zwar nicht stets unangemessen i.S. des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG, wenn die Benutzung eines repräsentativen Wagens für den Geschäftserfolg keine Bedeutung hat. Vielmehr ist die Bedeutung des Repräsentationsaufwands nur eine von mehreren Tatsachen, die im Einzelfall zu würdigen und…

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 46 Leser -
  • Die Karnevalssitzung als Zweckbetrieb

    … Der Karnevalsverein ist als gemeinnütziger Verein gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 9 Satz 1 FinanzgerichttG von der Körperschaftsteuer befreit und gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 9 Satz 2 FinanzgerichttG nur mit den Einkünften aus seinem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb körperschaftsteuerpflichtig, soweit dieser nicht als Zweckbetrieb einzustufen ist. Ferner…

    Rechtslupe- 36 Leser -


  • Handel mit Emissionszertifikaten – und die Umsatzsteuerhinterziehung

    … Die zur Ausfüllung des Straftatbestands der Steuerhinterziehung (§ 370 AO) vorgenommene Auslegung von § 3a Abs. 4 Nr. 1 UStG in der Fassung vom 13.12 2006, wonach der dort verwendete Begriff der “ähnlichen Rechte” Emissionszertifikate einschließt, verstößt weder gegen das Analogieverbot des Art. 103 Abs. 2 GG noch gegen den Grundsatz der…

    Rechtslupe- 48 Leser -
  • Outsourcing im Bankbereich – und die Zweifel an der Umsatzsteuerfreiheit

    … Vorgaben der im Streitjahr geltenden Sechsten Richtlinie 77/388/EWG des Rates vom 17.05.1977 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern – Gemeinsames Mehrwertsteuersystem: einheitliche steuerpflichtige Bemessungsgrundlage zu orientieren hat. Bei Zweifeln an der Auslegung derartiger Richtlinien ist der…

    Rechtslupe- 34 Leser -


  • Bundesrat ergreift Gesetzesinitiative

    … Die Gesetzesinitiativen zur Förderung von Barrierefreiheit und Elektromobilität sowie zur Stärkung des Verbraucherschutzes bei unseriösen Verkaufsveranstaltungen standen ganz oben auf der Bundesratssitzung am Freitag, dem 15. Dezember 2017 Außerdem fasste der Bundesrat eine wichtige Entschließung zur Kostenübernahme von Verhütungsmitteln für…

    JUDID- 59 Leser -
  • Kein Vorsteuerabzug für Essgruppe im Privatbereich

    … gewisse Brisanz birgt. Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde: Der Kläger betreibt ein Unternehmen, dessen Gegenstand die gewerbliche Bauleitung ist. Im Jahr 2008 erwarb er einen Esstisch und sechs Stühle. Die Umsatzsteuer aus dem Kaufpreis zog er als Vorsteuer ab, obwohl sich Tisch und Stühle in seinem Esszimmer befanden. Zur…

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 82 Leser -
  • Die Steuervergütung aus der Umsatzsteuervoranmeldung – und die Steuerhinterziehung

    … Bei Steueranmeldungen (§ 150 Abs. 1 Satz 3 AO) – wie den Umsatzsteuervoranmeldungen (vgl. § 18 Abs. 1 Satz 1 UStG) – tritt der Taterfolg der Steuerverkürzung erst dann ein, wenn sie unter den Voraussetzungen des § 168 AO einer Steuerfestsetzung unter Vorbehalt der Nachprüfung gleichstehen. Bei einer auf Steuervergütung gerichteten…

    Rechtslupe- 43 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK